.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Cauldron
CD Review: Cauldron - In Ruin

Cauldron
In Ruin


Heavy Metal
3.5 von 7 Punkten
"Mindestens gewöhnungsbedürftig"
Mehr aus den Genres
CD Review: Hammerfall - [r]Evolution

Hammerfall
[r]Evolution


Heavy Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Das gestern von heute schon morgen"
CD Review: Beehler - Messages To The Dead

Beehler
Messages To The Dead


Heavy Metal, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Der Lärm der Vergangenheit"
CD Review: Stormhammer - Echoes Of A Lost Paradise

Stormhammer
Echoes Of A Lost Paradise


Heavy Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Überraschungs-Erfolg aus Bayern"
CD Review: Armored Saint - La Raza

Armored Saint
La Raza


Hard Rock, Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Tabula Raza"
CD Review: Powerwolf - Lupus Dei

Powerwolf
Lupus Dei


Heavy Metal, Melodic Speed Metal, Power Metal
7 von 7 Punkten
"Im Namen des Wolfes"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
<< Flotsam And Jetsam - Neue LP, Newsted schreibt mitMastodon - Versteigern Bass für guten Zweck >>
Die kanadischen Heavy Metaller von CAULDRON werden ihr drittes Full-Length-Album, "Tomorrow's Lost", im Oktober via Earache Records veröffentlichen.
Aufgenommen wurde die Scheibe in Parkdale, Toronto zusammen mit Produzent Jameson Elliott, der bereits den Vorgänger von 2012, "Burning Fortune", klanglich betreut hatte.

CAULDRON-Gitarrist Ian Chains dazu:

Es ist keien Konzeptalbum oder so etwas und es bedeutet auch nichts Spezielles. Als Albumtitel bezieht es sich auf die unterschiedlichen Grade von Hoffnungslosigkeit, der man sich manchmal gegenüber sieht.
Es bedeutet, sich hart anzustrengen, um etwas zu erreichen, das vielleicht nie das Licht des Tages erblicken wird oder schlechte Entscheidungen zu treffen, die dann irgendwann alles ruinieren können.


11.07.12 | 20:37 Uhr
Kommentare
<< Flotsam And Jetsam - Neue LP, Newsted schreibt mit
Mastodon - Versteigern Bass für guten Zweck >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin