.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Teenage Deathexplosion
CD Review: Teenage Deathexplosion - The Fire Temples

Teenage Deathexplosion
The Fire Temples


D-Beat, Death Metal
6 von 7 Punkten
"Explosions- statt Implosionstechnik!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Darkane - The Sinister Supremacy

Darkane
The Sinister Supremacy


Death Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Aus der Versenkung in die Fresse"
CD Review: Flagellation - Incinerate Disintegrate

Flagellation
Incinerate Disintegrate


Death Metal, Melodic Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Schweden-Death mit Allround-Funktion!"
CD Review: Mr. Death - Descending Through Ashes

Mr. Death
Descending Through Ashes


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Schwedentod gefällig, Mister?"
CD Review: Antropomorphia - Sermon Ov Wrath

Antropomorphia
Sermon Ov Wrath


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Bestechende Altersweisheit"
CD Review: Six Feet Under - Death Rituals

Six Feet Under
Death Rituals


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Volles Mett voraus!"
CD Review: Dragonforce - Reaching Into Infinity

Dragonforce
Reaching Into Infinity


Power Metal
6 von 7 Punkten
"Buzz Lightyear ist stolz auf Euch!"
CD Review: Alestorm - No Grave But The Sea

Alestorm
No Grave But The Sea


Folk, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Die See ist ein feucht-fröhliches Grab"
CD Review: Wednesday 13 - Condolences

Wednesday 13
Condolences


Horror Punk
6 von 7 Punkten
"Wednesday 13 kehrt zurück auf den Friedhof - aber alles andere als friedlich"
CD Review: Vesen - Rorschach

Vesen
Rorschach


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Mehr Wahn wagen"
CD Review: Nocte Obducta - Totholz (Ein Raunen aus dem Klammwald)

Nocte Obducta
Totholz (Ein Raunen aus dem Klammwald)


Atmospheric Rock, Melodic Black Metal, Psychedelic
5 von 7 Punkten
""Die Ferne hat uns wieder / Ruft in Nebeln uns zum Moor""
Band: Teenage Deathexplosion Homepage  Metalnews nach 'Teenage Deathexplosion' durchsuchenTeenage Deathexplosion
Interviewpartner: Dennis Emmel
Share:
Dennis Emmel
Das Universum ist so schön...fast ein Picasso: Das Universum ist so schön...
...obwohl darin auch verdrehte Schwestern zu finden sind.verursacht Augenkrebs: ...obwohl darin auch verdrehte Schwestern zu finden sind.
Dein momentaner Aufenthaltsort, während Du diese Fragen beantwortest?
Im Geschäft in der Mittagspause.
Was hast Du gestern Abend/Nacht gemacht?
Meinem hustenden Sohn Zwiebeltee mit Honig verabreicht. Nicht gerade Metal, was? :D
Was machst du morgens nach dem Aufstehen als erstes?
Kacken.
Wie bist Du zur harten Musik gekommen?
Das war Mitte/Ende der 80er zur Schulzeit. Ehrlich gesagt hatte ich meine ersten Aha-Erlebnisse mit verzerrten Gitarren bei EUROPEs „The Final Countdown“ und BON JOVIs „Living On A Prayer“ hahaha... Dann gings aber relativ schnell über in die härteren Geschichten: HELLOWEEN, METALLICA, ANTHRAX, TESTAMENT (generell das ganze Bay Area Zeug), SLAYER, SODOM, KREATOR, dann WEHRMACHT, CRYPTIC SLAUGHTER, NAPALM DEATH etc...1989 mit 15/16 haben wir dann unsere erste Thrash-Metal-Band THE THRASH gegründet, die später dann als FERTILIZER durch die deutschen Landen tourte. Damals coverten wir S.O.D. und SODOM, hatten aber beim ersten Auftritt bereits 2 eigene Songs am Start. Einer davon hieß „Anthem to mosh frosch“ :)
Auf wem würdest du beim Stagediven gerne mal "notlanden"?
Salma Hayek!
Welche ist die peinlichste Platte in Deiner Sammlung?
Sandra – "Maria Magdalena" (Maxi Single) ….Hey, ich war 11 :D
Die größte Peinlichkeit in Deinem Leben?
Rote Hosen.
Die größte Dummheit, die Du je begangen hast?
Der Major-Industrie Glauben geschenkt (Ich hatte mal nen Major-Deal mit Sony). Das Musikbusiness ist sicherlich das abgefuckteste ever.
Dein Lieblingsessen?
Bundesverfassungsgericht. [Lieblingsgericht, der war gut! Anm.d.Verf.]
Dein Lieblingsgetränk?
Am meisten trinke ich Wasser, aber ich liebe Bier (momentaner Favorit = Pilsner Urquell / All Time Fave = Tannezäpfle). Im Winter labe ich mich auch gerne an guten Rotweinen aus Spanien oder Frankreich.
Hast Du ein Vorbild?
Für mich war - seit ich denken kann- Frank Zappa immer mein größtes musikalisches Vorbild, da sein musikalischer Horizont alle anderen überragte. Ich habe auch Hochachtung vor den Werken von Mike Patton. Ich steh einfach auf außergewöhnliche, grenzüberschreitende Sachen. Ich hatte generell noch nie Berührungsängste mit anderen Genres...
Das Cover welcher Platte ist definitiv das coolste?
Puh, da gibt es viele...zur Zeit steh ich wirklich auf unseres. Da wir uns alle sehr für das Universum und die dazugehörigen Wissenschaften begeistern können, war das Cover unseres Albums nur folgerichtig.
Und welches Cover welcher Platte ist definitiv das beschissenste?
Vielleicht TWISTED SISTER – „Stay Hungry“?
Welche drei Sachen würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Sonnencreme, Wasser, mein Studio.
Mit wem würdest du gerne mal auf der Bühne stehen?
Mike Patton.
Wen würdest Du gerne mal treffen?
Paul McCartney.
Das bizarrste Erlebnis mit Fans?
Mann, ich bin verheiratet, daher kein Kommentar... :D
Bis dato unerfüllter Lebenswunsch?
Ich würde gerne mal ins All fliegen.
Dein Lebensmotto?
Tu' was Du liebst und liebe was Du tust.
Autor: Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper] | 03.12.12 08:15 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin