[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue NIGHTWISH Album heißt "Human // Nature" und erscheint am 10.04.2020 über Nuclear Blast. Unser Redakteur durfte in einem Hamburger Hotel in der Nähe vom Heiligengeistfeld erscheinen und mit Floor Jansen sowie mit Troy Donockley ein Gespräch über eben jenes neue

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41129" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5/7 Punkten Info VÖ: 31.12.2019 Label: Spielzeit: 00:11:37 Line-Up BÖSE FUCHS aka Valeria Ereth – guitars, bass, drums, programming, keys SLY aka Seline Hönig – vocals, bass, drums, keys Tracklist 1. In Danger 2. Scream for Humanity 3. Futurium [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Der Bandname mag so gar nicht innerhalb des

HomeReviewKadavar – Rough Times
Das Artwork von Rough Times

Kadavar – Rough Times

Kadavar - Rough Times

 

 

 

 

 

Wertung:

6.0/7

Info:

VÖ: 29. September 2017

Label: Nuclear Blast

Spielzeit: 00:44:55

Line-Up:

Christoph ‘Lupus’ Lindemann – vocals & guitars
Christoph ‘Tiger’ Bartelt – drums
Simon ‘Dragon’ Bouteloup – bass

Tracklist:

01. Rough Times 3:38
02. Into The Wormehole 4:17
03. Skeleton Blues 4:24
04. Die Baby Die 4:18
05. Vampires 4:48
06. Tribulation Nation 5:04
07. Words Of Evil 3:37
08. The Lost Child 5:52
09. You Found The Best in Me 4:58
10. A L’Ombre Du Temps 3:57

Amazon

„Bleiben sich treu!“

Rund zwei Jahre nach ihrem äußerst erfolgreichen Album „Berlin“ melden sich KADAVAR mit ihrem neuesten Langspieler „Rough Times“ zurück.

Kaum eine Band schafft es, so authentisch „alt“ zu klingen, wie KADAVAR. Fakt. Einfach alles, der Sound, die Komposition und die Interpretation der Songs klingen dermaßen nach den Siebzigern, dass man unweigerlich an den Vibe von alten BLACK SABBATH- oder HAWKWIND-Scheiben erinnert wird. „Rough Times“ reiht sich stilistisch nahtlos in die Diskographie von KADAVAR ein, klingt jedoch vom Grundtenor meiner Meinung nach etwas düsterer und schwerer als der Vorgänger. Neben rollenden Groovern wie „Worlds Of Evil“ und „Die Baby Die“ finden sich auch doomigere Brocken auf dem Album und liefern so die die gesamte Bandbreite, die man von der Band erwartet. Alles in allem wurde viel mit Sounds experimentiert, was ebenfalls zum guten Gesamtbild beiträgt. Auch die Produktion, die im eigenen, neu gebauten und über 100qm großen Aufnahmestudio in Neukölln stattfand, klingt hervorragend und offenbart alle Nuancen des kreativen Schaffens.

Die Band bleibt sich auch beim neuen Album selbst treu und kann mit „Rough Times“ bestimmt alte Fans zufrieden stellen und neue Fans gewinnen. Jeder, der dem Sound und der Rauheit der angesprochenen Zeitperiode zugetan ist, sollte auf jeden Fall mal ein Ohr riskieren.

M / 17.10.2017

Facebook Kommentare
Share With: