.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Algetic
Reviews von Algetic
CD Review: Algetic - Sewer Dynasty

Algetic
Sewer Dynasty


Brutal Death, Technischer Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Da bebt die Kanalisation!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Enigmatik - Slitherin

Enigmatik
Slitherin


Brutal Death, Grindcore, Progressive
6 von 7 Punkten
"Komm mit mir ins Abenteuerland..."
CD Review: Psycroptic - Initiation [CD/DVD]

Psycroptic
Initiation [CD/DVD]


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Gelungene Live-Einführung!"
CD Review: Condemned - Realms Of The Ungodly

Condemned
Realms Of The Ungodly


Brutal Death
5.5 von 7 Punkten
"Geballer mit Köpfchen!"
CD Review: Rose Funeral - Gates Of Punishment

Rose Funeral
Gates Of Punishment


Brutal Death, Death Metal, Deathcore
5.5 von 7 Punkten
"Hervorragend!"
CD Review: Aborted - Coronary Reconstruction [EP]

Aborted
Coronary Reconstruction [EP]


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Fortschrittlicher Rückschritt"
CD Review: The Arkanes - W.A.R.

The Arkanes
W.A.R.


Alternative, Indie, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Überraschend starke Scheibe, besonders für Brit-Rock-Fans geeignet"
CD Review: Aborted - The Necrotic Manifesto

Aborted
The Necrotic Manifesto


Brutal Death, Death Metal
6 von 7 Punkten
"Todesblei-Manifest"
CD Review: Patria - Individualism

Patria
Individualism


Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Brasilien stürmt heran - noch auf einem Bein."
CD Review: Alvenrad - Habitat

Alvenrad
Habitat


Folk, Folk Metal, Psychedelic
5.5 von 7 Punkten
"Der niederländische Bär steppt!"
CD Review: Holy Moses - Redefined Mayhem

Holy Moses
Redefined Mayhem


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neu definiertes Chaos"
Band: Algetic Homepage  Metalnews nach 'Algetic' durchsuchenAlgetic
Interviewpartner: Sebastian
Share:
Sebastian
Nehmt euch in acht vorm UFO-Captain!Nehmt euch in acht vorm UFO-Captain!
Guck doch, da ist die Hammer! Oder heißt es: Den Hammer?Guck doch, da ist die Hammer! Oder heißt es: Den Hammer?
Wo bist Du gerade und wie sieht Dein Plan für heute aus?
Daheim am Rechner. Der Plan: Ein Interview ausfüllen und danach schlafen, aufstehen, zur Probe gehen.
Wie lange spielst Du Dein Instrument schon und wie bist Du dazu gekommen?
Im Prinzip seit meiner Geburt. Gute alte 81er Stimmbänder. Dazu gekommen bin ich, weil ich Metal machen wollte, aber kein Instrument spielen konnte. Also fängt man an zu schreien… Das müsste so vor 13 Jahren gewesen sein.
Was soll einmal auf Deinem Grabstein stehen und welcher Song läuft auf Deiner Beerdigung?
"Elektrische Grabsteinsicherung. Urinieren auf eigene Gefahr." Es läuft PINK FLOYD – „Shine On You Crazy Diamond“. Erstens, weil das Lied genial ist, und zweitens, weil dann der Trauerredner seine peinliche übertriebene Lobhudelei für 26 Minuten unterbrechen muss.
Wenn du einen Menschen essen müsstest, mit welchem Körperteil würdest du anfangen?
Da würde ich wohl zuerst die kostenlose Beratungshotline von Herrn Meiwes anrufen. Einem Connaisseur kann man vertrauen.
Was hältst Du von Reunions?
Das kann man nicht pauschal beurteilen. Wenn eine Band wieder ernsthaft Bock aufs Spielen und kompositorisch noch was zu sagen hat, warum nicht?
Auf welchem Festival würdest Du gerne mal spielen?
Obscene Extreme.
Welches ist die schlechteste bzw. die beste Platte Deiner eigenen Diskografie?
Die schlechteste natürlich die erste Demo, die beste natürlich das neue Album "Sewer Dynasty".
Welches Konzert von welcher Band hast Du zuletzt besucht?
Ein Gratis-Heavy-Metal-Konzert in Karlsruhe. Nach einer Möchtegern-Nightwish-Band, einer dreiviertelstündigen Umbaupause und den ersten Takten einer Onkelz-auf-Metal-Band bin ich gegangen.
Auf welcher Scheibe ist der beste Songtitel, der Dir jemals untergekommen ist? [Bitte Songtitel und Albumtitel nennen. Danke]
Band: FEHLGEBURT, Album: "Bei Kaffee und Mutterkuchen", Song: "Um 6.15 Uhr am Waschtag, hinter dem Haus, im Garten, auf der Waschmaschine vom UFO-Captain totgebumst. (Es war noch dunkel!)"
Auf welcher Scheibe ist der beknackteste Songtitel, der Dir bisher untergekommen ist? [Bitte Songtitel und Albumtitel nennen. Danke]
Band: ODROERIR, Album: "Götterlieder II", Song: "Des Thors Hammer Heimholung" (Dieser Titel steht einfach stellvertretend für den typischen Pagan-Song: Man will unbedingt möglichst altmodisch und hochgestochen klingen und setzt sich dann grammatikalisch und stilistisch voll in die Nesseln…)
Major Label vs. Indie Label vs. Underground/DIY?
Majors und Metal, das geht schon mal gar nicht zusammen. Und ansonsten kann man nur hoffen, dass sich noch viele Metallabels eine Weile halten können. Es ist schon heftig, wie viele kleine Plattenfirmen in den letzten Jahren aufgeben mussten. Ich denke deshalb, dass für Undergroundbands in Zukunft verstärkt DIY und digitale Selbstvermarktung angesagt sein wird. Das machen ja mittlerweile auch schon einige etablierte Bands.
Das Tourleben: tolle Zeit oder einfach nur anstrengend?
Tour? Sind doch alle gedopt!
Welche Band lässt Dich komplett ausrasten? Welche bringt Dich zum Weinen?
Positiv zum Ausrasten bringen mich zum Beispiel ORIGIN und neuerdings wieder CRYPTOPSY. Zum Heulen stumpfe Wir-gegen-den-Rest-der-Welt-Prollmucke à la ONKELZ, FREI.WILD, VARG usw.
Welchen Film hast Du zuletzt gesehen?
Skyfall.
Welche CD hast Du Dir zuletzt gekauft?
CRYPTOPSY - "Cryptopsy".
Freunde sind…?
Essentiell.
Hast Du schon mal einen Song auf dem Klo komponiert, und wenn ja, welchen?
Ja, die Sonate für Darmflöte und Popopauke in vier Sätzen. War aber scheiße…
Mit welchem Produzenten möchtest Du gerne mal eine CD aufnehmen?
Mit Christoph Brandes in irgendeinem High-End-Riesenstudio in den USA.
Wenn es um Musik geht, ist Geld…
kein Antrieb.
Autor: Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper] | 27.11.12 00:22 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin