.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Encoffination
Reviews von Encoffination
CD Review: Encoffination - O' Hell, Shine In Thy Whited Sepulchres

Encoffination
O' Hell, Shine In Thy Whited Sepulchres


Death Metal, Doom Metal
1.5 von 7 Punkten
"Zum Einsargen belanglos..."
CD Review: Encoffination - Ritual Ascension Beyond Flesh

Encoffination
Ritual Ascension Beyond Flesh


Death Metal, Doom Metal
3.5 von 7 Punkten
"Entkoffeiniertes zum Leichenschmaus"
Mehr aus den Genres
CD Review: Aborted - Coronary Reconstruction [EP]

Aborted
Coronary Reconstruction [EP]


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Fortschrittlicher Rückschritt"
CD Review: Carnal Decay - Chopping Off The Head

Carnal Decay
Chopping Off The Head


Brutal Death, Death Metal
4 von 7 Punkten
"Gurgel, Würgel, Kröchz"
CD Review: Dark Disciple - Kill Everything - Worship Nothing

Dark Disciple
Kill Everything - Worship Nothing


Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Worship me or die"
CD Review: Commander - World's Destructive Domination

Commander
World's Destructive Domination


Death Metal, Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Oans, zwoa, g'banga"
CD Review: Necrophagia - WhiteWorm Cathedral

Necrophagia
WhiteWorm Cathedral


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Unterhaltsam"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
<< Suicide Silence - Artwork gesichtetThe Sorrow - Live-Dates für den Sommer >>
Das US-Funeral Doomdeath-Duo von ENCOFFINATION schickt sich an, mit "O' Hell, Shine In Thy Whited Sepulchres", sein zweites Full Length-Album via Selfmadegod Records im Sommer 2011 zu veröffentlichen.
Nach ihrem Debüt, "Ritual Ascension Beyond Flesh", soll der Nachfolger "O' Hell, Shine In Thy Whited Sepulchres", acht bis zehn neues Songs enthalten, aufgenommen im texanischen Cooper und in Atlanta, Georgia von Januar bis Mai 2011.
Basierend auf den eigenen Erfahrungen, die Frontmann Ghoat in der Bestattungsindustrie gemacht hat, wird "O' Hell, ..." eine Art Konzeptalbum werden, allerdings "nicht im klassischen, linearen Sinn, sondern abstrakt; vom Tod der menschlichen [Lebens-]Form zum Opfer des Fleisches für die Erde".

Gitarrist/Sänger Ghoat [u.a. FATHER BEFOULED, VOMITCHAPEL] dazu weiter:

Euch erwartet schiere Finsternis. Nehmt alles, was wir bisher gemacht haben und dreht es auf. Mehr Death, mehr Gloom, mehr Verfall. Die Gitarren werden [Euch] erdrücken, die Vocals werden [Euch] besessen machen und die Atmosphäre von ENCOFFINATION wird Euch erdrosseln. Wir packen mehr Struktur in die Riffs, [...]mehr Dinge, die Euch bei der Gurgel packen und Euch Euren Atem nehmen werden.

Line Up:

Ghoat - Vocals, Bass, Guitar, Effects, Samples, Chants
Elektrokutioner - Drums, Percussion, Samples, Effects

Ein prominenter ENCOFFINATION-Fan, namentlich Tom G. Warrior [TRIPTYKON, CELTIC FROST, HELLHAMMER], äußert sich allemal euphorisch:

Genau meine Art von Musik. Komplette Finsternis, eine bodenlose Grube voller Nacht. Rücksichtsloser Underground Metal wie er besser und fesselnder nicht sein könnte.

18.05.11 | 13:59 Uhr
Kommentare
<< Suicide Silence - Artwork gesichtet
The Sorrow - Live-Dates für den Sommer >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin