Gitarrist und Gründungsmitglied John Ricci hat seinen Posten beim kanadischen Speed Metal-Trio EXCITER erneut aufgegeben.

Die U.S.-amerikanische Metalcore-Formation UNEARTH hat mit "Extinction[s]" den Titel ihres nächsten Albums enthüllt.

SLASH FEATURING MYLES KENNEDY & THE CONSPIRATORS haben mit „My Antidote“ einen weiteren Song von ihrem kommenden Album "Living The Dream" vorgestellt.

Die New Yorker Hardore-Vorreiter MADBALL haben einen Videoclip zu ihrem Song „Freight Train“ von ihrem Album "For The Cause" ins Netz gestellt.

Die U.S.-amerikanische Metalcore-Band ALL THAT REMAINS hat mit dem brutal "Fuck Love" betitelten Song eine neue Nummer ins Netz gestellt.

Die griechisch-amerikanischen Hard Rocker OUTLOUD haben mit "My Promise" einen neuen Song nebst Lyric-Video veröffentlicht.

HomeNewsJungle Rot – neues selbst betiteltes Album am 20. Juli
Ein Foto der Death Metal-Band Jungle Rot

Jungle Rot – neues selbst betiteltes Album am 20. Juli

Ein Foto der Death Metal-Band Jungle Rot 11.06.2018

 

Die aus Wisconsin stammende Death Metal-Band JUNGLE ROT hat ein neues Album über ihr Label Victory Records angekündigt. Die inzwischen neunte Platte der Mannschaft wird schlicht auf den Bandnamen hören und soll am 20. Juli weltweit in die Läden kommen. Mit „Fearmonger“ hat die Truppe bereits einen ersten Song vorgestellt, in dem DESTRUCTION-Frontmann Schmier als Gastsänger auftaucht:

 

 

 

 

Das neue Album von JUNGLE ROT wird nicht nur als CD, sondern auch in diversen limitierten Vinyl-Fassungen erscheinen – das kündigt die Band über ihre Facebook-Seite an. Die Versionen „Blood In The Water“ und „Tropical Lava“ sind dabei auf 150 Exemplare limitiert, die „Blood Red“-Schallplatte gibt es 700-mal. Zudem wir eine auf 75 Stück limitierte Kassette zu haben sein.

 

Album VÖ: 20.07.2018

 

Das Album wird folgende Songs enthalten:

 

Tracklist
Send Forth Oblivion
Delusional Denial
A Burning Cinder
Triggered
Fearmonger
Stay Dead
Glory For The Fallen
Pumped Full Of Lead
Twisted Mind
Terrible Certainty [KREATOR-Cover]

 

 

Das Cover des selbst betitelten Jungle Rot-Albums

Foto: Jungle Rot

Aktuelle Reviews
Facebook Kommentare
Share With: