.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Atrocity
CD Review: Atrocity - Okkult

Atrocity
Okkult


Dark Metal, Death Metal, Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"Okkulter Beginn einer Trilogie"
DVD: Review: Atrocity - Die gottlosen Jahre

Atrocity
Die gottlosen Jahre


6 von 7 Punkten
DVD "Imposanter Rückblick"
Mehr aus den Genres
CD Review: Hackneyed - Burn After Reaping

Hackneyed
Burn After Reaping


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Keine Eintagsfliege"
CD Review: Carnifex - Hell Chose Me

Carnifex
Hell Chose Me


Death Metal, Deathcore
7 von 7 Punkten
"Die Hölle hat ihre Pforten geöffnet!"
CD Review: Ewigheim - 24/7

Ewigheim
24/7


Dark Metal, Gothic, Gothic Metal
Keine Wertung
"Sammelsurium des Wahnsinns"
CD Review: Hate Eternal - Fury & Flames

Hate Eternal
Fury & Flames


Brutal Death, Death Metal
6 von 7 Punkten
"Musikalischer Gang durch das Fegefeuer!"
CD Review: Maroon - When Worlds Collide

Maroon
When Worlds Collide


Death Metal, Metalcore
5.5 von 7 Punkten
"Stagnation bedeutet Tod"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
<< Grammy-Verleihung - Live-Stream am SonntagVenomous Concept - Vertrag mit Century Media >>
Ein gewaltiges Update gibt's aus dem Hause ATROCITY zu vermelden, denn am 29. Februar werden einige remasterte Alben der Band den Weg für die neueste Veröffentlichung, "Werk 80 II", ebnen.

ATROCITY Frontmann Alex Krull dazu:
"Viele der Alben gab es nur noch sehr schwierig zu bekommen bzw. gar nicht mehr, weil sie ausverkauft waren. Es wäre jammerschade gewesen, wenn man diese Werke nicht mehr neu aufgelegt hätte. Für neue Fans bietet sich jetzt die Chance, sich ein größeres Gesamtbild von dem Schaffen der Band ATROCITY zu machen, und den verschiedenen Projekten der Vergangenheit. Wir haben immer das Beste gegeben, was wir zu der Zeit der Entstehung der Alben machen konnten. Manchmal bietet sich aber die Chance, noch einmal etwas zu verbessern, und das ist ein weiterer Anreiz bei der ganzen Geschichte. Ich habe fast den gesamten Backkatalog remastert und man kann bei älteren Aufnahmen soundtechnisch durchaus noch einiges herausholen. Das hat richtig Spaß gemacht und Perlen wie "Blut", "Willenskraft", Calling The Rain", "Die Liebe", Todessehnsucht" oder unser Debüt, "Hallucinations" erstrahlen jetzt in einem neuen Glanz. Nachdem zuerst die "Todessehnsucht" wieder veröffentlicht worden ist, kommen jetzt neben der ersten "Werk 80" weitere Alben zum Release der "Werk 80 II" am 29.02. wieder frisch auf den Markt! Für uns ist das Datum gleich ein mehrfacher Grund zur Freude, zum einen gibt es unsere neueste Platte und zum anderen die Scheiben, die seit geraumer Zeit nicht mehr offiziell erhältlich waren!

Die Tracklists inkl. Boni der remasterten Alben lesen sich wie folgt:

ATROCITY - HALLUCINATIONS / BLUE BLOOD / THE HUNT [2CD]

CD 1: Hallucinations / Blue Blood

01. Deep In Your Subconcious
02. Life Is A Long And SilentRiver
03. Fatal Step
04. Hallucinations
05. Defeated Intellect
06. Abyss of Addiction
07. Hold Out [To The End]
08. Last Temptation
09. Blue Blood
10. When The Fire Burns Over The Seas
11. Humans Lost Humanity

CD 2: The Hunt [+ Bonustracks]

01. The Hunt [Unholy Version]
02. Blue Blood [Remake '96]
03. I'm In Darkness [Demo Version '93]
04. Unspoken Names [Demo Version '91]
05. Hold Out [To The End] [4-Track Rehearsal Session `90]

Bonustracks:

ATROCITY – Live in Barcelona 1992
06. Fatal Step [Live]
07. Hallucinations [Live]
08. Live Is A Long And SilentRiver [Live]
09. Arch Angel [Live]


ATROCITY - BLUT

01. Trial
02. Miss Directed
03. In My Veins
04. B.L.U.T.
05. I'm In Darkness
06. Calling The Rain
07. Moon-Struck
08. Ever And Anon
09. Begotten Son [Of Wrath]
10. Into The Maze
11. Leichenfeier
12. Goddess In Black
13. Threnody [The Spirit Never Dies]
14. Soul Embrace
15. Land Beyond The Forest


ATROCITY - WILLENSKRAFT

01. Intro
02. Scorching Breath
03. Deliverance
04. Blood-Stained Prophecy
05. Love Is Dead
06. We Are Degeneration
07. Willenskraft
08. For Ever And A Day
09. Seal Of Secrecy
10. Down Below
11. The Hunt

Bonustracks:

THE DEFINITION OF KRAFT & WILLE
12. Deliverance [Come To My World-Mix]
13. Willenskraft [Remix]
14. Scorching Breath [Remix]
15. Gottes Tod


ATROCITY - WERK 80

01. Shout
02. Rage Hard
03. Wild Boys
04. The Great Commandment
05. Send Me An Angel
06. Tainted Love
07. Der Mussolini
08. Being Boiled
09. Don't Go
10. Let's Dance
11. Maid Of Orleans

Bonustracks:

12. Das Letzte Mal
13. Die Deutschmaschine
14. Verschwende Deine Jugend
15. Tainted Love [Albrin-Mix]
16. Shout [Edit]

ATROCITY FEAT. YASMIN - CALLING THE RAIN

01. Calling The Rain [Video Edit]
02. Back From Eternity
03. Departure
04. Land Beyond The Forest [New Version]
05. Migrants' Shade
06. Geburt eines Baumes
07. Calling The Rain [Remix]
08. Sadness

Bonustrack:
09. Desert Land


ATROCITY FEAT. DAS ICH - DIE LIEBE

01. Die Liebe
02. Moonstrucker
03. Bloodlust [Undead Trance]
04. Misdirected
05. Parentalia
06. Trial By Ordeal
07. Unschuld
08. Von Leid und Elend und Seelenqualen
09. Die Todgeweihten
08.02.08 | 19:16 Uhr
Kommentare
<< Grammy-Verleihung - Live-Stream am Sonntag
Venomous Concept - Vertrag mit Century Media >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin