[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41084" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 06.09.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:56:28 Line-Up Tony Kakko - Vocals Elias Viljanen - Guitar Henrik Klingenberg - Guitar Pasi Kauppineni - Bass Tommy Portimo - Drums Tracklist 01. Message From The Sun 02. Whirlwind 03. Cold 04. Storm The Armada 05. The Last Of The Lambs 06. Who Failed The Most 07. Ismo’s Got

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue Album von SABATON nennt sich verheißungsvoll „The Great War“. Unser Redakteur hat sich mit Bassist und Manager in Personalunion Pär Sundström über den großen Krieg, die Karriere an sich und sogar APOCALYPTICA unterhalten.   Hallo Pär. Ich freue mich, mal ein Interview

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41070" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 19.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:38:27 Line-Up  Joakim Broden - Vocals Chris Rörland - Guitar Tommy Johansson - Guitar Par Sundström - Bass Hannes Van Dahl - Drums Tracklist 01. The Future Of Warfare 02. Seven Pillars Of Wisdom 03. 82nd All The Way 04. The Attack Of The Dead Men 05. Devil Dogs 06.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] [caption id="attachment_41064" align="alignnone" width="1500"] Interview mit Luca und Fabio[/caption] Foto: Nuclear Blast   Luca Turilli und Fabio Lione haben sich zusammen gefunden und ein Album aufgenommen. Der Bandname RHAPSODY thront zwar über dem Ganzen, dennoch kann man mit Fug und Recht behaupten, die beiden Herren haben ein

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41058" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5 / 7 Punkten Info VÖ: 05.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:53:48 Line-Up Fabio Lione - Vocals Luca Turilli - Guitars, Keyboards, Piano Dominique Leurquin - Guitars Patrice Guers - Bass Alex Holzwarth - Drums Tracklist 01. Phoenix Rising 02. D.N.A. [Demon And Angel] [feat. Elize Ryd | AMARANTHE] 03. Zero Gravity 04. Fast Radio

15 Jahre nach ihrer Live-Scheibe "From The Cradle To The Stage" kehrt die deutsche Metal-Legende RAGE zum Hannoveraner Label Steamhammer/SPV zurück.

HomeReviewFeuerschwanz – Methämmer
Das Coverbild von Feuerschwanz Methämmer

Feuerschwanz – Methämmer

Das Coverbild von Feuerschwanz Methämmer

Wertung
6.5/7 Punkten


Info
VÖ: 17.08.2018
Label: F.A.M.E. Artist Recordings
Spielzeit: 00:48:33


Line-Up
Hauptmann Feuerschwanz – Vocals, Gitarre
Prinz R. Hodenherz III – Vocals, Flöte, Dudelsack
Hans der Aufrechte – Guitar
Jarne Hodinsson – Bass
Johanna von der Vögelweide – Geige
Sir Lanzeflott – Drums


Tracklist
Methämmer
Schubsetanz
Die Hörner Hoch
Lustprinzip
Wikingerblut
Kinder Im Geiste
Oh Fortuna
Prinzessin
Der Geschichte Pfade
Krieger Des Mets – die Trilogie: Von Rittern und Drachen
Operation Drachensturm
Krieger Des Mets – die Trilogie: Die Prophezeiung
Ein Held Ist Gebor’n
Krieger Des Mets – die Trilogie: Der Heilige Eid
Liga Des Mets

Amazon

Humor ist ja immer so ne Sache. Entweder man kann drüber lachen, schmunzeln oder eben nicht. FEUERSCHWANZ haben jedoch seit Beginn ein sehr gutes Händchen gezeigt, nicht lächerlich, gezwungen komisch oder gar nervend rüberzukommen, im Gegenteil. Mit den Jahren wurde die Band immer eingespielter, auf Platte überzeugender und ist live sowieso eine Macht. Und spätestens mit den Alben „Auf´s Leben“ und „Sex Is Muss“ haben sich die Bayern in die Herzen der Fans gespielt. Doch mit ihrem neuen Album „Methämmer“ setzen FEUERSCHWANZ noch einen drauf.

 

„Das bisher beste Album von FEUERSCHWANZ“

 

Wenn man nicht wüsste, dass es sich beim Opener „Methämmer“ um einen Song von FEUERSCHWANZ handeln würde, man könnte es einer talentierten Power Metal-Band zuschreiben. Ein fettes Riff aus der Hand von Hans der Aufrechte zeigt, dass FEUERSCHWANZ auf „Methämmer“ den Metal mehr denn je für sich entdeckt haben. Das Gleiche Brett wird auch beim genialen „Schubsetanz“ weitergefahren, während „Die Hörner Hoch“ eine typisch lockere neue Hymne geworden ist. Auch Nummern wie „Lustprinzip“, „Wikingerblut“, „Kinder im Geiste“, „Prinzessin“ (für mich der Geheimtipp des Albums), „Operation Drachensturm“ und „Liga des Mets“ überzeugen auf ganzer Linie. Das Album strotzt nur so vor Hits, klasse Arrangements und dem perfekten Zusammenspiel der Musiker. Das Gesangsduo Hauptmann Feuerschwanz und Prinz Hodenherz sind eine Freude für die Ohren, Gitarrist Hans zeigt seine bisher beste Leistung und die Dame an der Geige, Johanna von der Vögelweide, bildet mal wieder das Bindeglied und das Tüpfelchen auf dem i. Egal bei welcher Nummer, jede einzelne macht Spaß und vor allem Lust auf mehr! Wie bereits „Sex Is Muss“ hat auch „Methämmer“ einen spitzen Sound und ballert an allen Ecken und Enden, dabei immer schön differenziert, sodass jedes einzelne Instrument ausgemacht werden kann.

 

Ich lehne mich soweit aus dem Fenster und sage, dass „Methämmer“ die bisher beste Scheibe aus dem Hause FEUERSCHWANZ ist. Man merkt, wie die Band zusammengewachsen ist, wie die jahrelange Erfahrung eine Einheit aus den Musikern gemacht hat, die genau weiß, was sie will. „Methämmer“ ist ein weiterer Anwärter auf das Album 2018, keine Frage. Und nun: Die Hörner hoch!

Ingo Nentwig / 16.08.2018

Facebook Kommentare
Share With: