.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Avantasia
CD Review: Avantasia - The Mystery Of Time

Avantasia
The Mystery Of Time


Hard Rock, Melodic Metal
5 von 7 Punkten
"Unaufgeregt."
CD Review: Avantasia - The Scarecrow

Avantasia
The Scarecrow


Hard Rock, Melodic Metal, Rock
6 von 7 Punkten
"Ein neuer Streich von Tobi Sammet!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Soulhunter - Beyond The Twilight

Soulhunter
Beyond The Twilight


Classic Rock, Hard Rock
3 von 7 Punkten
"Im Ansatz"
CD Review: Saitenfeuer - Auf und Davon 2012

Saitenfeuer
Auf und Davon 2012


Hard Rock, Rock
3.5 von 7 Punkten
"Die Deutschrockschlagerparty geht weiter..."
CD Review: The Tea Party - Seven Circles

The Tea Party
Seven Circles


Alternative, Rock
5 von 7 Punkten
"Optimismus statt Trauer?"
CD Review: Antimatter - Live @ An Club [Live]

Antimatter
Live @ An Club [Live]


Akustik, Alternative, Rock
Keine Wertung
"Essentielles Live-Dokument"
CD Review: Adrenaline Mob - Men Of Honor

Adrenaline Mob
Men Of Honor


Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Kurzweiliger Hard Rock-Spaß"
CD Review: Helldorados - Lessons In Decay

Helldorados
Lessons In Decay


Glam Rock, Hard Rock, Heavy Metal
3 von 7 Punkten
"Spaß beiseite"
CD Review: Stallion - Rise And Ride

Stallion
Rise And Ride


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Hengstgeschwindigkeit!"
CD Review: Ævangelist - Writhes In The Murk

Ævangelist
Writhes In The Murk


Ambient, Avantgarde, Death Metal
6 von 7 Punkten
"Wer windet sich da in Nacht und Wind?"
CD Review: Ainulindalë - Nevrast

Ainulindalë
Nevrast


Neofolk
6 von 7 Punkten
"Auf nach Mittelerde!"
CD Review: Tyred Eyes - Elevator

Tyred Eyes
Elevator


Indie, Rock
6 von 7 Punkten
"Handverlesene Qualität aus dem Land der Elche"
<< Adorned Brood - Tracklist enthülltThe Agonist - Neues Video >>
Tobias Sammet [EDGUY] hat sich erneut mit seinem Projekt AVANTASIA ins Studio begeben, um mit den Arbeiten am nächsten Album zu beginnen, welches vermutlich Anfang 2013 erscheinen wird. Einmal mehr wird es sich wieder um eine Rockoper handeln, welcher ein Konzept zugrunde liegt, wie es auch schon bei den Frühwerken AVANTASIAs der Fall war. Sammet kommentiert:

"Man hört bei dem neuen Material den klassischen AVANTASIA-Vibe an allen Ecken und Enden, und dennoch klingt es frisch und unverbraucht. Es wird einfach wieder ein zeitloses, kitschiges Märchen, weit weg von allem was in irgendeiner Form angesagt ist. Unser letztes Album war tatsächlich bislang unser erfolgreichstes, aber das lag meines Erachtens in erster Linie daran, dass die Leute gemerkt haben, dass es von Herzen kam. Und das wird auch die größte Gemeinsamkeit mit dem neuen Album bleiben. Egal welche Erwartungen AVANTASIA entgegenschlagen, wir machen ein völlig unzeitgemäßes und unvernünftiges Stück Kunst, wie es uns gefällt! Aus die Maus! Ich habe mich vor kurzem mit Michi Kiske unterhalten, der mir sagte, dass ihn das neue Material an die alten, klassischen AVANTASIA erinnert, im alten Keeper-Style. Das trifft nicht für das gesamte Material zu, glaube ich. Aber der Kreis schließt sich schon ein bisschen. Ich selbst kann diese Musik nur schwer mit Worten beschreiben, da war soviel Kreativität vorhanden, dass ich mich selbst bremsen musste, um das Album nicht zu lang oder gar wieder zu einem Doppelalbum werden zu lassen. Es ist gerade alles sehr aufregend, und ich werde Euch demnächst etwas häufiger Updates über den Stand der Dinge geben. Haut rein, Tobi."

25.10.12 | 18:54 Uhr
Kommentare
<< Adorned Brood - Tracklist enthüllt
The Agonist - Neues Video >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin