[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="40135" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 22.02.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:51:05 Line-Up Bobby "Blitz" Ellsworth - Vocals D.D. Verni - Bass Dave Linsk - Lead Guitar Derek Tailer - Rhythm Guitar Jason Bittner - Drums Tracklist 1. Last Man Standing 2. Believe In The Fight 3. Head Of A Pin 4. Bat Shit Crazy 5. Distortion 6. A

Die polnischen Death Metal-Könige VADER haben mit "Thy Messenger" eine neue EP für den Sommeranfang 2019 in Aussicht gestellt.

Die britischen Old School Death Metaller MEMORIAM haben nach eigener Aussage mit den Aufnahmen zu ihrem dritten Album begonnen.

Die japanischen Heavy Metal-Urgesteine ANTHEM haben mit "Immortal Blind" einen weiteren Song von ihrem kommenden, mit neu aufgenommenen Klassikern gefüllten Album "Nucleus" veröffentlicht.

Die hessischen Thrash Metaller EXUMER haben mit "Hostile Defiance" ein neues Album für den 05. April 2019 über Metal Blade angekündigt.

Die finnischen Power Metaller BEAST IN BLACK haben pünktlich zum Valentinstag ein Video zu ihrem Song "From Hell With Love" ins Netz gestellt.

HomeNewsObscura – haben neuen Song „Emergent Evolution“ veröffentlicht
Ein Foto der Band Obscura

Obscura – haben neuen Song „Emergent Evolution“ veröffentlicht

Ein Foto der Band Obscura14.06.2018

 

Die bayrischen Technical Death Metaller OBSCURA haben mit „Emergent Evolution“ einen weiteren Song von ihrem kommenden Album „Diluvium“ ins Netz gestellt. Die Platte selbst soll am 13. Juli über ihr langjähriges Label Relapse Records in hiesige Regale kommen.

 

 

 

 

OBSCURA selbst äußern sich zu „Diluvium“ wie folgt: „Mit dem Titeltrack des neuen Albums präsentieren wir Euch eine der schnellsten und brutalsten Kompositionen, die ‚Diluvium‘ zu bieten hat. Das Musikvideo vom deutschen Filmemacher Mirko Witzki zeigt den ersten Teil einer Story, die mit dem vier Alben umfassenden Konzept der Band zusammenhängt.“

 

Für die Aufnahmen zu „Diluvium“ begaben sich OBSCURA mit Produzent V. Santura [TRIPTYKON, PESTILENCE] in die „Woodshed Studios“ in ihrer Heimatstadt Landshut. Das Artwork der Platte wurde einmal mehr von ihrem Haus- und Hof-Künstler Orion Landau entworfen, der auch schon die Titelbilder zu ihren Alben „Akróasis“, „Omnivium“ und „Cosmogenisis“ beisteuerte.

 

Album VÖ: 13.07.2018

 

Das Album wird folgende Songs enthalten:

 

Tracklist
01. Clandestine Stars
02. Emergent Evolution
03. Diluvium
04. Mortification Of The Vulgar Sun
05. Ethereal Skies
06. Convergence
07. Ekpyrosis
08. The Seventh Aeon
09. The Conjuration
10. An Epilogue To Infinity
11. A Last Farewell [Bonustrack]

 

Line-Up
Steffen Kummerer – Vocals, Guitar
Rafael Trujillo – Guitar
Linus Klausenitzer – Bass
Sebastian Lanser – Drums

 

 

Das Cover des Obscura-Albums "Diluvium"

Foto: Obscura

Aktuelle Reviews
Facebook Kommentare
Share With: