.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Waltari
Reviews von Waltari
CD Review: Waltari - The 2nd Decade – In The Cradle [Best Of-Compilation]

Waltari
The 2nd Decade – In The Cradle [Best Of-Compilation]


Crossover, Progressive
Keine Wertung
"Die finnischen Faith No More?"
CD Review: Waltari - Release Date

Waltari
Release Date


Avantgarde/Electronica, Prog-Metal
7 von 7 Punkten
"Von Affen, Sex und Prog Rock"
Mehr aus den Genres
CD Review: Midnight - Sakada

Midnight
Sakada


Ambient, Progressive, Rock
4 von 7 Punkten
"Duftkerzen und Räucherstäbchen an, Licht aus, it´s Midnight!"
CD Review: Gonin-Ish - Naishikyo-Sekai

Gonin-Ish
Naishikyo-Sekai


Avantgarde, Death Metal, Progressive
6 von 7 Punkten
"Schwindelanfälle inklusive"
CD Review: Devin Townsend Project - Transcendence

Devin Townsend Project
Transcendence


Prog-Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Vielseitige Epic-Prog-Bombe"
CD Review: Vintersorg - Orkan

Vintersorg
Orkan


Folk Metal, Progressive
4 von 7 Punkten
"Fleißig..."
CD Review: Cytotoxin - Radiophobia

Cytotoxin
Radiophobia


Brutal Death, Progressive, Technischer Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Sportlicher, präziser Extremsound!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
<< Grave Digger - Heavy Metal-OlivenölDoro - Erste Live-Termine für 2015 >>
Die Crossover-Finnen von WALTARI haben schon alles gemacht, was man als Metal-Band (im weitesten Sinne) machen kann: Die Verbindung von Death Metal und Klassik („Yeah! Yeah! Die! Die! Death Metal Symphony in Deep C“), mindestens ein unsterblicher Club-Hit („So Fine!“) und ein Cover-Album („Covers All“).

2015 erscheint das erste Studioalbum mit eigenen Songs seit „Below Zero“ von 2009, auf das hier ein erster Vorgeschmack bei den Live-Shows geboten wird:

20.01.Hamburg, Klubsen
21.01.Rostock, Mau
22.01.Berlin, Crystal
23.01.Rüsselsheim, Das Rind
24.01.Lahr, Lahrer Rockwerkstatt
25.01.Oberhausen, Zentrum Altenberg
14.11.14 | 17:06 Uhr
Kommentare
<< Grave Digger - Heavy Metal-Olivenöl
Doro - Erste Live-Termine für 2015 >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin