.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Running Wild
CD Review: Running Wild - Rapid Foray

Running Wild
Rapid Foray


Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Und Running Wild spielt Running Wild"
CD Review: Running Wild - Resilient

Running Wild
Resilient


Hard Rock, Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Tatsächlich wieder da"
CD Review: Running Wild - Shadowmaker

Running Wild
Shadowmaker


Hard Rock, Heavy Metal
4 von 7 Punkten
"Als Comeback etwas mau"
CD Review: Running Wild - The Final Jolly Roger [2CD+DVD]

Running Wild
The Final Jolly Roger [2CD+DVD]


Heavy Metal
Keine Wertung
"Abschiedsparty mit Wermutstropfen"
CD Review: Running Wild - Rogues En Vogue

Running Wild
Rogues En Vogue


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
3 von 7 Punkten
"Leider kein Meilenstein"
Mehr aus den Genres
CD Review: Whitesnake - Little Box 'o' Snakes

Whitesnake
Little Box 'o' Snakes


Hard Rock
Keine Wertung
"Nostalgisches Komplettpaket"
CD Review: Captain Duff - Hyborian Thunder [Vinyl-7''-Single]

Captain Duff
Hyborian Thunder [Vinyl-7''-Single]


Doom Metal, Heavy Metal, Rock'n'Roll
Keine Wertung
"Das Geheimnis des Stahls auf Vinyl"
CD Review: Ayreon/Avantasia - Elected

Ayreon/Avantasia
Elected


Hard Rock, Prog-Metal
Keine Wertung
"Die hard-Fans von AYREON werden am ehesten drauf abfahren"
CD Review: Hunted - Welcome The Dead

Hunted
Welcome The Dead


Heavy Metal, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"Liebe auf den zweiten Blick"
CD Review: Kissin' Dynamite - Generation Goodbye

Kissin' Dynamite
Generation Goodbye


Hard Rock, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Präzise wie ein Uhrwerk"
CD Review: Josh Todd & The Conflict - Year Of The Tiger

Josh Todd & The Conflict
Year Of The Tiger


Rock
5 von 7 Punkten
"Tigerblut!"
CD Review: Grift - Arvet

Grift
Arvet


Atmospheric Rock, Black Metal
6 von 7 Punkten
"Black Metal von 1870"
CD Review: Hexx - Wrath Of The Reaper

Hexx
Wrath Of The Reaper


US-Metal
5 von 7 Punkten
"Erfolgreich zurück"
CD Review: Demons Dream - Nuclear Attack [EP]

Demons Dream
Nuclear Attack [EP]


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Starker Auftritt"
CD Review: Russkaja - Kosmopoliturbo

Russkaja
Kosmopoliturbo


Crossover, Folk, Punkrock, Ska
5 von 7 Punkten
"Es bleibt sonnig"
<< Luca Turilli's Rhapsody - Shows in EuropaDream Theater - Artwork, Tracklist, Tour >>
Die Hamburger Heavy Metal-Piraten RUNNING WILD haben inzwischen verlauten lassen, dass ihr neues Album, welches am 4. Oktober erscheinen soll, auf den Titel "Resilient" getauft wurde. Bandkopf Rock 'n' Rolf Kasparek erklärt dazu:

"Ich arbeite zurzeit mit riesigem Spaß und großem Elan an den Overdubs und kann es kaum erwarten, das neue Material den vielen RUNNING WILD-Fans in aller Welt vorzustellen

Der Opener des Albums wird ein Track namens 'Soldiers Of Fortune' sein, mit dem Titeltrack sowie 'The Drift' und 'Run Riot' gibt es drei weitere typische RUNNING WILD-Nummern. Der außergewöhnlichste Song wird aber ´Bloody Island` heißen und mit nahezu zehn Minuten Spieldauer zu den längsten Stücken der gesamten RUNNING WILD-Karriere gehören.

Als Komponist kann ich die neuen Songs stilistisch natürlich nur schwer in die RUNNING WILD-Historie einordnen, aber Freunde, die 'Bloody Island' als Demoversion gehört haben, behaupten, dass dieser Track auch auf 'Pile Of Skulls' gepasst hätte.

'Shadowmaker' kam ja auch für mich ziemlich überraschend und spontan zustande. Das Album hat mir den Spaß an RUNNING WILD zurückgebracht, und von diesem Spaß werden meine Fans im Oktober auf Resilient eine Menge zu spüren bekommen!"

10.07.13 | 10:13 Uhr
Kommentare
<< Luca Turilli's Rhapsody - Shows in Europa
Dream Theater - Artwork, Tracklist, Tour >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin