.: SUCHE
Reviews von Atrocity
CD Review: Atrocity - Okkult

Atrocity
Okkult


Dark Metal, Death Metal, Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"Okkulter Beginn einer Trilogie"
DVD: Review: Atrocity - Die gottlosen Jahre

Atrocity
Die gottlosen Jahre


6 von 7 Punkten
DVD "Imposanter Rückblick"
Mehr aus den Genres
CD Review: Defloration - Necrotic Nightmares

Defloration
Necrotic Nightmares


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Schlag auf Schlag"
CD Review: Dr Doom - Everyone Is Guilty

Dr Doom
Everyone Is Guilty


Death Metal, Grindcore, Hardcore
5 von 7 Punkten
"Einstand vs. Schwanengesang"
CD Review: Debauchery - F*ck Humanity

Debauchery
F*ck Humanity


Death Metal, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Blutgott gut, Menschheit schlecht!"
CD Review: Morgoth - Ungod

Morgoth
Ungod


Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Solide"
CD Review: Killwhitneydead - Nothing Less Nothing More

Killwhitneydead
Nothing Less Nothing More


Death Metal, Metalcore, NWOAHM
4 von 7 Punkten
"Metalcore für Cineasten"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
<< Death Angel - Neuer Song onlineGuerrilla - Arbeiten an neuem Album >>
Am 11.01.08 werden ATROCITY "Smalltown Boy" als erste Online-Single von "Werk 80 II" herausbringen.

Bis dahin gibt es jeden Tag auf der offiziellen Homepage der Band eine neue Hörprobe + Statements der Band.

Der zweite Song der Online-Single wird ein Cover von "Relax" sein. Alex Krull hierzu :

"Also den Song, den provokativen Text und das damalige Skandalvideo von Frankie Goes To Hollywood fand ich schon klasse, obwohl ich ein eingefleischter Metalfan war, und eigentlich fast ausschliesslich harte Musik gemocht habe. Das ist ein Kultsong der 80er Jahre, den mußten wir einfach machen! Das ganze visuelle Image, schon bei der ersten WERK 80, ist ja auch ein wenig an diesen Klassiker angelehnt."

08.01.08 | 05:27 Uhr
Kommentare
<< Death Angel - Neuer Song online
Guerrilla - Arbeiten an neuem Album >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin