.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Defeated Sanity, etc.
Reviews von Defeated Sanity, etc.
CD Review: Defeated Sanity - Passages Into Deformity

Defeated Sanity
Passages Into Deformity


Brutal Death, Technischer Death Metal
6 von 7 Punkten
"Willkommen in der Champions League!"
CD Review: Defeated Sanity - Psalms Of The Moribund

Defeated Sanity
Psalms Of The Moribund


Brutal Death
5.5 von 7 Punkten
"Die Todgeweihten lassen es krachen"
Mehr aus den Genres
CD Review: Illogicist - The Insight Eye

Illogicist
The Insight Eye


Technischer Death Metal
6 von 7 Punkten
"Unlogisch ist hier gar nichts!"
CD Review: Defloration - Necrotic Nightmares

Defloration
Necrotic Nightmares


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Schlag auf Schlag"
CD Review: Rings Of Saturn - Ultu Ulla

Rings Of Saturn
Ultu Ulla


Brutal Death, Symphonic / Epic Metal, Technischer Death Metal
6 von 7 Punkten
"Aliengesindel aus Ultima Thule!"
CD Review: Terrordrome - Vehement Convulsion

Terrordrome
Vehement Convulsion


Brutal Death
5 von 7 Punkten
"Brutal Death mit Aufwärtstendenz"
CD Review: Algetic - Sewer Dynasty

Algetic
Sewer Dynasty


Brutal Death, Technischer Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Da bebt die Kanalisation!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Band(s):
Defeated Sanity Homepage Defeated Sanity Facebook Metalnews nach 'Defeated Sanity' durchsuchenDefeated Sanity
Metalnews nach 'Putridity' durchsuchen Putridity
Metalnews nach 'Vomitous' durchsuchen Vomitous
Share: 
Datum: 13.12.2013Stadt: Paris




Was gibt es Schöneres, als einen [Kurz-]Urlaub im Ausland mit einem kleinen Konzertbesuch zu verbinden und somit auch einen Einblick in die hiesige Szene zu erhalten? Gesagt getan nach einem bereits langen Tag in Frankreichs Hauptstadt inklusive Besuch im grandiosen Louvre, denn die deutschen Technical Brutal Deather DEFEATED SANITY luden im Rahmen ihrer „European Deformity II“-Tour zu einem Gastspiel im schlicht betitelten „Le Klub“ in der Pariser Innenstadt ein. Und dass das vorletzte Konzert der knapp zweiwöchigen Tour, bevor die Band für einen einwöchigen Trip nach Japan aufbrechen sollte, auf jeden Fall lohnenswert ist, dafür sorgt allein schon das großartige aktuelle Album des Quartetts, „Passages Into Deformity“, mit dem die Jungs um Ausnahmeschlagzeuger Lille Gruber im Frühjahr ganz schön abräumen konnten. Mit im Gepäck haben DEFEATED SANITY noch die beiden Vorbands VOMITOUS aus Schweden sowie PUTRIDITY aus Italien, die allerdings beim Betreten des Clubs fast schon durch sind. Die Angabe mit 19 Uhr auf dem Flyer war also tatsächlich ernst gemeint, zumal nach der Show anscheinend im benachbarten Haus eine weitere Veranstaltung über die Bühne gehen wird und man daher zeitig fertig sein muss. Somit spielen die Brutal Deather PUTRITIDY gerade ihr letztes Stück, ehe um 20.30 Uhr auch schon Schicht im Schacht ist.




.: DEFEATED SANITY :.
Bleibt noch der Headliner, der kurz vor 21 Uhr loslegt und in der kommenden Dreiviertelstunde nichts anbrennen lässt – übrigens bei besten Soundbedingungen, sodass alles richtig schön klar und druckvoll in dem winzigen Laden herauszuhören ist und die gut und gerne 50 Anwesenden sichtlich ihren Spaß haben. Ein Mosphit entsteht in dem alten Gewölbekeller zwar nicht, aber immerhin kommt im Verlauf des Auftritts ein wenig Bewegung in die Meute – ein bisschen zu viel allerdings, denn ruck zuck wird versehentlich ein Kabel herausgerissen, sodass die Gitarre bei „The Purging“ vollkommen ausfällt. Dies sorgt etwa fünf Minuten lang für hektisches Umstöpseln, einige Wackelkontakte und dann leider für einen weiteren Ausfall beim zweiten Versuch, ehe der Song schließlich komplett abgebrochen werden muss. Schade drum, zumal das Pariser Publikum sichtlich darum bemüht ist, die selbst verursachte Zwangspause zu überbrücken [zum Beispiel mit dem Anfang von „99 Luftballons“ – ohne Witz!]. Dafür passt der Rest der Show aber wie die Faust aufs Auge: Seien es „Lusting For Transcendence“, „Verblendung“, „Inititation“ und „Naraka“ [alle von der aktuellen Scheibe] oder auch ältere Knaller wie „Hideously Disembodied“, „Engulfed In Excrucation“ oder „Salacious Affinity“ – DEFEATED SANITY machen hier alles richtig und sorgen für sehr kurzweilige Unterhaltung und so manches technische Kabinettstückchen. Obendrein gibt es dann mit „Generosity Of The Diseased“ noch einen brandneuen und viel versprechenden neuen Song, der definitiv Bock auf mehr macht, ehe die ganze Geschichte auch schon wieder vorbei ist [und das vor 22 Uhr!], DEFEATED SANITY die Bühne verlassen und dabei gebührend abgefeiert werden. Eine Zugabe gibt es trotz vehementen Einforderns dann leider nicht, aber eine gute Dreiviertelstunde Brutal Death Metal ist dann auch genau das richtige Maß, um seine ganze Wirkung und Durchschlagskraft zu entfalten, ohne für Ermüdungserscheinungen zu sorgen. In diesem Sinne: Vielen Dank für dieses rundum gelungene Konzert in Paris, Jungs, und bis bald!






soulsatzero

Autor: Alexander Eitner [soulsatzero] | 17.12.2013 | 18:46 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin