.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Fuck The Facts
CD Review: Fuck The Facts - Desire Will Rot

Fuck The Facts
Desire Will Rot


Grindcore, Noisecore
5.5 von 7 Punkten
"Vielseitigkeit gewinnt"
CD Review: Fuck The Facts - Die Miserable

Fuck The Facts
Die Miserable


Death Metal, Grindcore, Noisecore
5.5 von 7 Punkten
"Blick über den Tellerrand"
DVD: Review: Fuck The Facts - Disgorge Mexico: The DVD [2DVD]

Fuck The Facts
Disgorge Mexico: The DVD [2DVD]


6 von 7 Punkten
DVD "Visuelle Ausflüge in Eigenregie!"
CD Review: Fuck The Facts - Unnamed EP [7

Fuck The Facts
Unnamed EP [7"-Vinyl]


Grindcore, Noisecore
5.5 von 7 Punkten
"Marke Eigenbau!"
CD Review: Fuck The Facts - Disgorge Mexico

Fuck The Facts
Disgorge Mexico


Grindcore, Noisecore
5.5 von 7 Punkten
"Liebes Grindcore-Tagebuch..."
Live-Berichte über Fuck The Facts
Mehr aus den Genres
CD Review: Irate Architect - Visitors

Irate Architect
Visitors


Death Metal, Grindcore
6 von 7 Punkten
"Sehr willkommener Death/Grind-Besuch!"
CD Review: Mastic Scum - Dust

Mastic Scum
Dust


Death Metal, Deathcore, Grindcore
5 von 7 Punkten
"Es geschah an der Kasse der Gartenbedarfsabteilung!"
CD Review: Anima - Enter The Killzone

Anima
Enter The Killzone


Death Metal, Deathcore, Grindcore
5 von 7 Punkten
"In Fahrwasser der Großen"
CD Review: Cattle Decapitation - The Harvest Floor

Cattle Decapitation
The Harvest Floor


Brutal Death, Grindcore
6 von 7 Punkten
"Wahnsinn mit Methode"
CD Review: Vore - Gravehammer

Vore
Gravehammer


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Hier fällt der Grabhammer...!"
CD Review: Almanac - Kingslayer

Almanac
Kingslayer


Heavy Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Lang lebe der König"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
Band: Fuck The Facts Homepage  Metalnews nach 'Fuck The Facts' durchsuchenFuck The Facts
Interviewpartner: Mathieu Vilandre
Share:
Mathieu Vilandre
CANNIBAL CORPSE – „Tomb Of The Mutilated“CANNIBAL CORPSE – „Tomb Of The Mutilated“
CANNIBAL CORPSE – „Tomb Of The Mutilated“CANNIBAL CORPSE – „Tomb Of The Mutilated“
Wo bist Du gerade und wie sieht Dein Plan für heute aus?
Ich entspanne mich daheim auf der Couch und höre mir „Alborada del gracioso“ von Ravel an. Ich beantworte diese Fragen, bringe den Haushalt in Ordnung, entspanne mich ein bisschen und arbeite dann den ganzen Abend.
Wie lange spielst Du Dein Instrument schon und wie bist Du dazu gekommen?
Ich spielen nun seit über elf Jahren Schlagzeug, aber habe als Teenager mit der Gitarre angefangen. Ich fand, dass Drums immer schon klasse aussahen, also habe ich mich in meiner ersten Band oft an das Schlagzeug gesetzt. Der eigentliche Drummer hasste das, aber so habe ich wohl herausgefunden, dass ich das schaffen könnte.
Was soll einmal auf Deinem Grabstein stehen und welcher Song läuft auf Deiner Beerdigung?
„I went to hell and all I got is this lousy box“. Keine Musik; ich hasse Musik.
Wenn du einen Menschen essen müsstest, mit welchem Körperteil würdest du anfangen?
Menschlicher Bacon klingt doch ziemlich gut.
Was hältst Du von Reunions?
Bands bekommen das entweder genau richtig hin oder sie blamieren sich bis auf die Knochen und versauen damit auch unsere Erinnerungen an die alten Sachen. Die Leute stehen aber unglaublich darauf. Die Nostalgie sorgt dafür, dass man wirklich furchtbare Sachen abfeiert [und auch noch lächerliche Unsummen dafür locker macht].
Auf welchem Festival würdest Du gerne mal spielen?
Ehrlich gesagt wäre alles in Europa prima; Wacken wäre cool. Ich würde aber auch gerne mal wieder auf dem Maryland Deathfest oder dem Obscene Extreme spielen.
Welches ist die schlechteste bzw. die beste Platte Deiner eigenen Diskografie?
Alles, was ich so gemacht habe, bevor ich einen Vollbart trug, ist ziemlich beschissen, aber alles danach ist total gut.
Welches Konzert von welcher Band hast Du zuletzt besucht?
Ich arbeite in einer Bar, und bei uns finden jede Woche Konzerte statt. Ich würde also mal sagen, dass es eine Jazz-Show mit einigen echt großartigen Musikern war. Eine der besten Seiten meiner Arbeit besteht darin, dass ich richtig tolle Bands sehen kann.
Auf welcher Scheibe ist der beste Songtitel, der Dir jemals untergekommen ist? [Bitte Songtitel und Albumtitel nennen. Danke]
Das ist die bislang schwerste Frage [weil ich echt keine Ahnung habe]. Ich entscheide mich mal für „Hammer Smashed Face“ auf „Tomb Of The Mutilated“ von CANNIBAL CORPSE. Steht das eigentlich immer noch auf dem Index in Deutschland? Bedeutet das, dass Ihr auch eine zensierte Version von „Ace Ventura“ in Deutschland habt?
Auf welcher Scheibe ist der beknackteste Songtitel, der Dir bisher untergekommen ist? [Bitte Songtitel und Albumtitel nennen. Danke]
Das ist einfach. „I Cum Blood“ auf „Tomb Of The Mutilated“ von CANNIBAL CORPSE.
Major Label vs. Indie Label vs. Underground/DIY?
Es ist ein Geschäft, egal auf welchem Level. Letzten Endes läuft es darauf hinaus, was Du erreichen willst und was für Dich möglich ist. Alle haben ihre positiven und negativen Seiten. Ich vermute aber mal, dass die Major Labels ein Ärgerni$ sind.
Das Tourleben: tolle Zeit oder einfach nur anstrengend?
Eine ganz gute Zeit, die auf komplexe Art stressig ist. Ganz im Ernst, das macht richtig Spaß. Man kann wirklichen Stresssituationen niemals ganz entrinnen, insbesondere auf Tour, aber ich finde, dass es ein großartiges Mittel ist, um die normalen Sachen zu vergessen. Der Anteil davon, der daraus besteht, Musik zu spielen, ist auch ziemlich klasse. Das ist nichts für jedermann, aber wenn Du das wirklich machen willst, dann probiere es mal aus.
Welche Band lässt Dich komplett ausrasten? Welche bringt Dich zum Weinen?
Ich liebe Klassik, und ich mag auch Klavier total gern. Alles von Mozart bis zu Karl Jenkins sorgt dafür, dass ich durchdrehe. Chilly Gonzales ist vermutlich der Typ, der mich in letzter Zeit total zum Ausflippen gebracht hat.
Welchen Film hast Du zuletzt gesehen?
Ich haben mir vor ein paar Wochen während eines Fluges „American Sniper“ angeschaut. Das künstliche Plastik-Baby ist auf jeden Fall zum Lachen.
Welche CD hast Du Dir zuletzt gekauft?
„Chambers“ von Chilly Gonzales.
Freunde sind…?
… für niemals.
Hast Du schon mal einen Song auf dem Klo komponiert, und wenn ja, welchen?
Meine Toilette fungiert als meine Muse; ich habe schon viele Songs auf diesem Schemel geschrieben. Alles von John Cage inspiriert. Ich spiele sie einmal ab und zerstöre dann die Beweise.
Mit welchem Produzenten möchtest Du gerne mal eine CD aufnehmen?
Ich hätte es total super gefunden, mal was mit dem leider schon verstorbenen Miezko Talarczyk aufzunehmen. Kurt Ballou oder auch Nico Elgstrand wären aber auch cool.
Wenn es um Musik geht, ist Geld…
… haargenau das Gleiche wie in einem anderen Kontext; Geld. Man muss Dinge bezahlen, wichtige Sachen. Man kann den Benzintank leider nicht nur mit purer Liebe befüllen.
Autor: Alexander Eitner [soulsatzero] | 28.07.15 19:25 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin