[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 26.01.2021   TEZURA nennt sich eine junge Band aus München. Aktuell stellen die vier Jungs zwei neue Songs vor, hier folgt das Video von "Stray Alone". Gegründet im Winter 2018, machen TEZURA erstmals 2019 mit ihrem Demo „Voices“ auf sich aufmerksam. Im Januar 2021 folgen mit ‚Stray Alone‘

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41211" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 29.01.2021 Label:Nuclear Blast Spielzeit: 00:52:14 Line-Up Wolf Hoffmann - Guitar Mark Tornillo - Vocals Christopher Williams - Drums Uwe Lulis - Guitar Martin Motnik - Bass Philip Shouse - Guitar Tracklist Zombie Apocalypse Too Mean To Die Overnight Sensation No Ones Master The Undertaker Sucks To Be You Symphony Of Pain The Best Is Yet To Come How Do

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 04.01.2020   Die Musikwelt trauert um Alexi Laiho. Der 41 jährige finnische Sänger und Gitarrist verstarb vor wenigen Tagen, wie das Label Napalm Records heute mitteilte. Mit seiner Band CHILDREN OF BODOM gelang der Sprung in die Heavy Metal-Weltspitze.       Foto: Terhi Ylimäinen [/vc_column_text][vc_text_separator title=""][vc_empty_space height="50"][mkd_button size="medium" target="_self" icon_pack=""

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 14.12.2020   Das Trans-Siberian Orchestra (TSO) wird seine fünf Rock-Opern in Albumform auch in Europa wieder digital erhältlich machen. Ab Freitag, 6. November, ist der Katalog via Streaming und Download auf den gängigen Plattformen erhältlich. Vor dem Hintergrund der alles andere zum Erliegen bringenden Pandemie haben TSO

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text]     Am 22. Januar 2021 wird das Album "The Eagle Will Rise" via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 08. Januar 2021. Heute wird neben dem Artwork auch die Tracklist vorgestellt. "The Eagle Will Rise" Tracklist: 1. The Eagle Will Rise 2. Invoke The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   KISS sind wieder aktiv, und zwar auf dem Getränkemarkt mit der KISS Rum Kollektion, welches den KISS Black Diamond Premium Dark Rum und den KISS Detroit Rock Premium Dark Rum beinhaltet. Beschreibung: KISS Black Diamond Premium Dark Rum hat seinen Namen und Charakter vom Rock Monolith

HomeReviewBlood Red Throne – Altered Genesis

Blood Red Throne – Altered Genesis

Blood Red Throne - Altered Genesis

 

 

 

 

 

Wertung:

7.0/7

Info:

VÖ: 21. Februar 2005

Label: 

Spielzeit: 00:00:00

Line-Up:

Tracklist:

01. Death To Birth
02. Incarnadine Mangler
03. Tortured Soul Appearance
04. Eye-Licker
05. Mephitication
06. Arterial Lust
07. Flesh To Destroy
08. Ripsaw Resentment
09. Altered Genesis
10. Smite
11. State Of Darkness
12. Deliberate Carnage

Amazon

„Gieriger gehts nicht mehr!“

JUHU! Nach zwei Jahren bescheren uns Tchort (Ex-EMPEROR/SATYRICON, GREEN CARNATION, CARPATHIAN FOREST) und seine Mitstreiter von BLOOD RED THRONE einen weiteren Happen voll mit harten, groovigen Riffs, einigen Blasts sowie gierigen Triolen und unendlich geilen zweistimmigen Gitarrenmelodien! Und diesmal, soviel sei schon mal erwähnt, hat man sich selbst übertroffen.

War mir der Vorläufer „Affiliated With The Suffering“ noch etwas zu drucklos eingespielt und auf Dauer etwas langatmig, so hat man mit Longplayer Nummer Drei den Vorsatz „Make It, Or Break It“ tatsächlich umgesetzt und einen vor Kraft strotzenden Bastard namens „Altered Genesis“ eingeholzt, der Fans der göttlichen CARCASS und der räudigeren und wesentlich mehr groove-betonten DIVINE EMPIRE gleichermaßen mehr als zufrieden stellen sollte.
Diese Symbiose aus amerikanischen und schwedischen Todesorgien, die auf den Vorwerken bereits zur Geltung kam, wurde noch weiter verfeinert und mit einem knochenharten Sound vollendet, der einem sprichwörtliche die Haare zu Berge stehen lässt.
Kleine technische Spielereien auf den Gitarren kommen ebenfalls nicht zu kurz („Ripsaw Resentment“), wobei man aber in erster Linie auf Eingängigkeit und Abwechslung geachtet hat. Midtempo-Attacken, die durch die äußerst schnelle und gleichmäßige Doppelfußarbeit des Drummers den Rotor im Kopf des Hörers zünden dürften („Altered Genesis”), gibt es genauso wie infernalische Riffwerke („Incarnadine Mangler“, „Tortured Soul Appearance“), die chaotisch geordnet und mit gierigsten Triolen auf den Gitarren extrem hart an die Glocken trommeln.
Als gierigstes Werk dürfte auch „Tortured Soul Appearance“ gerade live voll überzeugen, wird hier doch nicht an gedärmefressenden Riffs, ultra-schnellen Blasts und zweistimmigen Melodiebögen der bereits genannten CARCASS gespart. Wer diesen Song gehört hat, wird die Band auch unbedingt mal live bejubeln MÜSSEN!

Mit „Altered Genesis” haben BLOOD RED THRONE sich ein Denkmal gesetzt, das auch noch in 10 oder 20 Jahren die Fans begeistern wird. Eine Scheibe, die in keiner Sammlung eines Fans von immortalem Death Metal fehlen sollte und die der Band sicher noch weitere Türen öffnen sollte. Einen Schwachpunkt konnte ich selbst nach zigmaligem Hören nicht ausmachen. Klasse!!!

trabi / 04.03.2005

Facebook Kommentare
Share With: