[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 26.01.2021   TEZURA nennt sich eine junge Band aus München. Aktuell stellen die vier Jungs zwei neue Songs vor, hier folgt das Video von "Stray Alone". Gegründet im Winter 2018, machen TEZURA erstmals 2019 mit ihrem Demo „Voices“ auf sich aufmerksam. Im Januar 2021 folgen mit ‚Stray Alone‘

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41211" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 29.01.2021 Label:Nuclear Blast Spielzeit: 00:52:14 Line-Up Wolf Hoffmann - Guitar Mark Tornillo - Vocals Christopher Williams - Drums Uwe Lulis - Guitar Martin Motnik - Bass Philip Shouse - Guitar Tracklist Zombie Apocalypse Too Mean To Die Overnight Sensation No Ones Master The Undertaker Sucks To Be You Symphony Of Pain The Best Is Yet To Come How Do

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 04.01.2020   Die Musikwelt trauert um Alexi Laiho. Der 41 jährige finnische Sänger und Gitarrist verstarb vor wenigen Tagen, wie das Label Napalm Records heute mitteilte. Mit seiner Band CHILDREN OF BODOM gelang der Sprung in die Heavy Metal-Weltspitze.       Foto: Terhi Ylimäinen [/vc_column_text][vc_text_separator title=""][vc_empty_space height="50"][mkd_button size="medium" target="_self" icon_pack=""

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 14.12.2020   Das Trans-Siberian Orchestra (TSO) wird seine fünf Rock-Opern in Albumform auch in Europa wieder digital erhältlich machen. Ab Freitag, 6. November, ist der Katalog via Streaming und Download auf den gängigen Plattformen erhältlich. Vor dem Hintergrund der alles andere zum Erliegen bringenden Pandemie haben TSO

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text]     Am 22. Januar 2021 wird das Album "The Eagle Will Rise" via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 08. Januar 2021. Heute wird neben dem Artwork auch die Tracklist vorgestellt. "The Eagle Will Rise" Tracklist: 1. The Eagle Will Rise 2. Invoke The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   KISS sind wieder aktiv, und zwar auf dem Getränkemarkt mit der KISS Rum Kollektion, welches den KISS Black Diamond Premium Dark Rum und den KISS Detroit Rock Premium Dark Rum beinhaltet. Beschreibung: KISS Black Diamond Premium Dark Rum hat seinen Namen und Charakter vom Rock Monolith

HomeReviewGotthard – Human Zoo

Gotthard – Human Zoo

Gotthard - Human Zoo

 

 

 

 

 

Wertung:

5.0/7

Info:

VÖ: 24. Februar 2003

Label: 

Spielzeit: 00:00:00

Line-Up:

Tracklist:

1.Human Zoo
2.What I Like
3.Have A Little Faith
4.Top Of The World
5.Janie’s Not Alone
6.Still I Belong To You
7.One In A Million
8.No Tomorrow
9.First Time In A Long Time
10.Where I Belong
11.Long Way Down
12.What Can I Do

Amazon

„“

Nach der Balladen-Scheibe „One Life, One Soul“ und der wirklich abwechslungsreich gestalteten DVD-Doku „More Than Live“ waren die GOTTHARD-Jünger gespannt, wie sich die Eidgenossen diesmal aus der Affäre ziehen würden – vor allem, nachdem sich Guru Chris von Rohr verabschiedet hatte. Der führte die Schweizer nicht allein mit dem letzten Studio-Release „Homerun“ zu kommerziellen Höhenflügen, die allerdings eine eindeutige Hinwendung zu poppigeren Attitüden bedeuteten. Nun tüfftelten die Schweizer mit AEROSMITH-Produzent Marc Tanner auf „Human Zoo“ eine Mischung aus, die wirklich alle Lager ihrer Fans einen sollte. Da darf die Gitarrenfraktion gleich zum titelgebenden Opener kräftig in die Saiten hauen, um dann zwar zu dem todesgenialen, relaxt groovigen „What I Like“ oder dem schunkeligen „Janie’s Not Alone“ den Riff-Faktor ein wenig zurückzufahren; wenig später wird aber mit „Top Of The World“, „No Tomorrow“ und dem Zeppelin-lastigen „Long Way Down“ wieder Gas gegeben. Echte AOR-Perlen sind das langsamere „Still I Belong To You“, die rockenden „One In A Million“ und „Where I Belong“ und die typische GOTTHARD-Ballade „Have A Little Faith“, während das balladeske „What Can I Do“ neben dem ebenfalls ruhigeren „First Time In A Long Time“ stellenweise etwas schwach auf der Brust daherkommt. Zwar läuft Steve Lees phänomenale Röhre auch hier zu Bestform auf, nur sind diese Songs ein wenig zu vorhersehbar. Doch alles in allem haben GOTTHARD die Kurve gekriegt, was die Vorfreude auf die Tour im April kräftig schürt.

Naddel / 13.03.2003

Facebook Kommentare
Share With: