.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Cut Up
CD Review: Cut Up - Wherever They May Rot

Cut Up
Wherever They May Rot


Death Metal
6 von 7 Punkten
"So muss es sein!"
CD Review: Cut Up - Forensic Nightmares

Cut Up
Forensic Nightmares


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Der König ist tot, lange lebe der König!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Veroxity - Ferocious

Veroxity
Ferocious


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Im Pott wackeln die Wände!"
CD Review: Evocation - Illusions Of Grandeur

Evocation
Illusions Of Grandeur


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Wer Illusionen hat, soll zum Mattenarzt gehen!"
CD Review: Entrapment - The Obscurity Within...

Entrapment
The Obscurity Within...


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Wuchtige Old School-Keule"
CD Review: These Are They - Who Linger

These Are They
Who Linger


Death Metal, Doom Metal
4 von 7 Punkten
"Über das Ziel hinaus"
CD Review: Legacy of Hate - Unmitigated Evil

Legacy of Hate
Unmitigated Evil


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Vielgeliebtes Österreich!"
CD Review: Almanac - Kingslayer

Almanac
Kingslayer


Heavy Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Lang lebe der König"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
<< Aelter - stellen Track onlineThe Poodles - Mit Maverick auf Europatour >>
CUT UP sind eine neue Death Metal-Band, die von Drummer Tobias Gustafsson und Sänger/Bassist Erik Rundqvist nach dem Aus von VOMITORY gegründet wurde. Die Herren schnappten sich Gitarrist Anders Bertilsson und Gitarrist/Sänger Andreas Björnson, um CUT UP zu formen, und dem Death Metal treu zu bleiben. Nun ist das Line-Up vollständig, das erste Album wurde schon aufgenommen, und ein Vertrag mit Metal Blade wurde abgeschlossen.

Das erste Album und weitere Infos werden in Bälde erscheinen.

Hier ein Statement von Schlagzeuger Tobias Gustafsson:

Ich bin froh, stolz und fühle mich geehrt, wieder bei Metal Blade Records untergekommen zu sein, diesmal eben mit CUT UP! Ich kann die Finger nicht vom Death Metal lassen, klar, also ist es fantastisch, so schnell nach dem Ende von VOMITORY mit einem neuen Mörderkommando aus dem Quark gekommen zu sein. CUT UP sind kein bloßes Projekt, sondern die Hauptband aller vier Mitglieder. Wir sind sehr zufrieden mit unserem ersten Album, sowohl mit den Songs als auch der Produktion, und können kaum erwarten, es euch zu zeigen! CUT UP wollen bald nach der Veröffentlichung live spielen und hoffen, euch alle dort vor den Bühnen zu sehen!
04.04.15 | 10:54 Uhr
Kommentare
<< Aelter - stellen Track online
The Poodles - Mit Maverick auf Europatour >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin