.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Die Apokalyptischen Reiter
CD Review: Die Apokalyptischen Reiter - Wie der Weltuntergang ein Teil meines Lebens wurde [Buch]

Die Apokalyptischen Reiter
Wie der Weltuntergang ein Teil meines Lebens wurde [Buch]


Crossover, Death/Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Plattenbau und Weltuntergang"
CD Review: Die Apokalyptischen Reiter - Tief

Die Apokalyptischen Reiter
Tief


Neue Deutsche Härte, Pop, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Endlich Frei!"
CD Review: Die Apokalyptischen Reiter - Tiefer

Die Apokalyptischen Reiter
Tiefer


Akustik
5.5 von 7 Punkten
"Tiefer als Tief"
CD Review: Die Apokalyptischen Reiter - Licht

Die Apokalyptischen Reiter
Licht


Death Metal, Melodic Metal, Power Metal
6.5 von 7 Punkten
"G-E-N-I-A-L"
DVD: Review: Die apokalyptischen Reiter - Tobsucht

Die apokalyptischen Reiter
Tobsucht


6 von 7 Punkten
DVD "Die volle audiovisuelle Livedröhnung"
Mehr aus den Genres
CD Review: Darkest Era - Last Caress Of Light

Darkest Era
Last Caress Of Light


Melodic Black Metal, Melodic Metal, Pagan Metal
3.5 von 7 Punkten
"Spannend geht anders!"
CD Review: Freakozaks - Silent Murder

Freakozaks
Silent Murder


Power Metal, Prog-Metal
4.5 von 7 Punkten
"Smolski's Schäfchen"
CD Review: Diablo Swing Orchestra - Sing Along Songs For The Damned And Delirious

Diablo Swing Orchestra
Sing Along Songs For The Damned And Delirious


Crossover, Experimental, Prog-Metal
6.5 von 7 Punkten
"Selten war Irrsinn so schön!"
CD Review: Asrai - Pearls In Dirt

Asrai
Pearls In Dirt


Gothic Metal, Rock
5.5 von 7 Punkten
"22 Jahre reichen nicht!"
CD Review: Stench - In Putrescence

Stench
In Putrescence


Black/Death Metal, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Formvollendete Fäulnis alter Schule"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
<< Nightwish - Welttournee im Frühjahr 2012Rockharz - Erster Headliner >>
Nach acht Studioalben in fünfzehn Jahren, nach über 600 atemberaubenden Liveshows präsentieren DIE APOKALYPTISCHEN REITER ihre erste offizielle Best-Of-Sammlung ihrer Karriere – "The Greatest Of The Best". Vollgepackt mit Liner Notes zu jedem Album, einer kompletten History-Timeline, allen Texten, Gitarrentabs zu ausgewählten Songs, raren und brandneuen Fotos und natürlich... den 20 besten Reiter-Songs aller Zeiten.

Die Band gibt zu Protokoll:

Die jüngsten REITER Fans waren noch nicht einmal geboren, als das Debüt-Album erschien, insofern können sich DIE APOKALYPTISCHEN REITER mittlerweile das Wort "generationenübergreifend" ans Revers heften. Wer hätte das je gedacht? DIE APOKALYPTISCHEN REITER möchten sich mit dieser CD vor allem bei ihrem Publikum für ihre Leidenschaft und Treue bedanken. Bei über 100 Songs fiel es nicht leicht, die 20 besten auszuwählen. Also hat die Band ihre Archive, Setlisten und Gästebücher der Vergangenheit durchforstet um die Stücke zu finden, die am meisten bewegt und den Pulsschlag erhöht haben. Musikalische Grenzen und Limits haben für sie nie gegolten, insofern ist die Auswahl auf THE GREATEST OF THE BEST der Versuch, das Ungreifbare greifbar zu machen. Verpackung und das Booklet könnten opulenter nicht sein, das Seemanngarn der Liner-Notes wird selbst hartgesottenen Fans die Knie schlottern lassen. Rare und brandneue Bilder, eine aufwändige Coverproduktion wie für ein Studioalbum. THE GREATEST OF THE BEST ist ein Schmuckstück geworden.




Die Band hat außerdem einen Trailer hochgeladen:




Das 48-Seiten-Deluxe-Digibook erscheint am 18.11.2011 via Nuclear Blast Records.
04.10.11 | 16:21 Uhr
Kommentare
<< Nightwish - Welttournee im Frühjahr 2012
Rockharz - Erster Headliner >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin