Die dänische Combo SUPERCHARGER ist noch relativ neu im Geschäft, konnte aber bereits mit ihrem Debüt einen Achtungserfolg erzielen, als dieses im vergangenen Jahr bei den Danish Metal Awards mit dem Titel „Debut Album Of The Year“ dekoriert wurde. Nun liegt ihr Zweitling vor -

40 WATT SUN ist das neue musikalische Projekt des Sängers/Gitarristen/Songwriters und ehemaligen WARNING UK-Mainmans Patrick Walker. Nachdem mit Drummer/Percussionist Christian Leitch ein weiteres ex-Mitglied von Walkers verblichener Band mit von der Partie ist und auch Bassist William Spong – er hat nicht nur vorliegendes Debüt, sondern

Eine weitere interessante Thrash-Kapelle schielt dieser Tage aus Schweden herüber, um ein paar Duftmarken in der Metal-Landschaft zu hinterlassen. Dabei irritiert zunächst einmal der Umstand, dass die Rabauken sich angeblich erst 2010 gegründet haben sollen. Bedenkt man, dass man die zehn Songs erstmal schreiben, ins Studio

Scheinbar befinden sich einige fachkundige Theologen in den Reihen dieser "orthodoxen" Black-Metal-Bande. Oder sind es vom Glauben abgekommene Katharer, welche trotzdem an derselben Terminologie festhalten und jeden Hörer auf diesem Wege die Geistestaufe empfangen lassen? Oder sind es doch Musiker, die nach einem tollen, mystischen

Mit ihrem ersten Album haben IGNIS FATUU schon ordentlich Aufsehen erregt und so ist es kein Wunder, dass die Band auch recht zügig nachlegt. Mit „Neue Ufer“ legt man den zweiten Streich ab und gibt den Fans neues Futter. Ob die Band an das starke

Die Bergener Schule hat wieder einen neuen Absolventen zu feiern, obgleich es schon ein alteingesessener Student ist. Doch nun, anno 2011, hat er, Herr Harald Nævdal aka Demonaz, seinen Abschluss erweitert und geht nun auf Solo-Pfaden durch die nordische Schwermetallgrube. DEMONAZ ist nun auch ein

HomeReview (Page 917)

Nuclear Blast Ahoi! Osmose' Vorzeige-Black Metaller haben das alte Label verlassen und haben nun bei den Donzdorfern von Nuclear Blast gesigned, um nach eigenen Aussagen besseren Support zu bekommen, der leider nicht mehr gewährleistet war.

Wieder einmal schlägt die Stunde für Borknagar. Das nun vierte Studiowerk "Quintessence" präsentiert sich in alter Borknagar-Tradition: bombastisch, düster und abwechslungsreich. Geht man Teils sehr melodisch -mit unter anderem sehr geschickt eingesetzten Keyboards- zu Werke,

Nichts böses ahnend lauscht man dem schönen Klavier-Intro des ersten Stückes "Alt Lys Er Svunnet Hen" des neuen Dimmu Borgir-Langeisens "Stormblåst" und wird, sobald es verstummt ist, weggeblasen. Unheilschwangere Keyboard-Klänge, treibende Drums, old-schoolige Gitarren. Shagrath's

Hm, seltsam: ich kaufe mir ein Marduk-Album! :) Nein, ernsthaft, eigentlich bin ich kein Fan von Marduk, aber mit "La Grande Danse Macabre" liefern die Schweden ein Werk ab, das auch ich mir anhören kann. Was

Schon ein Jahr nach dem letzten Geniestreich ("Quintessence") der Mannen um Oystein G. Brun holen Borknagar zum nächsten Schlag aus. Mit dem nun schon dritten Sänger Vintersorg, der ICS Vortex' Platz einnimmt, liefern die Norweger

Wieder bringen die Norweger etwas aus der Senkung. Diesmal in Form einer 4-Track-CD namens "Devil's Path". Mit dem Opener (wenn man das bei einer Mini-CD sagen kann) "Master Of Disharmony" und seinem Voodoo-ähnlichem Intro kann

Vier Jahre nach der Gründung (und einem Demo im Jahr 1998) Misteltein's durch Sänger Seron, Gitarrist Nagrinn und Bassist Karagat (bei Gründung verdrosch ein gewisser Alex die Felle, der aber 2 Jahre später von

"Ist das Dissection???" Diese Frage wird man sich zweifellos nach den ersten Sekunden des Openers "Dreams Of Winterland" stellen. Fängt das gute Stück doch ganz in der Tradition von "Where Dead Angels Lie" mit ruhigem

Aller guten Dinge sind drei! Jawoll! Mit "Enthrone Darkness Triumphant" ist Dimmu Borgir der Durchbruch auf internationaler Ebene gelungen. Auf dem ihrem neuen Label Nuclear Blast bringen die Mannen um Shagrath und Silenoz das Böse

Um eines vorweg zu nehmen, ich kenne nur das 2000er -und bis dato aktuellste- Output der Griechen Rotting Christ. Aber "Khronos" hat mich gleich damals bei Erwerb sehr überzeugt. So kann ich leider keine Vergleiche