Die britischen Heavy Metal-Überflieger MONUMENT haben ein Video zu ihrem Song „William Kidd“ veröffentlicht. Die Nummer wird sich auf ihrem inzwischen dritten Album „Hellhound“ befinden, das am 25. Mai über Rock Of Angels Records erscheinen wird.

Die schwedischen Heavy Metaller ENFORCER haben auf ihrer Facebook-Seite ein Foto gepostet, das Frontmann Olof Wikstrand aller Wahrscheinlichkeit nach im neuen Studio der Band zeigt. Das Bild ist schlicht mit den Worten „ENFORCER V“ überschrieben, was darauf hindeutet, dass die Truppe mit den Arbeiten an

Zwar sind die Arbeiten an ihrem neuen Album schon fast abgeschlossen, dennoch haben diem kanadischen Metaller STRIKER noch ein Video zu ihrem Song „Pass Me By“ veröffentlicht. Die Nummer stammt von ihrer selbst betitelten CD, die bereits im Februar 2017 in den Handel gekommen ist.

Im Rahmen der Kampagne „Noise Records lebt!“ hat das wieder eröffnete Label die nächsten Neuveröffentlichungen angekündigt: Am 25. Mai 2018 werden mit „Heavy Metal Breakdown“ und „Witchhunter“ die lange vergriffenen ersten beiden Alben der Teutonenstahl-Urgesteine GRAVE DIGGER neu aufgelegt.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 24.04.2018   THEOTOXIN haben den zweiten und letzten Teaser zum kommenden Album "Consilivm" veröffentlicht. Das Werk erscheint nächsten Monat. Zweiter Teaser Der Teaser beinhaltet Ausschnitte folgender Songs: "Adoration Of The Blight", "Deus Impostor", "Hexenflug und Teufelspakt", "Yersinia Pestis", "Somnus Profanus", "Apokatastasis" and "Abgesang". Hier geht es zum Teaser. Das

Die New Yorker Hardcore-Veteranen MADBALL haben einen Trailer zu ihrem kommenden Album „For The Cause“ ins Netz gestellt. Die Platte wird am 15. Juni über das Donzdorfer Label Nuclear Blast in den Handel kommen.

HomeSearch

Home - Search Results

[vc_row content_width="grid" css=".vc_custom_1457624064270{padding-top: 17px !important;padding-bottom: 40px !important;}"][vc_column][mkd_button size="medium" target="_self" icon_pack="" font_weight="" text="Aktuelle Specials" link="http://www.metalnews.de/specials"][mkd_post_slider_with_thumbnails full_width_background="yes" number_of_posts="5" category_id="1046" author_id="0" sort="latest" thumb_image_size="original" title_tag="h2" display_date="no" display_category="no" display_comments="no" display_share="no" display_count="no"][vc_empty_space height="20px"][/vc_column][/vc_row][vc_row content_width="grid"][vc_column][mkd_button size="medium" target="_self" icon_pack="" font_weight="" text="Aktuelle News" link="http://www.metalnews.de/news/"][mkd_post_layout_six number_of_posts="8" column_number="4" category_id="1032" author_id="0" sort="latest" thumb_image_size="custom_size" title_tag="h6" display_date="yes" display_category="no" display_comments="no" display_pagination="no" thumb_image_width="374" thumb_image_height="197"][vc_empty_space height="20px"][/vc_column][/vc_row][vc_row content_width="grid"][vc_column][mkd_button size="medium" target="_self" icon_pack="" font_weight="" text="Aktuelle Top Reviews" link="http://www.metalnews.de/reviews/"][mkd_post_carousel_swipe carousel_layout="four-posts" number_of_posts="10"

Der Mann im Raumanzug schaut skeptisch. Hat er doch gerade den Pick-Up gegen den einzigen Baum in der verdammt kargen Gegend gesetzt. Merkwürdige Story, findet ihr? Mag sein, aber Peter Tägtgren wäre nicht er selbst, wenn er nicht ständig irgendwelche neuen und skurrilen Ideen ausbrüten würde. Es steht also ein neues PAIN-Album an, hatten wir lange nicht. Fünf Jahre, um

PAIN OF SALVATION war schon immer die etwas andere Band. Nicht nur, dass die Musik der Jungs immer wieder voller Überraschungen steckt, vielmehr können selbst Fans der Band nicht sagen, was die Gruppe als nächstes machen wird. Auch dieses Mal greifen die Jungs in eine Trickkiste und bedienen sich untypischen Mitteln für die aktuelle Veröffentlichung. „Falling Home“ heißt die „neue“

Jeder Musikhörer, der sich auch nur zwei Minuten mit schwedischer Rockmusik beschäftigt, stolpert unweigerlich über den Namen Nicke Borg. Das dürfte vor allem am Hauptberuf des Skandinaviers liegen, ist er doch der Sänger der Vorzeigerocker BACKYARD BABIES. Mit "Ruins Of A Riot" veröffentlicht der Frontmann seinen zweiten Solotritt. Und wer die erste EP und das Debüt des Projektes NICKE BORG HOMELAND

UNAUSSPRECHLICHEN KULTEN, die chilenische Death Metal Band mit sicherlich dem lustigsten Namen [ja, ich weiß, dass dieser von Lovecraft stammt], hat nach sechs Jahren ein neues Langeisen namens „Baphomet Pan Thomas Kleinertz-Niggurath“ im Feuer und haut es dieser Tage via Iron Bonehead Productions raus. Mit knackigen 29 Minuten gewinnt man keinen Preis für das längste Album, aber das hindert die Chilenen

Zeit haben sie sich gelassen, die Österreicher von HOME. Nach der Bandgründung 2009 folgte 2010 schon das erste Lebenszeichen in Form einer Drei-Track-Promo-EP, doch erst jetzt liegt mit „Bound To Gravity” das Debütalbum des Trios vor. Und das erfüllt, soviel vorweg, die Erwartungen voll und ganz. Immer noch praktiziert das Trio fiesen Noise Rock mit Sludge-Anstrich. Angepisste HELMET jammen mit

Habt ihr nicht auch das Gefühl, dass härtere Zeiten anbrechen? Ich rede jetzt nicht unbedingt von Musik. Regierungen werden gestürzt, ein Aufstand jagt den nächsten, zahlreiche Länder befinden sich in der Krise. Überall auf der Welt regt sich etwas und die Nachrichtenmagazine kommen mit der Berichterstattung kaum hinterher. Zumindest sollte das so sein, denn von einem Sommerloch kann dieses Jahr

Was DEFEATER angeht, habe ich feststellen müssen, dass es wenig Sinn macht das reine musikalische Schaffen der Band zu betrachten. Das Gesamtkonzept steht im Vordergrund. DEFEATER sind Geschichtenerzähler und die Geschichte selbst, die sich über alle Alben der Band erstreckt, wird ganz nebenbei in erstaunlich ehrlichen und emotionalen Hardcore verpackt. Eigentlich ist „Letters Home“ eine Geschichte, die dem Hörer als Unbeteiligtem

Ziemlich genau zwei Jahre nach ihrem überragenden Zweitwerk „Broken Heart Syndrome“ wollen es die deutschen Melodic Rocker VOODOO CIRCLE um Flitzefinger Alex Beyrodt wieder wissen und veröffentlichen mit „More Than One Way Home“ ihr inzwischen drittes Album – wie sich zeigen soll, konnte die Truppe den gelungenen Vorgänger mit ihrem dritten Streich gar noch übertreffen. Ab dem Opener „Graveyard City“

Namedropping und Eigenwerbung sind oft Anlass für genervtes Kopfschütteln, schon klar. Auch nicht ganz zu Unrecht, denn langweilige Scheiben werden halt einfach nicht besser, wenn man irgendeiner Rockgröße einen Gastauftritt abtrotzt, den sie aus Gründend der Fan-Nähe oder akuter Whiskeydemenz nicht vehement genug abgelehnt hat. Zugeben muss ich es allerdings: Wenn RETARD SLAVE nicht eines der diversen Projekte von Steve Hammond