.: SUCHE
    Erweiterte Suche
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
<< Neurotic Deathfest - NachschubTodtgelichter - Infos zum Album >>
2012 feierte das EXTREMEFEST seinen Einstand und ließ im Anschluss tausende Fans brachialer Klänge mit dickem Grinsen im Gesicht zurück! Es wurde mit Hochkarätern der Szene gefeiert und Circle Pits noch und nöcher angezettelt …über 70 Bands aus den Bereichen Black, Death, Thrash, Grindcore, Deathcore undundund waren am Start. Wie man das noch toppen soll? Auch 2013 hat man sich beim EXTREMEFEST auf die Fahne geschrieben, vom 23. bis zum 25. Mai alles aufzufahren, was Rang und Namen hat! Bands wie BEHEMOTH, KATAKLYSM, LEGION OF THE DAMNED, GRAVE, TANKARD, ENSLAVED und viele mehr werden euch die derbste Party bieten, die Ihr Euch vorstellen könnt!!!

Nun wurden 3 weitere Bands für das EXTREMEFEST bestätigt:

VADER
Sie sind die Legenden des polnischen Death Metals schlechthin: VADER! Benannt nach einem gewissen „Star Wars“-Bösewicht (und ja, bei VADER-Shows läuft auch der „Imperial March“!), zocken Mainman Piotr „Peter“ Wiwczarek und Begleitmannschaft unbeirrt knallharten Oldschool-Death Metal – und das schon seit 1983! Obendrein sind VADER eine der am härtesten tourenden Bands überhaupt, und zuletzt bewiesen sie mit „Welcome to the Morbid Reich“, dass sie zur absoluten Speerspitze in Sachen extremem Metal gehören.

SEPTICFLESH
... aus dem schönen Athen haben es in den letzten Jahren geschafft, ihre ganz eigene Ästhetik zu etablieren und sich eine exklusive Nische zu schaffen. Ihre Mischung aus technisch anspruchsvollem Death Metal und Dark- bzw. Gothic Metal-Eleganz mündet in elegischen Songs, und nicht nur in ihrem griechischen Heimatland kann ihnen niemand das Wasser reichen! Seid dabei, wenn SEPTICFLESH „The great mass“ beim EXTREMEFEST 2013 ausrufen!

STERBHAUS
Trotz des deutsch anmutenden Bandnamens stammen STERBHAUS aus Schweden! Der Vierer aus Stockholm treibt seit 2007 sein Unwesen und hat sich it Haut und Haaren dem Death / Thrash verschrieben. Schon mit „Hits for dead kids“ hat man ordentlich geschmacklosen Humor bewiesen, der auf dem aktuellen Album „Angels for breakfast…and god for lunch“ zur absoluten Höchstform aufläuft. Laut, dreckig, gemein, STERBHAUS!
21.01.13 | 11:43 Uhr
Kommentare
<< Neurotic Deathfest - Nachschub
Todtgelichter - Infos zum Album >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin