.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Serpentine Path
Reviews von Serpentine Path
CD Review: Serpentine Path - Emanations

Serpentine Path
Emanations


Doom Metal, Sludge
5 von 7 Punkten
"Lava-Surfen für Fortgeschrittene"
CD Review: Serpentine Path -  Serpentine Path

Serpentine Path
Serpentine Path


Death Metal, Doom Metal, Sludge
5.5 von 7 Punkten
"Vollkommen verkommen..."
Mehr aus den Genres
CD Review: Jack Slater - Metzgore

Jack Slater
Metzgore


Death Metal
7 von 7 Punkten
"Was haben uns die Hasen hier nur für ein Hammeralbum vorgelegt!!! Nach dem mehr als gelung... [mehr]"
CD Review: Cathedral - The Guessing Game

Cathedral
The Guessing Game


Doom Metal, Psychedelic
6.5 von 7 Punkten
"Rückkehr der Psychedelic Doom-Hexer"
CD Review: My Silent Wake - IV Et Lux Perpetua

My Silent Wake
IV Et Lux Perpetua


Death Metal, Doom Metal, Prog Rock, Psychedelic
5.5 von 7 Punkten
"Stille Wacht im ewigen Licht"
CD Review: Weekend Nachos - Worthless

Weekend Nachos
Worthless


Grindcore, Hardcore, Sludge
4.5 von 7 Punkten
"Prädikat wertvoll?"
CD Review: Daylight Dies - Dismantling Devotion

Daylight Dies
Dismantling Devotion


Doom Metal, Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"Wie einst Paradise Lost und Opeth"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Band: Serpentine Path Homepage  Metalnews nach 'Serpentine Path' durchsuchenSerpentine Path
Interviewpartner: Ryan Lipynsky
Share:
Ryan Lipynsky
Room A Thousand Years Wide“ von „Badmotorfinger“ [SOUNDGARDEN].Room A Thousand Years Wide“ von „Badmotorfinger“ [SOUNDGARDEN].
„Get Outta My Dreams, Get Into My Car“ von „Tear Down These Walls“ [BILLY OCEAN].„Get Outta My Dreams, Get Into My Car“ von „Tear Down These Walls“ [BILLY OCEAN].
Wo bist Du gerade und wie sieht Dein Plan für heute aus?
Ich befinde mich in Brooklyn, New York. Ich werde noch an einem Song, den ich gerade schreibe, weiterbasteln. Später wird dann noch die Arbeit an einem Tattoo auf meinem rechten Arm fortgesetzt.
Wie lange spielst Du Dein Instrument schon und wie bist Du dazu gekommen?
In erster Linie bin ich Gitarrist, und ich habe meine erste Klampfe bekommen, als ich elf Jahre alt war. So richtig habe ich mich dann damit beschäftigt, als ich 13 war. Ich wurde sehr von Ace Frehley und George Lynch inspiriert!
Was soll einmal auf Deinem Grabstein stehen und welcher Song läuft auf Deiner Beerdigung?
Solange mein Nachname richtig buchstabiert ist, ist für mich alles cool. Der Song wäre wahrscheinlich „Rappin' Rodney“.
Wenn du einen Menschen essen müsstest, mit welchem Körperteil würdest du anfangen?
Jesses. Nee danke, Ihr Bekloppten. Ich bin Vegetarier!
Was hältst Du von Reunions?
Größtenteils finde ich sie sehr nervig. Aus dem einfachen Grund, weil die meisten Bands ihr Erbe beschmutzen. Es sieht auch so aus, als hätten die Leute keine Lust auf aktuelle Bands und würden die ganze Zeit darauf warten, dass sich ihre Lieblingsband aus den Neunzigern wieder zusammenrauft. Die einzige Reunion, die ich gerne sehen würde, ist die von UNEARTHLY TRANCE. Hah!
Auf welchem Festival würdest Du gerne mal spielen?
Auf dem Maryland Death Fest, da es nur wenige Stunden zu fahren wäre. Ich bin da aber für alles offen!
Welches ist die schlechteste bzw. die beste Platte Deiner eigenen Diskografie?
Kein Album, das ich gemacht habe, sticht als schlecht heraus. Ich denke mal, dass die Coverversion von SYD BARRETT, die wir zu unseren UNEARTHLY TRANCE-Zeiten gemacht haben, nicht wirklich inspiriert war. Wir hatten aber einen Grund dafür, das zu machen, der wiederum die Band positiv betraf – das kann ich hier aber nicht verraten. Meine Favoriten sind „In The Red“, „Electrocution“ und „Of Babalon“. Ich blicke aber mit sehr großem Stolz auf all die Bands und Alben zurück, bei denen ich eine Rolle gespielt habe. Sogar Bands, bei denen ich ausgestiegen bin!
Welches Konzert von welcher Band hast Du zuletzt besucht?
Das letzte Konzert, zu dem ich gegangen bin, war von DAXX RIGGS. Es ist immer cool, ihn live zu sehen, aber ich wünschte, er würde allmählich mal wieder ein neues Album aufnehmen.
Auf welcher Scheibe ist der beste Songtitel, der Dir jemals untergekommen ist? [Bitte Songtitel und Albumtitel nennen. Danke]
Der coolste Titel: Ich habe keine Ahnung, also werde ich einfach mal das nehmen, was auf Shuffle in meinem iTunes erscheint: „Room A Thousand Years Wide“ von „Badmotorfinger“ [SOUNDGARDEN].
Auf welcher Scheibe ist der beknackteste Songtitel, der Dir bisher untergekommen ist? [Bitte Songtitel und Albumtitel nennen. Danke]
„Get Outta My Dreams, Get Into My Car“ von „Tear Down These Walls“ [BILLY OCEAN].
Major Label vs. Indie Label vs. Underground/DIY?
Ich war noch nie auf einem Major Label, also kann ich das nicht wirklich beurteilen. Ich werde mich da aber an Albinis Worte halten. Ich mag Indie-Labels und DIY. Beide Sachen sind auf unterschiedliche Arten erfüllend.
Das Tourleben: tolle Zeit oder einfach nur anstrengend?
Beides natürlich! Es ist zeitweilig einfach umwerfend und manchmal unglaublich stressig.
Welche Band lässt Dich komplett ausrasten? Welche bringt Dich zum Weinen?
Bei KISS drehe ich ziemlich durch, aber wenn ich mir so ihre Diskografie anschaue, merke ich, dass wie mehr schlechte als gute Alben haben. Die Band, die mich zum Heulen bringt, ist SKRAPP METTLE.
Welchen Film hast Du zuletzt gesehen?
Shiiiit. Ich war seit Ewigkeiten nicht mehr im Kino. Ich bin einfach völlig mies, wenn es um Filme geht. Vielleicht irgendeine bedrückende Doku. Hm, ich ehrlich gesagt die „The Road Warriors“-Doku auf Netflix angesehen. Das war ein Lichtblick.
Welche CD hast Du Dir zuletzt gekauft?
„Punishment For Decadence“ von CORONER.
Freunde sind…?
… Leute, auf die man zählen kann, was, wann, wie oder warum auch immer etwas passiert.
Hast Du schon mal einen Song auf dem Klo komponiert, und wenn ja, welchen?
Ich habe „God Is A Beast“ geschrieben, während ich einen abgeseilt habe. Nein, nicht wirklich; ich lese Musikneuigkeiten im Internet, wenn ich auf der Schüssel hocke.
Mit welchem Produzenten möchtest Du gerne mal eine CD aufnehmen?
Colin Marston. Er ist mein absoluter Favorit, wenn es um Aufnahmen geht.
Wenn es um Musik geht, ist Geld…
Cash rules everything around me.
Autor: Alexander Eitner [soulsatzero] | 13.05.14 18:45 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin