[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue NIGHTWISH Album heißt "Human // Nature" und erscheint am 10.04.2020 über Nuclear Blast. Unser Redakteur durfte in einem Hamburger Hotel in der Nähe vom Heiligengeistfeld erscheinen und mit Floor Jansen sowie mit Troy Donockley ein Gespräch über eben jenes neue

HomeReviewEsben And The Witch – Older Terrors

Esben And The Witch – Older Terrors

Esben And The Witch - Older Terrors

 

 

 

 

 

Wertung:

7.0/7

Info:

VÖ: 04. November 2016

Label: Season Of Mist

Spielzeit: 00:46:11

Line-Up:

Rachel Davies – vocals, bass
Thomas Fisher – guitar
Daniel Copeman – drums & electronics

Tracklist:

01. Sylvan
02. Marking the heart of a serpent
03. The wolf’s sun
04. The reverist

Amazon

„Klänge zwischen physischer- und spiritueller Welt“

Etwas altes, Urweltliches tönt aus den Boxen. ESBEN AND THE WITCH, die ihre musikalische Karriere in Brighton begannen haben schon mit ihren letzten Alben bewiesen, dass sie zu Ausnahmekünstlern der Musiklandschaft gehören.

Simple, Schamanistische Drums und sphärische Gitarren leiten in „Sylvan“ ein und zeichnen ein apokalyptisches Bildnis einer Feuersbrunst, welche in der Mitte des Songs kulminiert, der darauf folgenden Stille und der brüchigen Wand zwischen physischer und spiritueller Welt. Die letzten Zeilen -Come with me to the place where the walls are weak- fordern auf, diese Zwischenwelt zu betreten. Es bleibt einem nichts anderes übrig, als der Band die Hand zu reichen und zu folgen. „Marking The Heart Of A Serpent“ beginnt finster und gipfelt in einem Klimax um danach tempodrosselnd aus diesem an ein Ritual erinnernden Song, heraus zu gleiten. „The Wolf`s Sun“ bietet eine gelungene Mischung der beiden vorherigen Songs, „The Reverist“ dagegen besticht durch seine ruhige Atmosphäre. Nach sieben Minuten erklingt dabei eins der besten Riffs die ich in so einem Zusammenhang jemals gehört habe. Ganz stark! Waren die alten Alben schon eine Klasse für sich, hat der atmosphärische Heavy/Okkult-Rock von ESBEN AND THE WITCH auf „Older Terrors“ seine Perfektion gefunden. ESBEN AND THE WITCH präsentieren hier vier Songs mit Überlänge, die trotz der konzeptionellen Ausrichtung mit der nötigen Eigenständigkeit auftrumpfen um auch als eigener Song zu funktionieren. Eine gelungene Produktion, mit dem nötigen Noise, rundet das Gesamtergebnis ab und gefällt mir besser als „A New Nature“.

ESBEN AND THE WITCH ist ein Album gelungen was zwingend in jedes CD-Regal gehört. Kein einziger Ausfall, bedrückende Atmosphäre und eine unglaubliche Eigenständigkeit. I’ve seen the older terrors, will you come with me? Diese Frage kann ich nur mit Ja beantworten und komme deshalb um die Höchstnote nicht herum.

Dom / 28.10.2016

Facebook Kommentare
Share With: