Der schwedische Gitarrenguru YNGWIE MALMSTEEN hat einen Trailer veröffentlicht, in dem er über sein neues Album "Blue Lightning" spricht.

Die kalifornische Metalcore-Truppe OF MICE AND MEN hat mit "How To Survive" eine brandneue Single inklusive Video veröffentlicht.

Die britischen Hard Rocker THE TREATMENT haben ein Video zu "Hang Them High" von ihrem kommenden Album "Bite Back" ins Netz gestellt.

Die um Mitglieder von PUDLLE OF MUDD und LIMP BIZKIT versammelten SLEEPKILLERS haben ein Video zu ihrem Song "Drown" veröffentlicht.

Die von den Färöer-Inseln stammenden Folk Metaller TÝR haben jüngst einen Videoclip zu ihrem Song "Ragnars Kvæði" ins Netz gestellt.

Die japanischen Heavy Metal-Pioniere ANTHEM haben ein Video zu ihrem Song "Black Empire" von ihrem neuen Album "Nucleus" veröffentlicht.

HomeReview (Page 3)

Das neue ASH OF ASHES-Album "Down The White Waters" ist ein wunderschönes, unprätentiöses und außergewöhnliches Werk geworden.

GRAVE DIGGER verstanden es schon immer, sich neu zu erfinden – nicht nur musikalisch, sondern auch, was das Drumherum betrifft.

Mit „Overtures Of Blasphemy“ bleibt bei DEICIDE alles beim Alten, was bedeutet, dass es hier knappe 40 Minuten schnörkellosen Death Metal nach bester Florida-Art zu hören gibt.

Projekt oder Band? Bei Frontiers Records weiß man es nie so genau. Zumindest machen DREAM CHILD keinen Hehl aus ihrer Entstehungsgeschichte.

KRISIUN haben ihren stilbildenden Sound schon vor langer Zeit gefunden und machen auch auf „Scourge Of The Enthroned“ keinerlei Anstalten, davon abzurücken.

Mit „The Passage Of Existence“ haben MONSTROSITY nach elf Jahren endlich ein neues Album über das Traditionslabel Metal Blade am Start.

Für ihr neues Album „Cruel Magic“ sicherten sich SATAN gar einen Vertrag mit Metal Blade Records, weshalb die Zeichen weiterhin auf Erfolg stehen.

Auf „A Paranormal Evening At The Olympia“ zeigt Shock Rock-Altmeister ALICE COOPER erneut keinerlei Ermüdungserscheinungen.

„The Burning Cold“ ist ein Album für die Fans und dennoch ein Schritt nach vorn. Der Hörer wird mehr gefordert als zuvor und angehalten, sich einige Songs zu erarbeiten. Melodic-Death Metal kann auch 2018 überraschen

MANTAR waren immer schon anders, so eine Art Anti-Metal-Band, die trotzdem Metal spielt, ein Zwei Mann Orchester, welches sich absichtlich in ihrer Ausrichtung limitiert, aber dennoch immer wieder die eigenen Grenzen bis zum Exzess auszuloten