[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41173" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 28.08.2020 Label: ASHtunes Spielzeit: 01:16:18 Line-Up Faust: Christian Venzke Hexe: Carina Castillo Mephista: Jessica Fendler Erdgeist: Michail Mamaschew Goethe: Eda Schilling Valentin: Jimmy Gee Gretchen: Anika Bollmann Halbhexe: Vivian Fuchs Gott: Martin Constantin Brandner: Leo Sieg Siebel: Andreas Weimer Chor: Jimmy Gee, Melli Preuße, Michail Mamaschew, Carina Castillo, Ulrike Dombrowa,

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

HomeReviewIhresgleichen – II

Ihresgleichen – II

Ihresgleichen - II

 

 

 

 

 

Wertung:

4.0/7

Info:

VÖ: 11. Februar 2011

Label: Twilight Zone Records

Spielzeit: 00:50:37

Line-Up:

Bobbes – Gesang
Davor – Gitarre
Raimund – Bass, Gitarre
Axel -Schlagzeug

Tracklist:

01. In Chalybis Veritas
02. Deutscher Stahl
03. Nimmerland
04. Der Untergang
05. Götter
06. Schattenwelt der Qualen
07. Das Böse ist in dir
08. Engel der Nacht
09. Schmerz
10. Meister
11. Regenbogen

Amazon

„Ohne Spaß kein Spaß!“

Das Metaller keinen Humor haben, ist bekanntermaßen ein blödsinniger Spruch, der nicht erst durch das metalverliebte Lästermaul Till Burgwächter oder Bands wie DIE APOKALYPTISCHEN REITER, WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER, IWRESTLEDABEARONCE und RAMMSTEIN völlig ad absurdum geführt wurde. Jawohl, auch und gerade durch RAMMSTEIN, deren komisches Talent nach wie vor oft nicht erkannt wird.

Eine weitere Band, der man den Vorwurf verbissener Humorlosigkeit mit Sicherheit nicht machen wird, ist IHRESGLEICHEN. Zumindest sollte man das nicht leichtfertig tun, denn einerseits stimmt es trotz dunkler Brillen und langer Ledermäntel ganz einfach nicht und andererseits bringt man sich sich mit einer solchen humorlosen Einstellung um jede Chance, „II“ ohne Schreikrämpfe durchhören zu können. Denn IHRESGLEICHEN spielen eine von Achim Köhler modern produzierte Mischung aus klassischem Heavy Metal, Industrial und Gothic, handwerklich solide gemacht, über der Sänger Bobbes nach besten Fähigkeiten Vokalisten wie Udo Dirkschneider, Dio und Geoff Tate nacheifert – was ihn zwar nicht in dieselbe Liga bringt, aber auch nicht böse ins Auge geht. Mit deutschen Texten, wohlgemerkt, in denen sich pathosgeladen vorgetragene Gothic-Düsternis gerne auch mal mit Sesamstraßen-Zitaten [„Nimmerland“], verfremdeten NDW-Verweisen [„Deine toten Augen machen mich so sentimental!“ in „Der Untergang“] oder KNORKATOResken Choreinsprengseln [z.B. in „Der Meister“] kreuzen darf.

Genau da wird für viele Zeitgenossen der Spaß aufhören, denn um sich in einen musikalischen Bastard aus OOMPH!, ACCEPT und RAMMSTEIN zu verlieben gehört in diesem Fall auch das Eingeständnis, dass Metal nicht nur kraftvoll und mitreißend, sondern auch ganz schön albern ist. Zwar darf man bei IHRESGLEICHEN davon ausgehen, dass sie um die eigene Albernheit wissen, etwas, dessen ich mir im Falle von OOMPH! nicht immer so sicher bin. Aber mit „II“ haben sich IHRESGLEICHEN auf einen sehr schmalen Grat begeben – zu komisch für verbissen-traurige Gothic-Fans oder Kuttenträger alter Schule, zu wenig klamaukig für die J.B.O.-Klientel. Man wird sehen, wie es mit der Band weitergeht…

Lennart Riepenhusen / 03.03.2011

Facebook Kommentare
Share With: