.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Wormed
Reviews von Wormed
CD Review: Wormed - Exodromos

Wormed
Exodromos


Brutal Death, Technischer Death Metal
6 von 7 Punkten
"Eine neue [Brutal-Death-]Dimension!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Thy Art Is Murder - Hate

Thy Art Is Murder
Hate


Deathcore, Technischer Death Metal
5 von 7 Punkten
"Mörder-Hassklumpen"
CD Review: Belphegor - Bondage Goat Zombie

Belphegor
Bondage Goat Zombie


Black/Death Metal, Brutal Death, Death/Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Mit Satan, Sex und Sensenmann"
CD Review: Rings Of Saturn - Dingir

Rings Of Saturn
Dingir


Brutal Death, Progressive, Technischer Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Fanatisch übertrieben!"
CD Review: One Step Beyond - Beyond Good And Evil

One Step Beyond
Beyond Good And Evil


Avantgarde, Brutal Death, Progressive
4 von 7 Punkten
"Prog-Death jenseits von Gut und Böse"
CD Review: Murder Therapy - Symmetry Of Delirium

Murder Therapy
Symmetry Of Delirium


Brutal Death
6 von 7 Punkten
"Urteil: Kaufen"
CD Review: Trauma - Rapture And Wrath

Trauma
Rapture And Wrath


US-Metal
5 von 7 Punkten
"Gelungene, verspätete Rückkehr"
CD Review: Santa Cruz - Santa Cruz

Santa Cruz
Santa Cruz


Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Entwicklung in die falsche Richtung?"
CD Review: Black Star Riders - The Killer Instinct

Black Star Riders
The Killer Instinct


Classic Rock, Hard Rock, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Mehr als eine THIN LIZZY-Coverband"
CD Review: Corsair - One Eyed Horse

Corsair
One Eyed Horse


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Unaufgeregtes Earcandy"
CD Review: Moonspell - Extinct

Moonspell
Extinct


Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"Stets unberechenbar"
<< The Gates Of Slumber - Neue EP im AnmarschLegion Of The Damned - Deal mit Napalm Records >>
Die spanischen Tech/Brutal-Deather WORMED werden Ende März ihr neues Album und somit den Nachfolger zum Debüt "Planisphaerium" [2003] über Willowtip Records veröffentlichen. Die CD wurde auf den Namen "Exodromos" getauft, in den Sadman Studios in Madrid aufgenommen und von Mika Jussila in den Finnvox Studios, Helsinki, gemastert. Inhaltlich stellt "Exodromos" die Vorgeschichte von "Planisphaerium" dar und beinhaltet zehn Songs.

01. Nucleon
02. The Nonlocality Trilemma
03. Tautochrone
04. Solar Neutrinos
05. Multivectorial Reionization
06. Spacetime Ekleipsis Vorticity
07. Darkflow Quadrivium
08. Stellar Depopulation
09. Techkinox Wormhole
10. Xenoverse Discharger

Der neue Song "Nucleon" kann hier angetestet werden:




13.01.13 | 19:32 Uhr
Kommentare
<< The Gates Of Slumber - Neue EP im Anmarsch
Legion Of The Damned - Deal mit Napalm Records >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin