[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41211" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 29.01.2021 Label:Nuclear Blast Spielzeit: 00:52:14 Line-Up Wolf Hoffmann - Guitar Mark Tornillo - Vocals Christopher Williams - Drums Uwe Lulis - Guitar Martin Motnik - Bass Philip Shouse - Guitar Tracklist Zombie Apocalypse Too Mean To Die Overnight Sensation No Ones Master The Undertaker Sucks To Be You Symphony Of Pain The Best Is Yet To Come How Do

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 04.01.2020   Die Musikwelt trauert um Alexi Laiho. Der 41 jährige finnische Sänger und Gitarrist verstarb vor wenigen Tagen, wie das Label Napalm Records heute mitteilte. Mit seiner Band CHILDREN OF BODOM gelang der Sprung in die Heavy Metal-Weltspitze.       Foto: Terhi Ylimäinen [/vc_column_text][vc_text_separator title=""][vc_empty_space height="50"][mkd_button size="medium" target="_self" icon_pack=""

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 14.12.2020   Das Trans-Siberian Orchestra (TSO) wird seine fünf Rock-Opern in Albumform auch in Europa wieder digital erhältlich machen. Ab Freitag, 6. November, ist der Katalog via Streaming und Download auf den gängigen Plattformen erhältlich. Vor dem Hintergrund der alles andere zum Erliegen bringenden Pandemie haben TSO

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text]     Am 22. Januar 2021 wird das Album "The Eagle Will Rise" via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 08. Januar 2021. Heute wird neben dem Artwork auch die Tracklist vorgestellt. "The Eagle Will Rise" Tracklist: 1. The Eagle Will Rise 2. Invoke The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   KISS sind wieder aktiv, und zwar auf dem Getränkemarkt mit der KISS Rum Kollektion, welches den KISS Black Diamond Premium Dark Rum und den KISS Detroit Rock Premium Dark Rum beinhaltet. Beschreibung: KISS Black Diamond Premium Dark Rum hat seinen Namen und Charakter vom Rock Monolith

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020 Die aus Athen stammende Sängerin Andry Lagiou konnte 2017 bei The Voice Of Greece alle Coaches überzeugen und ist seither eine feste kulturelle Größe in Griechenland. Zudem ist sie in ihrer Heimat mit ihrer Band The Harps erfolgreich. Mit Mistress Of The Night wurde

HomeInterviewsAnthrax, Motor Sister – Scott Ian

Anthrax, Motor Sister – Scott Ian

Scott Ian ist ein wahrer Tausendsassa und Workaholic. Neben seiner Hauptband ANTHRAX, die gerade an einem neuen Album bastelt, hat er noch sein Nebenprojekt MOTOR SISTER samt Album ins Leben gerufen und war im Januar sogar noch auf Spoken-Words-Tour in Europa unterwegs. Wir sprachen mit Mr. Ian über seine momentanen Aktivitäten.

Scott, du bist nicht der erste Musiker, der auf eine sogenannte Spoken Words Tour geht…

Doch, ich bin der erste! (lacht)

…aber ich denke, dass du die lustigsten Geschichten zu erzählen hast. Wie ist denn eigentlich die Idee entstanden, deine eigene Spoken-Words-Tour zu machen?

Ich wurde zu einer Show in London eingeladen, zu einem Event namens „Rock Stars Say The Funniest Things“. Der Promoter hat sowas schon mit Duff McKagan oder Chris Jericho vorher gemacht. Na ja, er fragte mich eben, ob ich Interesse hätte und da wir eh schon in London waren, auf Tour mit MOTÖRHEAD, habe ich zugesagt. Ich habe sowas vorher eigentlich nicht geplant, war aber gespannt, wie es wohl funktionieren würde. Ich hatte dabei jedoch so viel Spaß und wurde sozusagen inspiriert, eine eigene Tour daraus zu machen.

Siehst du diese Tour auch als eine Art Promotion für deine Biografie, die letztes Jahr erschienen ist?

Na sicher, obwohl das Buch in Deutschland noch nicht erschienen ist – es kommt allerdings hier noch raus. Aber klar, die Tour promotet mich, promotet mein Buch, promotet ANTHRAX. I`m just here to spreading my word. (lacht)

Ich habe das Buch zwar, allerdings noch nicht gelesen. Sind denn in diesem Buch auch die Storys drin, die du auf deiner Tour präsentiert hast?

Einige, aber nicht alle.

Du hast ja auch bereits eine DVD, aufgenommen in Glasgow, veröffentlicht, die dich auf der Tour zeigt. Ich hab mich teilweise echt kaputtgelacht…

Ein paar dieser Stories habe ich auf der letzten Tour in Deutschland auch mitgebracht. Die Geschichten sind aber noch etwas gewachsen und ich bin viel besser geworden, als auf der DVD zu sehen ist. Es war meine sechste Show und ich bin viel souveräner geworden und es fällt mir wesentlich leichter. Glasgow war ohne Zweifel eine total coole Show und hat den Moment gut eingefangen.

Ich frage mich nur, ob es nicht noch viel mehr Geschichten zu erzählen gibt.

Auf jeden Fall, ich habe noch eine ganze Liste, die ich niedergeschrieben habe. (lacht) Ich denke manchmal über die Vergangenheit nach und dann fallen mir immer wieder Erlebnisse ein, die ich gerne verarbeiten würde. (lacht) Wie gesagt, ich schreibe die Stories meistens auf und überlege dann, welche zünden könnte und welche für Außenstehende vielleicht nicht funktioniert. Ich habe aber auch keine bestimmte Formel für die Stories. Wenn ich der Meinung bin, sie könnte klappen, dann bringe ich sie auch. Es würde mir allerdings viel Spaß machen, solch eine Spoken-Words-Tour noch länger am Leben zu erhalten. Wenn du die DVD gesehen hast, dann weißt du ja, was dich an dem Abend erwartet. Die Story mit Lemmy, mit Dimebag. Aber ich bin sicher, auch wenn du die Sachen schon kennst, wirst du trotzdem noch einmal darüber lachen. Ich habe vorher auch mit ein paar meiner Freunde aus dem Stand Up Comedian-Kreis gesprochen und ihnen von meiner Idee erzählt. Ich fragte, ob ich nicht am besten irgendwelche neuen Stories auspacken sollte, aber sie meinten nur, dass diese DVD, diese Shows sowas wie meine „Greatest Hits“ wären. Es wäre so, als wenn ich eine Show mit meiner Band spielen würde. Da kommen ja auch nicht nur die neuen Stück vor, man spielt ja auch die Klassiker. Wenn die Leute also zweimal die gleiche Show besuchen, und den gleichen Witz auch zweimal hören: Sie wollen ihn zweimal hören. Nach meinen Gigs spreche ich immer mit den Leuten und frage, ob ihnen z.B. die Story mit Lemmy gefallen hat und meistens bekomme ich die Antwort, dass sie sich darüber kaputtgelacht haben, obwohl sie die DVD kennen. In diesen kleinen Clubs steckt ja auch ne Menge Energie… ich liebe es!

Ist die Geschichte mit Lemmy denn wirklich so gelaufen?

Ja!

Sei bitte ehrlich!

Doch!

Ich kann mir das wirklich nicht vorstellen. Da gehst du in diese Bar und zufällig sitzt da Lemmy.

So war es. Geh mal nach L.A. ins Rainbow, da findest du auch immer viele Rockstars. Heute vielleicht nicht mehr so viele wie vor einigen Jahren. Aber früher, wenn die Bands nicht auf Tour waren, hingen sie im Rainbow ab.

Wie ist es denn wenn du Lemmy heute triffst. Ist da noch immer eine gewisse Ehrfurcht oder ist das eher so eine Kumpelsache?

Beides! Wir kennen uns natürlich schon eine ganze Weile und ich bin in der Lage, ganz normal mit ihm zu reden, aber in meinem Hirn ist noch immer eingebrannt: That`s fuckin` Lemmy! Oh mein Gott, kannst du glauben, dass du hier sitzt und mit Lemmy redest. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass diese Heldenanbetung jemals ganz verschwindet. Wenn man jemanden schon als kleines Kind verehrt, dann ist das in deine Seele einfach eingebrannt. Sollte dies nicht der Fall sein, dann ist irgendwas in deinem Leben schiefgelaufen. Es ist wichtig, über manche Dinge so zu fühlen, Dinge, die einfach größer sind als du selbst. Sei es Lemmy oder ein riesiger Berg, man braucht im Leben etwas, was außergewöhnlich oder unglaublich ist. Und so fühle ich eben über Lemmy.

Das kann ich verstehen. Ich habe dich z.B. ja auch schon ein paar mal getroffen, aber etwas Hochachtung kann ich nicht verbergen.

Ist okay.

Gibt es denn Variationen bei jeder Show?

Ja, hin und wieder gibt es schon Änderungen. Ich habe einige Änderungen für die Tour gemacht, es gibt Sachen, die nicht auf der DVD enthalten sind.

Nach dem regulären Set gibst du dem Publikum ja die Gelegenheit Fragen zu stellen. Gab es auf deinen Gigs auch mal eine Frage, die du nicht beantworten wolltest?

Nein.

Nein? Z.B. irgendwelche kritischen Fragen?

Das interessiert mich nicht. (lacht) In Finnland saß ein Typ im Publikum, der etwas angetrunken war. Ich kam dann zu dem Fragen-Teil und der Typ macht die Augen auf und fragt: „So, jetzt erzähl mal, wie du Dimebag kennen gelernt hast!“ Ich schau ihn an und sage: „Ist das wirklich deine Frage?“ Er: „Ja!“ Ich: „I just fuckin` told you a few minutes ago! Ich habe die ganze verdammte Geschichte erzählt! Hast du denn nicht zugehört?“ Er: „Du hast das erzählt?“ Der Kerl neben ihm: „Du Idiot, er hat das doch gerade erzählt!“ Ich: „Weißt du, wie ich heiße? Kannst du mir irgendwas über mein Programm erzählen?“ Es war verdammt lustig, der ganze Club hat gelacht.

Und dann wollte er bestimmt noch deinen Bart anfassen!

Genau! (lacht)

Neben ANTHRAX und anderen musikalischen Projekten bist du ja auch schon für das Fernsehen in Erscheinung getreten. Z.B. bei „The Walking Dead“, VH1, letztens sogar für die Serie „Doctor Who“…

„Doctor Who“? Ne, da war ich nicht bei.

Nicht?

Nein.

Aber ich habe doch ein Foto von dir umd Lemmy gesehen, wie ihr in Cowboyklamotten posiert.

(lacht) Ja! Das war ein Witz, eine Lüge. Aber doch, sicher, wir waren bei „Doctor Who“! (lacht)

Bei „The Walking Dead“ hast du ja einen Zombie gespielt. Ich frage mich immer, wie man an solche Sachen rankommt.

Wie es so oft im Leben ist: Jemand ruft dich an und fragt dich. Dann sagt du entweder ja oder nein. Das ist alles. Man rief mich an, wollte wissen, ob ich einen Zombie bei „The Walking Dead“ spielen wolle und ich habe zugestimmt. Das war es. Und es war sehr aufregend.

Hast du einen Lieblingscharakter in der Serie?

Carol!

Ich mag den Gouverneur…klasse Rolle!

Ja, sitmmt, aber er ist tot.

Das ist richtig, so wie die meisten Personen da. Sag mal, hast du eigentlich noch genug Zeit für ANTHRAX?

Klar!

Ihr arbeitet ja gerade an einer neuen Scheibe. Aber irgendwie machst du ja gerade einen Break und gehst auf Tour…

Joey (Belladonna, Gesang) macht gerade seine Gesangsaufnahmen.

Ah, okay, ihr teilt die einzelnen Aufnahmen also auf.

Genau, Drums, Bass und Gitarren wurden bereits aufgenommen, aktuell ist Joey im Studio. Ich habe danach noch immer ca. 10 Tage Zeit um Sachen nachzuarbeiten und abzustimmen.

Also hängt ihr als Band nicht mehr zusammen und schreibt das Album?

Doch, aber das machen wir in der Vorproduktion. Danach werden alle Parts separat aufgenommen.

Wann ist denn der Release der Scheibe geplant?

Kann ich dir noch nicht sagen. Hoffentlich noch dieses Jahr.

Im März ist ja das Album einer Band namens MOTOR SISTER rausgekommen, bei der du Gitarrist bist und deine Frau Pearl die Backing Vocals singt. Wie ist diese Band eigentlich entstanden?

Es gab diese Band namens MOTHER SUPERIOR, von der meine Frau und ich schon sehr lange Fans sind. Zu meinem 50. Geburtstag letztes Jahr wollte ich unbedingt ein Set mit Songs von MOTHER SUPERIOR spielen und zwar in unserem Haus vor unseren Freunden. Der Sänger und Gitarrist von MOTHER SUPERIOR, Jim Wilson, ist ein sehr guter Freund von uns. Meine Frau und er waren auch mal zusammen in einer Band. Also habe ich Jim gefragt, ob er Lust hätte, einen Gig in unserem Haus vor unseren Freunden zu spielen. Er meinte sofort „I would fuckin` love to do that!“ Tja, dann habe ich meine Lieblingsstücke ausgewählt und alle Freunde eingeladen, die ebenfalls Fans von MOTHER SUPERIOR sind. Der Gig war einfach klasse, es war eine tolle Nacht. Metal Blade wurde darauf aufmerksam, weil Joey Vera Bass spielte und Joeys Frau zufällig die Vizepräsidentin von Metal Blade ist, und fragte, ob wir nicht eine Platte zusammen machen möchten. Ich meinte darauf nur, dass man Jim fragen solle, da es seine Songs sind und Jim war sofort Feuer und Flamme. Wir sind dann mit dem Produzenten Jay Ruston, der auch schon für ANTHRAX gearbeitet hat, ins Studio gegangen und haben in zwei Tagen ein Album aufgenommen. Es war ungefähr so, wie wir es bei mir im Haus gemacht haben. Einfach ein Liveset eingespielt. Für mich war es einfach ein total großer Spaß!

Ich habe die Scheibe gehört und muss sagen, dass es cooler Heavy Rock mit einer Prise Soul ist.

Die Platte ist toll, ein echtes Stück Rock `n` Roll! Sowas gibt es heutzutage nicht mehr so häufig.

Du bist mit ANTHRAX aktuell wieder sehr erfolgreich, hast eine Biografie geschrieben, deine eigene Spoken-Words-Tour gemacht… gibt es überhaupt noch ein großes Ziel, was du bisher nicht erreicht hast?

Eine Show mit AC/DC zu spielen!

Na ja, aktuell ist bei AC/DC ja ganz schön was los…

Was meinst du?

Die Sache mit Malcolm… ich hoffe, dass sie dennoch weiter und weiter Shows spielen werden.

Ich auch!

Scott, vielen Dank für das Interview!

Gerne.

Pinhead / 03.04.2015

Facebook Kommentare
Share With: