[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41211" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 29.01.2021 Label:Nuclear Blast Spielzeit: 00:52:14 Line-Up Wolf Hoffmann - Guitar Mark Tornillo - Vocals Christopher Williams - Drums Uwe Lulis - Guitar Martin Motnik - Bass Philip Shouse - Guitar Tracklist Zombie Apocalypse Too Mean To Die Overnight Sensation No Ones Master The Undertaker Sucks To Be You Symphony Of Pain The Best Is Yet To Come How Do

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 04.01.2020   Die Musikwelt trauert um Alexi Laiho. Der 41 jährige finnische Sänger und Gitarrist verstarb vor wenigen Tagen, wie das Label Napalm Records heute mitteilte. Mit seiner Band CHILDREN OF BODOM gelang der Sprung in die Heavy Metal-Weltspitze.       Foto: Terhi Ylimäinen [/vc_column_text][vc_text_separator title=""][vc_empty_space height="50"][mkd_button size="medium" target="_self" icon_pack=""

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 14.12.2020   Das Trans-Siberian Orchestra (TSO) wird seine fünf Rock-Opern in Albumform auch in Europa wieder digital erhältlich machen. Ab Freitag, 6. November, ist der Katalog via Streaming und Download auf den gängigen Plattformen erhältlich. Vor dem Hintergrund der alles andere zum Erliegen bringenden Pandemie haben TSO

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text]     Am 22. Januar 2021 wird das Album "The Eagle Will Rise" via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 08. Januar 2021. Heute wird neben dem Artwork auch die Tracklist vorgestellt. "The Eagle Will Rise" Tracklist: 1. The Eagle Will Rise 2. Invoke The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   KISS sind wieder aktiv, und zwar auf dem Getränkemarkt mit der KISS Rum Kollektion, welches den KISS Black Diamond Premium Dark Rum und den KISS Detroit Rock Premium Dark Rum beinhaltet. Beschreibung: KISS Black Diamond Premium Dark Rum hat seinen Namen und Charakter vom Rock Monolith

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020 Die aus Athen stammende Sängerin Andry Lagiou konnte 2017 bei The Voice Of Greece alle Coaches überzeugen und ist seither eine feste kulturelle Größe in Griechenland. Zudem ist sie in ihrer Heimat mit ihrer Band The Harps erfolgreich. Mit Mistress Of The Night wurde

HomeReviewLord Bishop – Power To The People

Lord Bishop – Power To The People

Lord Bishop - Power To The People

 

 

 

 

 

Wertung:

4.5/7

Info:

VÖ: 16. Januar 2006

Label: Phoenix Records

Spielzeit: 00:00:00

Line-Up:

Tracklist:

1. Are You Ready
2. Animals,
3. Chemicals
4. Genocide
5. Love
6. Certificate Of Peace
7. Mars By 2020
8. Last Train Home
9. Forget About The Outside
10. Eleminate Your Demons
11. Universal Peace Jam
12. Everyone Thats Cool Is Dead
13. The Truth
14. Drugs

Amazon

„Bishop gave Rock’n’Roll to you“

Selbst SARAH CONNOR wusste schon „Music is The Key“, wobei LORD BISHOP bei seiner Sicht vom Schlüssel nicht nur die Liebe zitiert, sondern noch die Parameter „Sex, Drugs and Rock’n’Roll“ hinzufügt und so der Sarah eine gehörige Ohrfeige verpasst.

LORD BISHOP aus dem kleinen Dörfchen New York ist ein wahres Arbeitsstier. Knapp 200 Konzerte pro Jahr sprechen da nur allzu gut für sich. Zusammen mit seinen Bandmitgliedern Wez Rocks und The Star fabriziert er eine gut klingende Mischung aus wildem Rock und Soul mit einem Schüsschen Punk.

So prägnant wie sein Name, so einleuchtend sind auch die Texte von LORD BISHOP, die nicht nur einfach plakativ die Standardthemen Krieg/Frieden, Liebe/Hass und Leben/Tod durchgehen sondern auch sehr tiefgründig erscheinen. Würde JIMMY HENDRIX heute noch leben, er hätte mit LORD BISHOP garantiert ein Album aufnehmen wollen.

Man hört dem Album an, dass es wohl nicht sonderlich viel an Produktionskosten verschlungen zu haben scheint aber genau das macht die Musik so ehrlich, die auf „Power To The People“ zum Besten geboten werden. Wie zu dem glorreichen ersten RAGE AGAINST THE MACHINE Lebenszeichen wurde auch „Power To The People“ fast komplett Live im Studio eingespielt und vermittelt umso mehr die dreckige Rock-Attitüde des Afroamerikaners.

LORD BISHOP und seine Band haben ein gutes, solides Stück Rock’n’Roll aufgenommen, welches schnell ins Ohr geht und dort herrlich herumgroovt. Auch die vielen kleinen Ausflüge in schon besagte Soulgefilde wissen zu Gefallen („Forget About The Outside“, „Everyone Thats Cool Is Dead“ – eine Hommage an alle verstorbenen Musikgrößen; eine sehr coole Nummer Übrigens). JAMES BROWN dürfte an dem Knaben seine helle Freude haben.

Die Männeken um den Lord, sowie der Lord himself, haben zwar in keinster Weise das Rad neu erfunden aber dennoch weiß die Musik zu gefallen und geht schnell ins wippende Standbein. Wer sich für die Langrille interessiert, schaut einfach auf der offiziellen Homepage des Bischoffs nach und ordert das Album.

/ 14.01.2006

Facebook Kommentare
Share With: