[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text]     Am 22. Januar 2021 wird das Album "The Eagle Will Rise" via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 08. Januar 2021. Heute wird neben dem Artwork auch die Tracklist vorgestellt. "The Eagle Will Rise" Tracklist: 1. The Eagle Will Rise 2. Invoke The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   KISS sind wieder aktiv, und zwar auf dem Getränkemarkt mit der KISS Rum Kollektion, welches den KISS Black Diamond Premium Dark Rum und den KISS Detroit Rock Premium Dark Rum beinhaltet. Beschreibung: KISS Black Diamond Premium Dark Rum hat seinen Namen und Charakter vom Rock Monolith

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020 Die aus Athen stammende Sängerin Andry Lagiou konnte 2017 bei The Voice Of Greece alle Coaches überzeugen und ist seither eine feste kulturelle Größe in Griechenland. Zudem ist sie in ihrer Heimat mit ihrer Band The Harps erfolgreich. Mit Mistress Of The Night wurde

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   REZET bringen am 29.1.2021 ihr neues Album "Truth In Between" heraus. Den ersten Videoclip könnt ihr hier bereits antesten: Seht das Video hier: VIDEOLINK     Das Album wird folgende Songs enthalten:   Tracklist 01) Back For No Good 02) Deceived By Paradise 03) Populate. Delete. Repeat. 04) Renegade 05) Half A Century (feat.

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41173" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 28.08.2020 Label: ASHtunes Spielzeit: 01:16:18 Line-Up Faust: Christian Venzke Hexe: Carina Castillo Mephista: Jessica Fendler Erdgeist: Michail Mamaschew Goethe: Eda Schilling Valentin: Jimmy Gee Gretchen: Anika Bollmann Halbhexe: Vivian Fuchs Gott: Martin Constantin Brandner: Leo Sieg Siebel: Andreas Weimer Chor: Jimmy Gee, Melli Preuße, Michail Mamaschew, Carina Castillo, Ulrike Dombrowa,

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

HomeReviewHeaven Shall Burn – Whatever it may take

Heaven Shall Burn – Whatever it may take

Heaven Shall Burn - Whatever it may take

 

 

 

 

 

Wertung:

5.0/7

Info:

VÖ: 0000-00-00

Label: 

Spielzeit: 00:00:00

Line-Up:

Tracklist:

01. Behind a wall of silence
02. The worlds in me
03. The martyrs‘ blood
04. It burns within
05. Implore the darken sky
06. The few upright
07. Whatever it may take
08. Ecowar
09. Naked amog wolves
10. The fire
11. Casa de caboclo
12. Implore the darken sky (classic version)

Amazon

„“

Seit Tagen dreht sich die nunmehr dritte Scheibe der Metalcoreler Heaven Shall Burn in meinem CD-Player. Deswegen ist es an der Zeit das aktuelle Meisterwerk der Jungs aus Thüringen einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Mit „Whatever it may take“ ist den streng gläubigen Vegan-Metallern ihr bisher bester Output gelungen. Mehr oder weniger vorbei sind die Zeiten von stumpfen HC-Riffs. Die Professionalität die vor allem von Drummer (Matthias) an den Tag gelegt wird weiß zu überzeugen. Nunmehr rulen treibende und vor allem melodische Gitarren. Jedoch scheinen HSB auch ein Gespür für Hymnen entwickelt zu haben. Dies zeigt sich eindrucksvoll an dem Song „Implore the darken sky (classic version)“. Hier bedient Patrick Engel (Git., Impending Doom) die Gastvocals. Engel ist auch verantwortlich für den durchweg fetten und sehr differenzierten Sound der Scheibe die im Rape Of Harmony Studio aufgenommen wurde. Anspieltipp: Casa de caboclo ; Implore the darken sky (classic version)

hypocrite / 11.07.2002

Facebook Kommentare
Share With: