.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Illdisposed
CD Review: Illdisposed - Grey Sky Over Black Town

Illdisposed
Grey Sky Over Black Town


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der Tod ist stark in ihnen"
CD Review: Illdisposed - With The Lost Souls On Our Side

Illdisposed
With The Lost Souls On Our Side


Death Metal
2.5 von 7 Punkten
"Wenn bereits alles gesagt wurde"
CD Review: Illdisposed - Sense The Darkness

Illdisposed
Sense The Darkness


Death Metal, Neo-Thrash
6 von 7 Punkten
"Die Rückkehr des Big Macs"
CD Review: Illdisposed - There Is Light [But It's Not For Me]

Illdisposed
There Is Light [But It's Not For Me]


Death Metal, Death/Thrash Metal, Electro
5 von 7 Punkten
"Ups, sie haben's schon wieder getan...!"
CD Review: Illdisposed - The Prestige

Illdisposed
The Prestige


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Yeah, zurück zu den Wurzeln!... warum eigentlich?"
Mehr aus den Genres
CD Review: Monstrosity - Spiritual Apocalypse

Monstrosity
Spiritual Apocalypse


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Ein echter Feuersturm!"
CD Review: Fangorn - Fangorn

Fangorn
Fangorn


Death Metal
4 von 7 Punkten
"Der Name FANGORN entstammt, wie vermutlich mittlerweile jeder auf diesem Planeten weiß, de... [mehr]"
CD Review: Bloody Maria - Still Alive

Bloody Maria
Still Alive


Death/Thrash Metal, Melodic Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Zigaretten, Whisky und einmal ab übers Reibeisen"
CD Review: Fragments Of Unbecoming - The Everhaunting Past: Chapter IV – A Splendid Retrospection

Fragments Of Unbecoming
The Everhaunting Past: Chapter IV – A Splendid Retrospection


Death Metal, Melodic Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Konstante Qualität"
CD Review: Obituary - Obituary

Obituary
Obituary


Death Metal
6 von 7 Punkten
"End it now? Auf keinen Fall!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Share:
Band: Illdisposed Homepage Metalnews nach 'Illdisposed' durchsuchen Illdisposed
Interviewpartner: Jakob Batten

„Die eierlosen Nutten ausm schwulen Norden“ werden ILLDISPOSED liebevoll von ihren Fans genannt. Für den Soundtrack, ist seit einem Weilchen ein gewisser Jakob Batten verantwortlich. Dieser beantwortet gewissenhaft die Fragen, unter anderem zur neuen Langrille „The Prestige“, wobei das eine oder andere Augenzwickern nicht ausblieb.



Hey Jakob, wie läuft‘s?

Also wenn du mich gestern gefragt hättest, hätte ich „ziemlich schlecht“ geantwortet. Jetzt scheint aber gerade die Sonne... also „ziemlich gut eigentlich“!


OK, die erste Frage zur neuen Scheibe ist natürlich, warum ihr so weit „back to the roots“ gegangen seid. Für mich klingt „The Prestige“ wenig nach den zwei letzten Alben, als viel eher nach älterem Zeug, wie etwa „Submit.

Nach fünf Jahre langem Tragen von Kleidern und High Heels ist es ein gutes Gefühl, wieder Jeans anzuhaben. Wir sind nun wieder ein ganzes Stück straighter, könnte man sagen!


Wenn ich mich richtig erinnere, hast du ziemlich schnell nach dem Release von „Burn Me Wicked“ [2006] verkündet, dass das nächste Album wieder purer Death Metal sein wird. Bist du mit dem Resultat von „Burn Me Wicked“ bzw. der Richtung der letzten Alben heutzutage nicht mehr zufrieden?

Meiner Meinung nach ist „Burn Me Wicked“ ein gutes Album und den Leuten scheint es auch gefallen zu haben. Trotzdem wurde uns von dem Zeug, wie bei allem, ziemlich schnell langweilig. Hin und wieder wollen wir die Dinge einfach mal wieder ein bisschen anders machen.


Warum hat eigentlich Martin Thim [zweiter Gitarrist] die Band verlassen? Ich habe gelesen, dass er das erste Ex-Mitglied von ILLDISPOSED ist, das nicht rausgeworfen wurde...

Ja, das stimmt, jeder andere wurde einfach rausgeschmissen! Martin wurde ein Job in einer Führungsposition angeboten und jetzt hat er keine Zeit mehr für die Konzerte. Wir treffen ihn aber immer noch oft, er ist ein Freund von uns.


Hatte er noch Einfluss auf „The Prestige“?

Nein, die ganze Musik auf dem Album stammt von mir.


Im Vergleich zu „1-800 Vindication“ [2004], das im Proberaum von der Band gemeinsam erarbeitet wurde, hast du für „Burn Me Wicked“ und der neuen Platte alles alleine zuhause geschrieben. Warum diese Änderung?

Da gibt’s einige Gründe. Ich bin das einzige Mitglied, das sowohl Zeit als auch die Möglichkeiten dazu hat. Mal abgesehen davon, dass wir alle nicht sonderlich oft Zeit haben, um zu proben, deshalb können wir auch nicht wirklich dort an Songs feilen. Ich habe zuhause ein kleines Heimstudio und auf diese Weise hat es einfach perfekt geklappt. Es war aber auch ziemlich schwer, deshalb hoffe ich, dass Franz [Gottschalk, der neue Mann an der zweiten Gitarre, Ex-VOLBEAT] das nächste Mal auch mit ein paar Liedern daherkommt!



Nach zwei ziemlich erfolgreichen Alben habt ihr produktionstechnisch von Ziggy und Tue Madsen zum legendären Frederik Nordström gewechselt. Ihr habt ja in der Vergangenheit oft gesagt, dass das Coole an der Arbeit mit Ziggy ist, dass er an eure Faulheit und den komischen Humor schon gewöhnt ist. Wie war es denn dann mit Frederik?

Naja, wir haben Ziggy dieses Mal auch wieder ein bisschen verwendet. Bei ihm haben wir die Drums und die Vocals aufgenommen und ich habe alle Gitarren und den Bass bei mir zuhause aufgenommen. Mit Frederik war es aber schlussendlich ziemlich cool zusammenzuarbeiten. Ich hätte echt nicht erwartet, dass das so gut läuft aber sein Humor ist genauso abgedreht wie unserer, wenn nicht sogar schlimmer… hat also alles perfekt geklappt.


Nachdem die Band den Vertrag mit Roadrunner Records erfüllt hat, habt ihr das Label gewechselt. Freie Entscheidung oder haben die euch vor die Tür gesetzt?

Die haben uns rausgeschmissen. Roadrunner wollte von uns, dass wir mindestens 100.000 Exemplare von jedem Album verkaufen und das konnten wir nicht. Aber das haben wir erwartet und auch gehofft, denn Roadrunner haben unsere CDs nicht den U.S.A. rausgebracht und das war ein großes Problem für uns.


Und was war der Ausschlag, euch unter die schützenden Hände von AFM Records zu begeben?

Weil sie ein gewaltiges Interesse an uns bekundet haben. Sie sind schon seit den frühen Tagen hinter uns her gewesen. Es ist also nicht, weil wir so auf „Hair Metal“ stehen,,,


Bo [Summers, Sänger bzw, „Subwoofer“] hat immer gesagt, dass die Albentitel „1-800 Vindication“ und „Burn Me Wicked“ eigentlich gar nichts bedeuten, wie steht es also um „The Prestige“? Habt ihr es eigentlich, angesichts des „Old School“-Sounds der neuen Scheibe, bereut, dass ihr schon eine CD namens „Retro“ habt?

Also für mich klingt „Retro“ ziemlich dämlich. Ich bin echt froh, dass wir den Namen schon für ein schundiges Album verbraten haben. Unserer Meinung nach hat die neue Platte einiges zu bieten. Da sind einige wirklich starke Songs drauf, unser „Prestige“ quasi.


Die neuen Songs sind ja allesamt nach den ersten Worten der jeweiligen Texte benannt. Hat Bo etwa alle Ideen dafür schon bei PANZERCHRIST verwendet?

Bei PANZERCHRIST hat er einfach nur den Namen des Liedes am Anfang von jedem Lied gesagt. Dieses Mal ist immer die erste Textzeile für den jeweiligen Song namensgebend. Aber er wurde ja auch bei PANZERCHRIST rausgeworfen, vielleicht ist das ja seine Rache…


Es ist ja mit „Ich bin verloren in Berlin“ wieder ein Lied mit teils deutschem Text auf der Platte vertreten. Ich bin sicher, Bos Deutsch ist spitze, trotzdem verstehe ich kein Wort von dem Text! Um was geht’s denn in dem Lied?

Es handelt von dem Abend, an dem wir das letzte Mal in Berlin gespielt haben. Bo hat sich da mehrere Stunden in der Stadt verirrt. Er war ziemlich besoffen, deswegen verstehst du die Lyrics nicht.



Ok, ergibt Sinn! Vor zwei Jahren habt ihr ja mal angekündigt, zu einem Song von „Burn Me Wicked“ ein Video zu drehen. Habt ihr das vermasselt oder warum ist das nie rausgekommen?

Es ist ziemlich schwer für uns, die Zeit für so ein Projekt zu finden, vor allem, wenn wir nicht dafür bezahlt werden. Wir sollen ja fürs neue Album auch einen Clip drehen, aber das ist noch nicht geschehen und ich weiß auch nicht, ob es das wird. Letzten Endes ist das aber egal, Musikvideos sind für Rapper und wir sehen immer noch am besten aus, wenn man uns nur hören kann.


Ich frage mich, welches Lied ihr in dem Fall von „The Prestige“ nehmen werdet. Irgendwie sind die Hitsingles rar auf diesem Album…

Wir sollen zu dem „Berlin“-Song eines machen und das auch noch in Berlin. Da haben wir schon mal zwei große Probleme!


Ihr seid ja bald als Headliner mit der zweiten Ausgabe der „Danish Dynamite“-Tour unterwegs. Kennt ihr denn die zwei anderen Bands, URKRAFT und THE BURNING?

Persönlich nicht, wir haben nur von ihnen gehört. Unser Manager hat diese zwei Bands aufgegabelt, es gab aber auch noch ein paar andere zur Auswahl. Wir haben aber mit denen bereits zusammen auf einem dänischen Festival gespielt und das war ziemlich vielversprechend.


Was läuft denn bei dir derzeit im CD-Player?

Ich stehe derzeit total auf die neue DREAM THEATER [„Systematic Chaos“, 2007], die Erste von MALEVOLENT CREATION [„The Ten Commandments“, 1991] und „Don’t Break The Oath“ [1984] von MERCYFUL FATE.


Zum Abschluss noch eine Frage zu einem alten Thema. Besonders du betonst ja immer wieder, wie schlecht euer Album „Kokaiinum“ [2001] geworden ist. Das ist aber immerhin das erste „richtige“ Studioalbum [eigentlich „Retro“, aber das zählt als Coveralbum nicht] an dem du bei ILLDISPOSED beteiligt warst…. Zufall?

Nein, kein Zufall. Seit ich bei der Band dabei bin, geht alles eigentlich nur mehr in eine Richtung: Abwärts!


Ha, ha, danke für deine Zeit! Man sieht sich dann auf Tour!

Danke fürs Interview!

Ammosarier

Autor: Amadeus Mader [Ammosarier] | 25.03.2008 | 20:41 Uhr

Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin