.: SUCHE
    Erweiterte Suche
CD Review: Almanac - Kingslayer

Almanac
Kingslayer


Heavy Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Lang lebe der König"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
CD Review: Ram - Rod

Ram
Rod


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Ramrod, der Zerstäuber"
CD Review: Savage Messiah - Hands Of Fate

Savage Messiah
Hands Of Fate


Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Mit beiden Beinen im Hier und Jetzt"
CD Review: Night Legion - Night Legion

Night Legion
Night Legion


Power Metal
5 von 7 Punkten
"Solide Handwerkskunst"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
CD Review: Marty Friedman - Wall Of Sound

Marty Friedman
Wall Of Sound


Heavy Metal, Instrumental
5.5 von 7 Punkten
"Saitenhexerei auf die angenehme Art"
CD Review: The Black Dahlia Murder - Nightbringers

The Black Dahlia Murder
Nightbringers


Death Metal, Melodic Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Detroit liegt jetzt in Schweden"
Share:


So, neuer Sänger und beinahe neuer Bassist. Wieder einmal befinden wir uns in der totalen Hektik und dennoch in voller Erwartung innerhalb dieser Band, die man unter dem Namen HATESPHERE kennt.

Dennoch war der Stresslevel dieser Tage eher gering. Eine Erklärung dafür ist, dass – obwohl wir gleich zwei neue Mitglieder haben – die beiden sehr erfahrene Jungs sind. Vor allem sind sie sehr erfahrene Metal-Jungs, die genau wissen, wie die Dinge zu laufen haben. Anstatt uns also Sorgen darum zu machen, wie wir auf der Bühne aussehen [ich weiß... wir sehen blendend aus, haha!], konnten wir uns völlig darauf konzentrieren, gut zu klingen. Das mag jetzt vielleicht komisch klingen, aber neue Mitglieder zu haben bedeutet immer eine Schwierigkeit, ihnen das ganze Drumherum erklären zu müssen. Unsere beiden Neuen kennen das Prozedere allerdings schon gut genug und es fühlt sich verdammt gut an, wieder touren zu können.

Getourt haben wir bereits. OK, nur eine kleine Tour, bevor bald die Hölle losbrechen wird, wenn wir mit NEVERMORE, WARBRINGER und MUTINY WITHIN zurück in Nordamerika sein werden.
Anfang August hatten wir eine Woche lang Spaß in Deutschland und Österreich. Die Leute haben unser neues Line-Up wirklich positiv aufgenommen – also alles in allem eine äußerst gute Erfahrung, wieder live spielen zu können. Das waren unsere ersten Konzerte nach vier Monaten Pause und wir haben noch nie zuvor so lange die Füße still gehalten. Wir konnten es nicht erwarten, aber es gibt natürlich keine Premiere ohne Probleme. Auf unserer Reise von Kopenhagen nach Essen in Deutschland gerieten wir in einen so großen Stau, dass wir schon befürchteten, nicht mehr pünktlich zum Gig in Essen anzukommen. Zum Glück waren unsere Ängste unbegründet und wir schafften es dennoch, aber das war nur die eine Seite des Gesamtproblems. Gleichzeitig war nämlich unser neuer Sänger, Esse, auf dem Weg nach Essen – von Litauen aus, wo er einen Gig mit seiner anderen Band gespielt hatte. In Prag wurde dann – wie könnte es anders kommen – sein Flug verschoben, so dass er erst eine Stunde vor dem Gig in Essen landete. Nach einer halbstündigen Taxifahrt vom Flughafen zum Konzert, hatten wir also nur noch wenige Minuten, bevor wir auf die Bühne gingen. Dafür, dass es uns ein Gefühl bescherte, ohne Vorbereitung auf die Bühne geworfen zu werden, war die Show allerdings fantastisch! Essen ist eine großartige Metal-Stadt, wie mir scheint, denn alle Leute feierten unsere Show auf verschiedenste Art und Weise. Manche nahmen einen Drink, andere nahmen zwei, wieder andere noch mehr und ein bestimmter Haufen anderer nahm etliche mehr, weil man sie nicht bezahlen musste und außerdem jemanden hatte, der immer Nachschub brachte. Lars, unser Fotograf, der uns an diesem Tag auch fotografiert hat [Überraschung, hehe!], übernahm diese Aufgabe und fuhr uns anschließend auch noch mit dem Van ins Hotel, weil sowieso keiner mehr in der Lage war, zu fahren. Danke, Lars, wir schulden dir was, Mann...



Nach unserer kurzen Tour hatten wir auch unseren ersten Gig mit neuer Besetzung in Dänemark und glücklicherweise schien es den Leuten gefallen zu haben. In Dänemark zu spielen hat immer etwas sehr Spezielles für uns und wir sind froh, dass es so gut gelaufen ist. Viele Menschen waren erschienen, um uns zu unterstützen. Wir werden euch das niemals vergessen!
Als nächstes geht es, wie gesagt, nach Nordamerika. Sechs Wochen weg von Heimat und Familie sind nicht schön, aber ich bin davon überzeugt, dass uns die Shows dafür entschädigen werden! Wir können es kaum erwarten, wieder über den großen Teich zu kommen und genauso wenig können wir es erwarten, all diese großartigen Fans wiederzusehen!

Wir sehen uns, verdammt noch mal, irgendwo da draußen!

Cheers

Pepe


Live pic by Peter Svendse

12.09.10 23:59 Uhr
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin