.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Wormed
Reviews von Wormed
CD Review: Wormed - Exodromos

Wormed
Exodromos


Brutal Death, Technischer Death Metal
6 von 7 Punkten
"Eine neue [Brutal-Death-]Dimension!"
Mehr aus den Genres
CD Review: GodHateCode - Aeons

GodHateCode
Aeons


Brutal Death, Death Metal, Grindcore
4 von 7 Punkten
"Ausbaufähig"
CD Review: Origin - Entity

Origin
Entity


Brutal Death
6 von 7 Punkten
"Sie sind eben Origin"
CD Review: Severe Torture - Slaughtered

Severe Torture
Slaughtered


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Das Schlachfest ist eröffnet!"
CD Review: Deranged - The Redlight Murder Case

Deranged
The Redlight Murder Case


Brutal Death, Death Metal
5 von 7 Punkten
"Knüppel auf den Sack - und auf alles andere auch!"
CD Review: Decius - Lord Of Mercy

Decius
Lord Of Mercy


Brutal Death, Death Metal
5 von 7 Punkten
"Death Metal mit Augenzwinkern"
CD Review: The German Panzer - Send Them All To Hell

The German Panzer
Send Them All To Hell


Heavy Metal, Teutonic Metal
4.5 von 7 Punkten
"Acception"
CD Review: Hierophant - Peste

Hierophant
Peste


Crust, Hardcore, Sludge
5 von 7 Punkten
"Bis der [Pest-]Arzt kommt"
CD Review: Cycle Beating - The Age Of Depression

Cycle Beating
The Age Of Depression


Groove Metal, Hardcore, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Groooooviger Meddal!"
CD Review: Varathron - Untrodden Corridors Of Hades

Varathron
Untrodden Corridors Of Hades


Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Mystischer Hades!"
CD Review: Primordial - Where Greater Men Have Fallen

Primordial
Where Greater Men Have Fallen


Black Metal, Heavy Metal, Pagan Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die irische Horde marschiert weiter"
<< The Gates Of Slumber - Neue EP im AnmarschLegion Of The Damned - Deal mit Napalm Records >>
Die spanischen Tech/Brutal-Deather WORMED werden Ende März ihr neues Album und somit den Nachfolger zum Debüt "Planisphaerium" [2003] über Willowtip Records veröffentlichen. Die CD wurde auf den Namen "Exodromos" getauft, in den Sadman Studios in Madrid aufgenommen und von Mika Jussila in den Finnvox Studios, Helsinki, gemastert. Inhaltlich stellt "Exodromos" die Vorgeschichte von "Planisphaerium" dar und beinhaltet zehn Songs.

01. Nucleon
02. The Nonlocality Trilemma
03. Tautochrone
04. Solar Neutrinos
05. Multivectorial Reionization
06. Spacetime Ekleipsis Vorticity
07. Darkflow Quadrivium
08. Stellar Depopulation
09. Techkinox Wormhole
10. Xenoverse Discharger

Der neue Song "Nucleon" kann hier angetestet werden:




13.01.13 | 19:32 Uhr
Kommentare
<< The Gates Of Slumber - Neue EP im Anmarsch
Legion Of The Damned - Deal mit Napalm Records >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin