[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 26.01.2021   TEZURA nennt sich eine junge Band aus München. Aktuell stellen die vier Jungs zwei neue Songs vor, hier folgt das Video von "Stray Alone". Gegründet im Winter 2018, machen TEZURA erstmals 2019 mit ihrem Demo „Voices“ auf sich aufmerksam. Im Januar 2021 folgen mit ‚Stray Alone‘

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41211" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 29.01.2021 Label:Nuclear Blast Spielzeit: 00:52:14 Line-Up Wolf Hoffmann - Guitar Mark Tornillo - Vocals Christopher Williams - Drums Uwe Lulis - Guitar Martin Motnik - Bass Philip Shouse - Guitar Tracklist Zombie Apocalypse Too Mean To Die Overnight Sensation No Ones Master The Undertaker Sucks To Be You Symphony Of Pain The Best Is Yet To Come How Do

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 04.01.2020   Die Musikwelt trauert um Alexi Laiho. Der 41 jährige finnische Sänger und Gitarrist verstarb vor wenigen Tagen, wie das Label Napalm Records heute mitteilte. Mit seiner Band CHILDREN OF BODOM gelang der Sprung in die Heavy Metal-Weltspitze.       Foto: Terhi Ylimäinen [/vc_column_text][vc_text_separator title=""][vc_empty_space height="50"][mkd_button size="medium" target="_self" icon_pack=""

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 14.12.2020   Das Trans-Siberian Orchestra (TSO) wird seine fünf Rock-Opern in Albumform auch in Europa wieder digital erhältlich machen. Ab Freitag, 6. November, ist der Katalog via Streaming und Download auf den gängigen Plattformen erhältlich. Vor dem Hintergrund der alles andere zum Erliegen bringenden Pandemie haben TSO

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text]     Am 22. Januar 2021 wird das Album "The Eagle Will Rise" via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 08. Januar 2021. Heute wird neben dem Artwork auch die Tracklist vorgestellt. "The Eagle Will Rise" Tracklist: 1. The Eagle Will Rise 2. Invoke The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   KISS sind wieder aktiv, und zwar auf dem Getränkemarkt mit der KISS Rum Kollektion, welches den KISS Black Diamond Premium Dark Rum und den KISS Detroit Rock Premium Dark Rum beinhaltet. Beschreibung: KISS Black Diamond Premium Dark Rum hat seinen Namen und Charakter vom Rock Monolith

HomeReviewBöse Fuchs & Sly – Futurium
Böse Fuchs & Sly

Böse Fuchs & Sly – Futurium

Böse Fuchs & Sly

Wertung
5/7 Punkten


Info
VÖ: 31.12.2019
Label:
Spielzeit: 00:11:37


Line-Up

BÖSE FUCHS aka Valeria Ereth – guitars, bass, drums, programming, keys

SLY aka Seline Hönig – vocals, bass, drums, keys


Tracklist

1. In Danger

2. Scream for Humanity

3. Futurium

Der Bandname mag so gar nicht innerhalb des Heavy Metal-Tellerrandes passen. Daher zunächst ein wenig Aufklärung. Valeria Ereth, besser bekannt unter ihrem Pseudonym BÖSE FUCHS, ist seit 2011 in der Musikszene unterwegs. Der eine oder andere Musikliebhaber, sofern dann YouTube affin, wird sie bereits durch ihre Cover-Versionen von RAMMSTEIN, EISBRECHER oder auch IN THIS MOMENT kennen. Da Coverversionen allgemein generell nicht das Salz in der Suppe eines Künstlers sind, hat sie sich mit der Sängerin Seline Hönig („SLY“) zusammengetan, um endlich eigenes Material zu veröffentlichen.

 

 

„Zwei Damen, eine EP“

 

Dies liegt nun in der Form von der EP FUTURIUM vor, auf der sich drei Songs befinden. Vor allem „Scream for Humanity“ ist eine komplett überzeugende Halbballade. Ein Song, der mit viel Gefühl punktet und dennoch zu keiner Sekunde vorhersehbar oder kitschig daher kommt. IN THIS MOMENT könnten in der Tat als Referenz herhalten, verstecken braucht sich der Track definitiv nicht vor der amerikanischen Konkurrenz. Der Opener „In Danger“ ist da schon anderes Kaliber. Zu Beginn wagt frau sich in die Untiefen des Melodic Death, bevor zwischendurch melodische Passagen für etwas Ordnung sorgen. Der Titeltrack hingegen tendiert dezent in Richtung Punk‘n Roll und mag nicht so ganz in das Gesamtbild passen.


Vielseitigkeit ist aber dennoch das große Plus der zwei Damen, deren Musik sich [noch] nicht so ganz in irgendwelche Schubladen zwängen lässt. Was im Prinzip ja auch nicht verkehrt ist. 

Übrigens: Dieses Female Fronted Metal Duo greift live nicht auf eine Backing-Band zurück. Sie rekonstruieren ihren Sound zu zweit, mehrere Looper und viel Technik für druckvolle Riffs sind die einzigen Helfer. Warten wir mal ab, was da noch kommt, ein komplettes und ebenso facettenreiches Album hoffentlich. Diese EP ist auf jeden Fall ein vielversprechender Beginn.

Frank Wilkens / 14.03.2020

Facebook Kommentare
Share With: