Mit ihrem hochgelobten Debüt “Retribution“ und dessen ebenso beeindruckenden Nachfolger “Cosmogenesis“, konnte sich das deutsche Quartett bereits einen Namen machen, der für ausgezeichneten Technical Death Metal steht, und das nicht nur hier zu Lande. Dementsprechend hoch sind dann natürlich auch die Spannung und die

SONNE ADAM, das ist doch mal ein schöner Name für eine Metalband. Wer nur nach dem Namen und vielleicht noch dem Titel des Debütalbums, "Transformation", geht, der könnte von der 2007 in Israel gegründeten Band glatt positive Klänge und aufmunternde Botschaften erwarten, wie sie die

Der letzte Kontakt zu einem Werk dieser Kapelle geht auf den Zeitraum rund um die Veröffentlichung von "Conqueror" zurück, die nachfolgenden Machenschaften gerieten außerhalb meines Blickwinkels. Doch nun stehen THE GATES OF SLUMBER mit ihrem Album "The Wretch" vor der Matte und schaffen es nie

Okay, jetzt wollen es also auch THE ATOMIC BITCHWAX wissen. Sie spucken auf die Existenz einer Skiptaste sowie die Hörgewohnheiten des iPod-Zeitalters und machen ihr neues Album "The Local Fuzz" kurzerhand [ähem!] zu einem einzigen, über 40 Minuten umspannenden Song. Ob das so hinhaut? Über 50

Die schwedischen Old-School-Deather DEMONICAL liefern mit „Death Infernal“ ihre inzwischen dritte Full Length auf Cyclone Empire Records ab. Bassist Martin Schulman äußert sich im Interview zum Entstehungsprozess der Scheibe und zu den weiteren Plänen von DEMONICAL. Hi Martin! „Death Infernal“ erscheint am 15. April. Habt

Die Coburger Wölfe gehen seit 2005 unbeirrt ihren Weg - auch die Skandale der vergangenen beiden Jahre sowie die darauf folgende Aufwiegelung verschiedener Lager konnte der Truppe nicht wirklich etwas anhaben. Anstatt den Schwanz einzuziehen, blickt Lupus nun gestärkt einer kriegerischen Zukunft ins Auge. Zum Vorgänger

HomeReview (Page 919)

Die nordischen Schnee- und Kälte-Anhänger Catamenia (dt.: Menstruation) sind zurück und liefern mit "Eternal Winter's Prophecy" nun schon ihr drittes Studio-Album ab. Zum wiederholten Male wird sehr Atmosphärebetont zu Werke gegangen und natürlich dominieren die

Ein Jahr nach dem Überalbum "Enthrone Darkness Triumphant" steht uns die Mini-CD mit dem ebenso klangvollen Titel "Godless Savage Garden" im Haus. Dieses Appetit-Häppchen auf den nächsten Longplayer zeigt schon bei den beiden neuen Songs

1994 gegründet durch Marcus Ehlin (Gitarre, Gesang) und Anders Rosdahl (Drums), schon 3 Demos, 2 Alben und ich kenne nur Siebenbürgen's 2000er-Release "Delictum" und Auszüge aus dem 97er Debüt "Loreia" (welches für meinen Geschmack etwas

Die als Nebenprojekt von Ex-Dimmu Borgir-Basser Nagash (zu dem Zeitpunkt Noch-Basser bei DB) gegründeten Covenant bringen mit "In Times Before The Light" ihr Debüt in die Läden, was durchaus zu überzeugen weiß. Die relativ trashige

Nach dem Appetit-Häppchen "Godless Savage Garden" kommt nun "Spiritual Black Dimensions", um die Menschheit zu erschrecken. Wieder hat man sich in Tätgren's Abyss-Studio eigefunden, allerdings mit ein paar Veränderungen, anstatt von Stian Aarstad, hat Shagrath's

So, da steht nun der bereits vierte Longplayer der Schweden Siebenbürgen in den Läden. Nach "Delictum" wünscht der Sechser unter Führung von Marcus Ehlin (Gesang, Gitarre) mit "Plagued Be Thy Angel" unser aller Engeln die

„Bloody Kisses“ ist das zweite Album der Band um ex-Carnivore Peter Steele. Genauso wie die anderen Alben von TON ist das Cover von Bloody Kisses relativ schlicht und im TON-typischen Grün gehalten. Auch ähnlich wie bei