.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Long Distance Calling, etc.
CD Review: Long Distance Calling - Trips

Long Distance Calling
Trips


Post Rock, Progressive
6 von 7 Punkten
"Tief unter die Haut gehend"
CD Review: Long Distance Calling - The Flood Inside

Long Distance Calling
The Flood Inside


Alternative, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Groß!"
CD Review: Long Distance Calling - Long Distance Calling

Long Distance Calling
Long Distance Calling


Alternative, Instrumental, Rock
6 von 7 Punkten
"Wieder wunderbar"
CD Review: Daturah - s/t

Daturah
s/t


Instrumental, Post Rock
6 von 7 Punkten
"[Post-Rock-]Film ab!"
CD Review: Long Distance Calling - Avoid The Light

Long Distance Calling
Avoid The Light


Alternative, Instrumental, Post Rock
6.5 von 7 Punkten
"Alles andere als lichtscheu!"
Live-Berichte über Long Distance Calling, etc.
Mehr aus den Genres
CD Review: Spineshank - Anger Denial Acceptance

Spineshank
Anger Denial Acceptance


Alternative, Neo-Thrash, Nu Metal
4.5 von 7 Punkten
"Ordentliches Comeback"
CD Review: Ritual - The Hemulic Voluntary Band

Ritual
The Hemulic Voluntary Band


Folk, Progressive, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Mumins gefährliche Reise"
CD Review: ADAI - We Are All Dead

ADAI
We Are All Dead


Experimental, Post Rock
6 von 7 Punkten
"Emotionale Soundwände"
CD Review: Malpractice - Triangular

Malpractice
Triangular


Hard Rock, Progressive
6 von 7 Punkten
"Muss man gehört haben"
CD Review: Stone Sour - Audio Secrecy

Stone Sour
Audio Secrecy


Alternative, Hard Rock, Modern Metal
5.5 von 7 Punkten
"Das dritte Bein in der Hose!"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Band(s):
Long Distance Calling Homepage Long Distance Calling Facebook Metalnews nach 'Long Distance Calling' durchsuchenLong Distance Calling
 Leech Facebook Metalnews nach 'Leech' durchsuchen Leech
 Daturah Homepage  Daturah Facebook Metalnews nach 'Daturah' durchsuchen Daturah
Share: 
Datum: 19.10.2008Stadt: Karlsruhe



Unsere deutschen Post Rock-Helden von LONG DISTANCE CALLING nehmen ihre „090208“-Split mit den Eidgenossen LEECH zum Anlass, um gemeinsam mit ihren Brüdern im Geiste auf eine kleine aber nicht minder feine Mini-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz zu gehen. Erfreulicherweise macht der Tross auch im gemütlichen Jubez in Karlsruhe halt, wo sich schätzungsweise 120 Menschen eingefunden haben, um einen kalten Oktober-Sonntag angemessen akustisch ausklingen zu lassen. Nichts wie hin also, denn wann kriegt man schonmal drei Bands zu Gesicht, die allesamt dem Gesang abgeschworen haben, um ihre Message rein emotional auf musikalischer Ebene rüberzubringen?

.: DATURAH :.
Der Auftakt des Konzerts ist dabei den aus Frankfurt am Main angereisten DATURAH vorbehalten, die mit ihrer diesjährigen Veröffentlichung „Reverie“ durch die Bank gute Kritiken einfahren konnten. Den Stil der sechs Hessen kann man getrost als ‚klassischen’ Post Rock bezeichnen, sind die Songs doch allesamt rein instrumental gehalten und verbal lediglich durch wenige Sprachfetzen aus Filmen angereichert. Demnach regieren auch im Sound DATURAHs relaxt-repetitive Parts, welche sich immer wieder bis zu einem rasant-rockigen Ausbruch steigern. Für die visuelle Untermalung fährt die Band zudem eine nette Projektionsshow auf. Krönender Abschluss eines hervorragenden Auftritts markiert das mitreißende Stück „Hybrisma“, welches unterlegt ist durch Klaus Kinski’sche Worte aus der in diesem Jahr durch den gleichnamigen Doku-Film wieder bekannt gewordenen Rezitation „Jesus Christus Erlöser“.

.: LEECH :.
Die aus dem Aargau stammenden LEECH nehmen den Steilpass von DATURAH danach gekonnt auf und verzaubern das Publikum weiter durch ihre experimentellen Kompositionen. Überzeugend bringen sie nicht nur ihre beiden Beiträge von der Split mit LONG DISTANCE CALLING, das dem Datum angemessene „Oktober“ sowie „Inspiral“ rüber, sondern auch den ein oder anderen Track ihres aktuellen Albums „The Stolen View“. In diesem Zusammenhang kann vor allem das durch seine sphärische Unterlegung an die französischen Ambient-Elektro-Künstler AIR erinnernde „Silent State Optimizer“ punkten. Letzten Endes schafft es das bereits seit 1995 aktive Quintett im Handumdrehen, den Anwesenden einen schönen ‚Soundtrack To An Individual Emotion Picture Mindmovie’ zu bescheren.


.: LONG DISTANCE CALLING :.
Zu guter Letzt ist es an der Zeit für die in den letzten Monaten schon fast sensationell aufgestiegenen LONG DISTANCE CALLING, die mit „Satellite Bay“ nicht nur eines der besten Alben des letzten Jahres ablieferten, sondern es auch gleich noch schafften, für einen Auftritt bei Rock am Ring gebucht zu werden – und das mit ihrem für diese Massenveranstaltung doch eher exotischen Instrumental-Sound! Die wohl ‚metallischste’ aller Post Rock-Gruppen zollt ihrer Verbundenheit mit LEECH sogleich Tribut in Form des für die erwähnte Split uminterpretierten „Metulsky Curse Revisited“, welches vor allem mit seinem dramatisch-schönen Ende zu begeistern weiß. Wie die beiden Vorgängergruppen hat das Mikro auch bei den sich aus Westfalen und der Kurpfalz rekrutierenden LONG DISTANCE CALLING eher dekorativen Charakter; zum Einsatz kommt es nur, um sich schüchtern beim Pulikum für den Applaus zu bedanken und um den ein oder anderen Song namentlich anzukündigen. Ihre bezaubernde Setlist schließen die fünf ‚Instrumetallisten’ dann passend mit dem sinistren „The Very Last Day“ ab und sorgen damit gleichzeitig für einen mehr als gelungenen Zapfenstreich.

sk

Autor: Sebastian König [sk] | 11.11.2008 | 14:45 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin