.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Isis, etc.
Reviews von Isis, etc.
CD Review: Kylesa - Ultraviolet

Kylesa
Ultraviolet


Progressive, Rock, Sludge
3 von 7 Punkten
"Mehr scheinen als sein"
CD Review: Kylesa - From The Vaults, Vol. 1 [Compilation]

Kylesa
From The Vaults, Vol. 1 [Compilation]


Sludge
Keine Wertung
"Für Komplettisten"
CD Review: Kylesa - Spiral Shadow

Kylesa
Spiral Shadow


Sludge
5 von 7 Punkten
"Kleiner Durchhänger"
CD Review: Kylesa - Static Tensions

Kylesa
Static Tensions


Experimental, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Perkussiv-dynamische Soundwand"
CD Review: Isis - Panopticon

Isis
Panopticon


Noisecore, Post Hardcore
7 von 7 Punkten
"Dass es sich sehr oft lohnt, den Fuß ein wenig vom Gas zu nehmen und einen Gang zurückzusc... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Ohrenfeindt - Motor an!

Ohrenfeindt
Motor an!


Rock, Rock'n'Roll
4 von 7 Punkten
"Läuft rund"
CD Review: Hail!Hornet - Disperse The Curse

Hail!Hornet
Disperse The Curse


Sludge
4 von 7 Punkten
"Fluch oder Segen?"
CD Review: Fireball Ministry - The Second Great Awakening

Fireball Ministry
The Second Great Awakening


Hard Rock, Rock
6 von 7 Punkten
"Hossa, die Waldfee! Das ist es, was wir nach dem Fall von Gott Ozzy gebraucht haben! In ei... [mehr]"
CD Review: Arsonists Get All The Girls - Portals

Arsonists Get All The Girls
Portals


Experimental, Hardcore, Noisecore
4.5 von 7 Punkten
"Zündeln weiter"
CD Review: Steven Wilson - 4 1/2

Steven Wilson
4 1/2


Progressive, Rock
5 von 7 Punkten
""Nettes Schmankerl""
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
CD Review: Marty Friedman - Wall Of Sound

Marty Friedman
Wall Of Sound


Heavy Metal, Instrumental
5.5 von 7 Punkten
"Saitenhexerei auf die angenehme Art"
Band(s):
Isis Homepage Metalnews nach 'Isis' durchsuchenIsis
 Kylesa Facebook Metalnews nach 'Kylesa' durchsuchen Kylesa
Share: 
Datum: 30.10.2009Stadt: Köln

ISIS in der Essigfabrik! Zack, hingefahren. Was sonst? Einer der bekanntesten Vertreter des Post Core schlägt in Köln auf und hat die ebenfalls amerikanische Band KYLESA im Schlepptau. Nach einigen Getränken geht es dann auch schon los.





.: KYLESA :.

Äußerst ungewöhnlich zunächst: KYLESA haben zwei Drumkits aufgebaut und sogar auch zwei Drummer dahinter platziert. Was erwartet uns? Die Band vermengt Einflüsse aus Doom und Stoner Rock und kann durchaus Punkten. Dass drei Sänger mal mit cleanem Gesang, mal mit Screams aufwarten ist dabei ebenfalls eher ungewöhnlich und fällt keineswegs oversized oder unangenehm auf. Anders bei den beiden Schlagzeugern. Hier mehrten sich nach dem Gig dann erwartungsgemäß die Stimmen, die der Meinung waren, man sollte mit zwei Drummern doch etwas mehr rausholen, als dass beide fast die ganze Zeit über deckungsgleich spielen. Hier hätte man dies durch Variationen und den Effekt der zwei Kits doch richtig interessant gestalten können. Auf die dargebotene Weise hätte man nämlich gut und gerne auf das zweite Kit verzichten können. Alles in allem jedoch trotzdem recht interessant, auch wenn der Funke nicht wirklich übergesprungen ist.

.: ISIS :.

Gnadenlos gut. Trotz einiger Soundschwierigkeiten ein wunderbares Set, was die Amis da runtercoren. Diese Art Musik erschließt sich regelmäßig live am besten. So auch an diesem Abend. ISIS versprühen Energie und Atmosphäre, können unter Beweis stellen, dass sie nicht umsonst seit Jahren zu den Größten dieses Genres zählen. Allerdings wird auch bewusst, dass man stilistisch irgendwo gefangen ist und gut daran täte, das Konzept etwas zu erweitern. Vorstellbar wären enorm ausgedehnte psychdelische Ausflüge, die ansatzweise ja sogar bereits vorhanden sind. Das Korsett wird der Band zu eng, was nicht negativ gemeint ist. Wo derartige Kreativität herrscht, sollte man in der Lage sein, sich noch weiter zu entfalten und es nicht bei den nun doch sehr geläufigen Strukturen belassen. Ich jedenfalls kann mir für ISIS weiterhin eine sehr spannende Karriere vorstellen, die weit darüber hinaus reicht, was sie bis jetzt geschaffen haben.




Ein interessanter Abend, der mir ISIS noch näher gebracht hat. Trotz einiger Soundschwächen ein super Konzert und eine angenehme Location, die ich sicher noch häufiger besuchen werde. Eins ist klar: ISIS sollte man mindestens einmal gesehen haben!

shub

Autor: Thomas Kleinertz [shub] | 10.11.2009 | 10:53 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin