.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Cataract
CD Review: Cataract - Killing The Eternal

Cataract
Killing The Eternal


Metalcore, Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Durststrecke"
CD Review: Cataract - Cataract

Cataract
Cataract


Hardcore, Metalcore, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Die Kurve mit Bravour gekriegt!"
CD Review: Cataract - Kingdom

Cataract
Kingdom


Metalcore, Thrash Metal
6.5 von 7 Punkten
"(Thrash) Metal (Core) in Perfektion!"
CD Review: Cataract - With Triumph Comes Loss

Cataract
With Triumph Comes Loss


Metalcore
6.5 von 7 Punkten
"“Bin Ch etwa ejn Kioskch - oder bin Ch etwo ejne Bankch?!” so oder ähnlich kam ich als kl... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Machine Head - Machine F**king Head Live

Machine Head
Machine F**king Head Live


Modern Metal, Thrash Metal
Keine Wertung
"Arschtritt in C#"
CD Review: Blood Tsunami - Thrash Metal

Blood Tsunami
Thrash Metal


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Old School Thrash Metal, anyone?"
CD Review: Killswitch Engage - Incarnate

Killswitch Engage
Incarnate


Metalcore
4.5 von 7 Punkten
"Etwas mehr Mut täte gut"
CD Review: Shinto Katana - Redemption

Shinto Katana
Redemption


Hardcore, Metalcore
4 von 7 Punkten
"Die Zwölf sei Dir gewiss"
CD Review: Corrosion Of Conformity - Corrosion Of Conformity

Corrosion Of Conformity
Corrosion Of Conformity


Crossover, Doom Metal, Hardcore, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Animositäten unangebracht"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Band: Cataract Homepage  Metalnews nach 'Cataract' durchsuchenCataract
Interviewpartner: Ricky Dürst
Share:
Ricky Dürst
SLAUGHTERs SLAUGHTERs "Fuck Of Death" vom "Strappado"-Album
BURZUMs BURZUMs "Rundgang um die transzendentrale Säule der Singularität" von "Filosofem"?
Wo bist Du gerade und wie sieht Dein Plan für heute aus?
Auffe Maloche.. das Ziel ist, bis 1700h durchzuhalten ohne Kaffee… dann geht’s nach Hause zum entspannen, Nuclear Assault hören und „the Return Of The King“ noch fertiggucken. Da bin ich gestern eingepennt… ist aber nicht tragisch da ich den Film schon ein paarmal gesehen hab.
Wie lange spielst Du Dein Instrument schon und wie bist Du dazu gekommen?
Haha, durch meine entnervten Eltern. Die haben mich mit 11 oder so in Drumlektionen gesteckt, damit ich mich da austobe. Irgendwann hat mich der Lehrer ins Schulorchester gesteckt, damit ich mich da austobe. Und das Schulorchester hat mich dann in ne Metalband gesteckt, damit ich mich da austobe. So irgendwie ging das, ist schon fast 25 Jahre her.
Was soll einmal auf Deinem Grabstein stehen und welcher Song läuft auf Deiner Beerdigung?
ch denke ich werde es gleich halten wie mein Vater und meine Asche dort verstreuen lassen, wo ich mich zu Hause gefühlt habe. Ich würde aber gerne CANDLEMASS gespielt haben, „The Prohecy/Dark Reflections“.
Wenn du einen Menschen essen müsstest, mit welchem Körperteil würdest du anfangen?
Dem Gehirn. Wenn schon, denn schon!
Was hältst Du von Reunions?
Ach herrje, da ich selbst schon gehobeneren Alters bin, will ich den älteren Herren nicht absprechen, nochmal einen auf Gaudi zu machen. Das geht bei mir als Motivation jedenfalls gut durch. Schade ist nur, wenn dann die Kohle mehr oder weniger der Hauptgrund war. Im Prinzip braucht’s keiner. Auf die Reunion, bei der wirklich was gutes rauskommt, warten wir noch.
Auf welchem Festival würdest Du gerne mal spielen?
Uff…… Auf einem grossen, möglichst kommerziellen, Radio oder TV gesponserten Open Air hier in der Schweiz, einfach um möglichst vielen Leuten vor den Kopf zu stossen.
Welches ist die schlechteste bzw. die beste Platte Deiner eigenen Diskografie?
Am besten gefällt mir klar die neue Platte, das klingt zwar ultra abgedroschen, aber ich bin totaler Fan davon. Am meisten Mühe habe ich mit der „Great Days Of Vengeance“ weil da ein paar Anzähler nicht weg editiert wurden. Es macht zwar für alle andern nichts aus, aber ich kann’s mir nicht anhören deswegen. Die Songs selbst waren aber cool, recht experimentell, am Material liegt es nicht.
Welches Konzert von welcher Band hast Du zuletzt besucht?
Das war MAROON hier in der Schweiz, THE HAUNTED letzte Woche musste ich fallen lassen.
Auf welcher Scheibe ist der beste Songtitel, der Dir jemals untergekommen ist? [Bitte Songtitel und Albumtitel nennen. Danke]
Also ich klammere ANAL CUNT mal aus, da ist die Auswahl einfach zu groß. Aber alles, was den Zusatz „of Death“ hat, ist automatisch ganz oben. z.B. “Fuck Of Death“ von SLAUGHTER [auf der „Strappado“] oder „Metal of Death“ von BEHERIT [auf der „Oath Of Black Blood“]
Auf welcher Scheibe ist der beknackteste Songtitel, der Dir bisher untergekommen ist? [Bitte Songtitel und Albumtitel nennen. Danke]
Gute Kunden wären verblendete ein-Mann Black Metal Bands mit den vermutlich mittels Babelfish übersetzten deutschen Songtiteln, ihr grenzenloser Hass geht da mit der miesen Grammatik irgendwie baden...
Major Label vs. Indie Label vs. Underground/DIY?
Indie und/oder Underground. Je weniger Kontrolle du als Künstler zulässt, umso weniger Verpflichtungen hast du, und umso mehr Freiheiten besitzt du, das zu tun wonach dir ist.
Das Tourleben: tolle Zeit oder einfach nur anstrengend?
Sagen wir’s so: ich bin eigentlich ganz froh, wenn ich nach zwei Wochen wieder in meinen eigenen vier Wänden bin, auch wenn man sich erst nach einer Woche an den Rhythmus gewöhnt hat. Du verbringst enorm viel Zeit mit rumsitzen und warten und bist mehr oder weniger immer abhängig davon, dass jemand anders seinen Job richtig macht.
Welche Band lässt Dich komplett ausrasten? Welche bringt Dich zum Weinen?
Aktuell eigentlich gar nix, mit dem Alter kommt auch so ne Art Abgeklärtheit. Oder sagen wir’s so, ich trau mich nicht mehr nach vorne haha! THE SORROW waren kürzlich hier, das war ne klasse Live-Band; BORN FROM PAIN haben mich vor n paar Wochen umgehauen, und SUFFOCATION haben mich auch sehr überzeugt! Aber mit dem ausrasten wird’s wohl nix mehr, die Mucke dazu stammt von Typen, die mittlerweile andere Sorgen haben. In meiner metallischen Frühphase war ich da [wohl auch wegen der Entdeckung „Bier“] enorm enthusiastisch und hab Bands abgefeiert, die grade mal drei Songs spielen konnten. Heute ist mir alles zu geplant, zu voraussehbar. Ich meine, was soll ich mir ne Band anhören, die auf den Fotos schon schlimmer zusammengeschnippelt aussieht als jede „X-Factor“ oder „DSDS“ Band? Die haben wenigstens die Ausrede, dass sie vom Cowell oder Bohlen benutzt wurden. Die ganzen durchgestylten Nintendo Bands machen‘s freiwillig. Nein danke. Da lob ich mit Bands wie MUNICIPAL WASTE, VIOLATOR, SKELETON WITCH usw die es wieder rumpeln lassen und alles andere als perfekt klingen wollen. Zum heulen bringt mich nichts wirklich, es gibt eine Tonne erstklassiger Bands und ich befass mich lieber mit denen als mit irgendwelchem atmosphärischen Gothikgeschwurbel.
Welchen Film hast Du zuletzt gesehen?
Uff, das war „Dog Soldiers“, Werwolf Horror vom Regisseur von „The Descent“, aber hat mich nicht aus den Socken gehauen. Hätte den besser vorher mal angeguckt.
Welche CD hast Du Dir zuletzt gekauft?
FLOTSAM AND JETSAM „No Place For Disgrace“, eine Hammerscheibe! Die alte CD hab ich dünn und rissig gehört, da musste ne neue her. Ich hatte Glück und konnte die US Edition auf Metal Blade sichern! Als nächstes muss ich mir MORTAL SINs „Mayhemic Destruction“ zulegen, die sind sträflich unterbewertet.
Freunde sind…?
...meistens totale Arschlöcher, aber Typen, die ehrlich zu dir sind. Und sie sind immer blank, wenn man Sie braucht.
Hast Du schon mal einen Song auf dem Klo komponiert, und wenn ja, welchen?
„Isch liebe Disch, auch wenn du dauernd PFFFRRRRRZZZZZZZ“ – hats leider nicht aufs Album geschafft! Keine Ahnung, weshalb.
Mit welchem Produzenten möchtest Du gerne mal eine CD aufnehmen?
Also wenn Wunschkonzert ist, dann geht es mir nicht mal um den Produzenten, sondern darum, wie wir die Scheibe aufnehmen. Ein paar Monate Zeit zu haben und sich auf nix anderes konzentrieren. Die ganzen Proben im Studio machen, ab und an mal einen Take aufnehmen… das wär schon flott. Wer der Produzent ist, wäre eigentlich sekundär. Ich würd wieder mit Tue Madsen arbeiten, da erstens ein klasse Typ und zweitens ein klasse Produzent.
Wenn es um Musik geht, ist Geld…
...eigentlich überflüssig. Aber leider zum notwendigen Übel geworden.
Autor: Markus Jakob [shilrak] | 06.10.10 00:23 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin