.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Xandria
CD Review: Xandria - Theater Of Dimensions

Xandria
Theater Of Dimensions


Female Fronted, Melodic Metal, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Volle orchestralische Breitseite!"
CD Review: Xandria - Fire & Ashes

Xandria
Fire & Ashes


Female Fronted, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Hochwertiger EP-Spaß mit Kurzweil"
CD Review: Xandria - Sacrificium

Xandria
Sacrificium


Female Fronted, Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neue Sängerin, neues Glück?"
CD Review: Xandria - Neverworld’s End

Xandria
Neverworld’s End


Female Fronted, Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Bombast à la carte..."
CD Review: Xandria - Salomé - The Seventh Veil

Xandria
Salomé - The Seventh Veil


Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"Experiment gelungen"
Mehr aus den Genres
CD Review: Livid Halcyon - Winterlove

Livid Halcyon
Winterlove


Gothic Metal
3.5 von 7 Punkten
"Ausgetrampelte Pfade"
CD Review: Destination's Calling - Invisible Walls

Destination's Calling
Invisible Walls


Melodic Metal, Power Metal, Rock
5 von 7 Punkten
"Gebt dem Schicksal eine Chance!"
CD Review: Evergrey - Torn

Evergrey
Torn


Gothic Metal, Rock
5 von 7 Punkten
"Ein Stück näher an alten Zeiten"
CD Review: Anubiz - 17

Anubiz
17


Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"So geht es auch"
CD Review: Deathstars - The Perfect Cult

Deathstars
The Perfect Cult


Dark Metal, Gothic Metal, Industrial
4 von 7 Punkten
"Kult vielleicht...aber perfekt?"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
<< Bob Kulick - Solo-Album im StreamEnter Shikari - Neuer Clip >>
Die deutschen Symphonic Metaller XANDRIA haben sich von ihrer holländischen Sängerin Dianne Van Giersbergen nicht gerade freundschaftlich getrennt. Die Gründe für ihren Split von der Truppe erläutert die Dame in folgendem Statement:

"Der Moment, von dem ich sowohl Euch als auch mir versprochen habe, dass er niemals kommen würde, ist da: Ich verlasse XANDRIA. Der Grund ist schnell erklärt: In der Band zu bleiben würde die gesundheitlichen Probleme, welche die Band mit bereitet hat, noch weiter verschlimmern.

Fast zwei Jahre lang habe ich versucht, Probleme von Band und Management offen anzusprechen - aus dem einfachen Grund, um diese Band gesund, zusammen und zukunftssicher zu halten. Heute muss ich mit Trauer zugeben, dass meine Versuche fehlgeschlagen sind und ignoriert wurden, dass meine Hilferufe mit finanziellen Drohungen und emotionaler Erpressung beantwortet wurden und das mein stures Weitermachen und das Ignorieren sämtlicher Warnzeichen mir unkontrollierbare Stress-Symptome [von Ärzten bestätigt] beschert haben.

Gestern wurde meine letzte Hoffnung, mich mit den Jungs zu vertragen, zerschlagen, als sie ein Statement abgegeben haben, in dem sie bekannt gaben, dass ich nicht länger in der Lage wäre, mit der Band zu performen, wobei sie vergessen haben, zu erwähnen, dass ich in dieser gesundheitlich angeschlagenen Position wegen XANDRIA und ihres Managements bin. Wenig überraschend haben sie auch schon Ersatz für mich gefunden und mich aus allen XANDRIA-Seiten in sozialen Netzwerken ausgeschlossen. Zusätzlich haben sie mir eine letzte sehr deutliche Nachricht geschrieben: Sie haben keinerlei Interesse daran, diese Situation in Ordnung zu bringen oder mich in irgendeiner Weise zu unterstützen, sofern das bedeutet [zum Teil] von der gechäftlichen Seite der Band Abstand zu nehmen [Zitat: "Wir sind keine Freunde"], was mich zu folgendem Schluss brachte: Es ist Zeit für mich, dieses Kapitel abzuschließen und ihnen alles Glück der Welt damit zu wünschen, die Band weiterzuführen, die ich so sehr liebe.

Nun weiß ich nicht, wo wir uns das nächste Mal begegnen werden, aber ich bin nicht meiner Leidenschaft gefolgt, habe über Stunden geübt und bin all diese Wege gereist, um einfach aufzugeben.

Es macht mich traurig, dieses Kapitel zu schließen, aber ich bin sicher, dass es ein weiteres zu schreiben gibt. In der Zwischenzeit werde ich mich auf alles konzentrieren, was mich glücklich macht und ich werde täglich Updates zu meinem Precious Metal Jewelery und EX LIBRIS posten.

Ich hoffe sehr, dass ich Euch alle online treffe und wir in Kontakt bleiben und wer weiß - vielleich sehen wir uns ja auch mal wieder im Publikum.

Ich danke Euch allen für Euer Verständnis, Eure Liebe und Euren Support! Ich bin Euch auf ewig dankbar!"

14.09.17 | 02:46 Uhr
Kommentare
<< Bob Kulick - Solo-Album im Stream
Enter Shikari - Neuer Clip >>
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin