[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue NIGHTWISH Album heißt "Human // Nature" und erscheint am 10.04.2020 über Nuclear Blast. Unser Redakteur durfte in einem Hamburger Hotel in der Nähe vom Heiligengeistfeld erscheinen und mit Floor Jansen sowie mit Troy Donockley ein Gespräch über eben jenes neue

HomeReviewDoro Feat. Onkel Tom – Merry Metal X-Mas

Doro Feat. Onkel Tom – Merry Metal X-Mas

Doro Feat. Onkel Tom - Merry Metal X-Mas

 

 

 

 

 

Wertung:

1.5/7

Info:

VÖ: 09. Dezember 2011

Label: Nuclear Blast

Spielzeit: 00:06:10

Line-Up:

Doro – Vocals
Onkel Tom Angelripper – Vocals
Joe Taylor – Guitar
Oliver Palotai – Guitar
Bas Maas – Guitar
Nick Douglas – Bass
Luca Princiotta – Keyboard, Guitar
Johnny Dee – Drums

Tracklist:

01. Merry Metal Xmas
02. Merry Metal Xmas [5 Bierchen später Mix]

Amazon

„Weihnachten mit Cindy und Bert“

Herr im Himmel, womit haben wir das verdient? Weihnachten und Metal – seit jeher ein beliebtes Experiment und seit jeher zum Scheitern verurteilt, wie zuletzt Metalgott und Genre-Instanz Rob Halford bewies. Nun haben sich „Metal Queen“ Doro Pesch und SODOM-Röhre Onkel Tom zusammengetan, um der Metal-Gemeinde die segensreiche Zeit mit einem Weihnachtslied nahe zu bringen.

Die Verkommerzialisierung einer Sparte lässt sich auch ganz gut am dort betriebenen Weihnachts-Engagement messen: Jedes Pop-Sternchen bringt pro Jahr mindestens ein Weihnachtslied raus, populäre Fernsehsender wie RTL lassen sich den Begriff „Weihnachten“ samt zugehöriger Jahreszahl schützen und jetzt hat es – mal wieder – auch den Metal erwischt – und zwar volle Breitseite: „Merry Metal X-Mas“ enthält den gleichnamigen Song, welcher musikalisch als ganz nette, wenn auch recht austauschbare Hard Rock-Hymne daher kommt, auf einem mit kauzigen Minimal-Charme versehenen Duett von Doro und Onkel Tom gründet und textlich absolut zum Kotzen ist. Der ebenfalls gebotene „5 Bierchen später Mix“ unterscheidet sich vom Original übrigens gar nicht. Während der Song selbst vielleicht im Radio bzw. in der örtlichen Metal-Kneipe noch zum Schmunzeln veranlassen mag, braucht man die Nummer ganz sicher nicht auf CD und obendrein lässt sich hier ein genereller Missstand ablesen: Ja, Metalfans feiern Weihnachten – genauso wie Fußballfans, Universitätsdozenten, Bauarbeiter und vermutlich gut 80 Prozent der verbliebenen Weltbevölkerung. Na und? Jegliche Weihnachtsveröffentlichung aus dem Bereich Heavy Metal ist bisher eine plausible Antwort schuldig geblieben, was zum besoffenen Nikolaus das Fest der Liebe mit der harten Musik zu tun hat! Schließlich gibt es auch keine Oster-, Sylvester- oder Reformationstags-Singles. Aber nein, die wiedergeborenen Cindy und Bert, hier als Doro und Tom, mussten ja unbedingt auf den Zug aufspringen und ein vollkommen belangloses Stück Durchschnitts-Musik mit dem Weihnachtsthema versehen. Was bleibt da zu sagen? Abzocke, Ausverkauf, Kommerz!

Natürlich ist Metal keine ernste Sache – ganz im Gegenteil, Spaß ist sogar unabdingbar und absolut erwünscht. Nur leider macht „Merry Metal X-Mas“ keinen Spaß. Dabei ist der Song nicht schlecht, sondern einfach nur vernachlässigbar, die Umstände seiner Vermarktung machen ihn jedoch unerträglich. Sowohl Frau Pesch als auch Tom Angelripper leisten nach wie vor unverzichtbare Beiträge für die Metal-Szene, weshalb man zu ihrer Entschuldigung annehmen darf, dass dieses Machwerk tatsächlich „5 Bierchen später“ entstanden ist.

Thomas Meyns / 09.12.2011

Facebook Kommentare
Share With: