.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Satyricon
CD Review: Satyricon - Deep Calleth Upon Deep

Satyricon
Deep Calleth Upon Deep


Black 'n Roll, Black Metal, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"Kunden, die "Satyricon" mochten, interessierten sich auch für..."
CD Review: Satyricon - Live At The Opera [DVD/2CD]

Satyricon
Live At The Opera [DVD/2CD]


Black Metal, Progressive, Rock'n'Roll
5 von 7 Punkten
"Ordentlich und professionell"
CD Review: Satyricon - Satyricon

Satyricon
Satyricon


Dark Metal
5 von 7 Punkten
"Abwechslungsreich & mutig"
CD Review: Satyricon - The Age Of Nero

Satyricon
The Age Of Nero


Black Metal, Rock'n'Roll
5.5 von 7 Punkten
"Liebte Nero den Groove?"
CD Review: Satyricon - My Skin Is Cold [7

Satyricon
My Skin Is Cold [7"/MCD]


Black Metal
6 von 7 Punkten
"Für Sammler und Fans ein Pfundstück!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Saga - Trust

Saga
Trust


Progressive, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Bombastische Holzfäller"
CD Review: In Lingua Mortua - Bellowing Sea - Racked By Tempest

In Lingua Mortua
Bellowing Sea - Racked By Tempest


Black Metal, Melodic Black Metal
6 von 7 Punkten
"Anspruchsvolles Erstwerk"
CD Review: Ever Since - Fright The Elements

Ever Since
Fright The Elements


Dark Metal
5 von 7 Punkten
"Beim Anblick des Covers von „Fright The Elements” muß ich zunächst an Gothic denken. Gefas... [mehr]"
CD Review: Gang Loco - No Better Tomorrow

Gang Loco
No Better Tomorrow


Progressive, Rock'n'Roll
4.5 von 7 Punkten
"Kein ausschließlich schlechtes Mojo!"
CD Review: Vanhelga - Ångest [Re-Release]

Vanhelga
Ångest [Re-Release]


Black Metal, Post/Avantgarde Black Metal
Keine Wertung
"Welthass und süßliche Melancholie"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
<< Lanzenanger-Festival - Festival-NewsPatria - Digitale Single draußen >>
Die Norweger von SATYRICON werden nächstes Jahr ihren 25. Geburtstag feiern und planen deshalb, im April einige Shows zu spielen. Diese "The Dawn Of A New Age 2015"-Tour wird die einzige im Jahre 2015 sein. Hier die relevanten Gigs für den deutschsprachigen Raum:

11.04. Bochum, Matrix
12.04. Wiesbaden, Schlachthof
15.04. München, Backstage
16.04. Zürich [Schweiz], Komplex 457
19.04. Wien [Österreich], Szene
22.04. Berlin, SO36
23.04. Leipzig, Werk2
24.04. Hamburg, Markthalle

Mastermind Satyr meint zur ganzen Sache:

Ich möchte, dass diese Tour den Zirkel, den wir mit dem Album "Satyricon" angefangen haben, beendet. Ich möchte hinter das "Live At The Opera"-Album gehen, welches von einem konventionellen Live-Album so weit weg ist, wie es nur geht. Und ich möchte diese Erfahrung mit unseren Fans in unserer "Heimatstadt" Europa feiern. "Live At The Opera" ist großartig geworden, und obwohl es nun bald veröffentlicht werden wird, arbeiten wir gleichzeitig an zwei anderen Veröffentlichungen. "The Dawn Of A New Age 2015" ist eine großartige Möglichkeite für uns, ungewöhnliche Shows zu spielen. Wir werden Songs spielen, die wir nie live spielen. Wir planen Live-Jam-Sessions zu machen und wir wollen hier eine spezielle Tour abziehen. Es soll nicht nur eine Tour sein, die als Promotion eines Albums gedacht ist. Wir touren nicht mehr so viel wie früher und wir mögen das auch so. Wir sind dieser Tage viel im Studio und die Musik hat sich noch nie so gut angefühlt. 2015 werdet ihr den Anfang der neuen SATYRICON sehen, die eine Band sein werden, die sich von den vorgegebenen Standards der Musikindustrie verabschieden wird. Ihr könnt nicht darüber abstimmen, welches Songs wir spielen. Es wird auch keine beschissenen Sponsoren mehr geben. Aber wenn ihr ein Instrument wirklich gut spielt, dann tretet in Kontakt mit uns zu und ihr könnt mit uns auf der Bühne jammen. Oder ihr könnt einfach zuschauen. Diese Tour ist dazu da, unsere Beziehung zu unseren Fans zu feiern. Ich glaube, diese Tour hat das Potential, die beste Tour aller Zeiten zu werden und ich weiß, dass es absolut fantastisch wird.

Das Live-Album "Satyricon - Live At The Opera" wird im März 2015 als CD/DVD-Box und auf Vinyl erscheinen.
13.12.14 | 12:15 Uhr
Kommentare
<< Lanzenanger-Festival - Festival-News
Patria - Digitale Single draußen >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin