[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41173" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 28.08.2020 Label: ASHtunes Spielzeit: 01:16:18 Line-Up Faust: Christian Venzke Hexe: Carina Castillo Mephista: Jessica Fendler Erdgeist: Michail Mamaschew Goethe: Eda Schilling Valentin: Jimmy Gee Gretchen: Anika Bollmann Halbhexe: Vivian Fuchs Gott: Martin Constantin Brandner: Leo Sieg Siebel: Andreas Weimer Chor: Jimmy Gee, Melli Preuße, Michail Mamaschew, Carina Castillo, Ulrike Dombrowa,

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

HomeReviewAnti-Mortem – New Southern
Das Cover von "New Southern" von Anti-Mortem

Anti-Mortem – New Southern

Das Cover von "New Southern" von Anti-Mortem

Wertung:
5.5/7

Info:
VÖ: 25. April 2014
Label: Nuclear Blast
Spielzeit: 00:46:35

Line-Up:
Larado Romo – Vocals
Nevada Romo – Guitar
Zain Smith – Guitar
Corey Henderson – Bass
Levi Dickerson – Drums

Tracklist:
Words Of Wisdom
New Southern
100% Pure American Rage
Hate Automatic
Black Heartbeat
I Get Along With The Devil
Path To Pain
Wake Up
Ride Of Your Life
Stagnant Water
Truckstop Special
Jonesboro

Amazon

Schon verdammt beeindruckend, was dieses blutjunge Bollwerk aus Oklahoma hier auf ihrem Debütalbum abliefert. Dass jedes Mitglied des Quintetts die Zwanzig erst mit Ach und Krach überschritten hat, hört man „New Southern“ jedenfalls keine Sekunde an. Das mag zum einen daran liegen, dass man mit Bob Marlette [LYNYRD SKYNYRD, FILTER, ROB ZOMBIE] eine lebende Produzentenlegende für sich gewinnen konnte, zum anderen aber schlichtweg daran, dass die Jungs in Sachen Songwriting, Arrangements und natürlich auch Performance echte Naturtalente sind.

 

„Zakk Wyldes neue Lieblingsband?“

 

Die Kombination von Artwork und Albumtitel deutet bereits weniger dezent an, dass sich ANTI-MORTEM stilistisch ihrer Herkunft durchaus verpflichtet fühlen, so dass man hier zwangsläufig ein fettes Südstaaten-Brett erwartet. Wirklich enttäuscht wird der Hörer in dieser Hinsicht nicht wirklich, aber ob des markigen, metallischen Images überrascht es doch ein wenig, dass „New Southern“ stellenweise mehr BLACK STONE CHERRY als DOWN, mehr SHINEDOWN als BLACK LABEL SOCIETY und sowieso viel zu wenig ALABAMA THUNDERPUSSY bietet. ANTI-MORTEM denken eben lieber groß, zumal ihnen ihre zahlreichen Ohrwürmer und die fast schon lächerlich fette Produktion völlig recht geben. Beim harten Opener „Words Of Wisdom“ [Highlight!] schwingen gar MASTODON mit, während die malmende erste Single „100% Pure American Rage“ perfekt an der Mid-Tempo-Schnittstelle zwischen PANTERA und LAMB OF GOD musiziert. Ein weiteres Highlight ist der wunderbare Rausschmeißer „Jonesboro“, der eindrucksvoll zeigt, wie ANTI-MORTEM mühelos ihre zahlreichen Facetten zu einer homogenen Einheit verschmelzen. Neben der arschcoolen Gitarrenarbeit von Zain Smith und Nevada Romo ist es vor allem das dynamische und rotzige Organ von Larado Romo [ja, Brüder!] das ANTI-MORTEM zum gewissen Etwas verhilft.

 

Wir halten fest: ANTI-MORTEM schmieden hier richtig heißes Eisen und könnten in den nächsten Jahren richtig durchstarten. Möglicherweise Zakk Wyldes neue Lieblingsband!

Michael Siegl / 24.04.2014

Facebook Kommentare
Share With: