[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue NIGHTWISH Album heißt "Human // Nature" und erscheint am 10.04.2020 über Nuclear Blast. Unser Redakteur durfte in einem Hamburger Hotel in der Nähe vom Heiligengeistfeld erscheinen und mit Floor Jansen sowie mit Troy Donockley ein Gespräch über eben jenes neue

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41129" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5/7 Punkten Info VÖ: 31.12.2019 Label: Spielzeit: 00:11:37 Line-Up BÖSE FUCHS aka Valeria Ereth – guitars, bass, drums, programming, keys SLY aka Seline Hönig – vocals, bass, drums, keys Tracklist 1. In Danger 2. Scream for Humanity 3. Futurium [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Der Bandname mag so gar nicht innerhalb des

HomeReviewMonkey3 – The 5th Sun

Monkey3 – The 5th Sun

Monkey3 - The 5th Sun

 

 

 

 

 

Wertung:

5.0/7

Info:

VÖ: 25. Oktober 2013

Label: Napalm Records

Spielzeit: 00:50:11

Line-Up:

Walter – Schlagzeug
Picasso – Bass
Boris – Gitarre
dB – Keyboards

Tracklist:

01. Icarus
02. Suns
03. Birth Of Venus
04. Pintao
05. Once We Were…
06. Circles

Amazon

„Gib dem Affen Sonne!“

Wann hat man es als Band aus dem weiten Psycedelic- und Stonerbereich eigentlich „geschafft“? Wenn die Vergleiche mit KYUSS aufhören? Wenn man bei seinen Auftritten keine Schilder mehr malen muss, auf denen man um Gras bettelt, sondern die Leute das Zeug unaufgefordert anschleppen? Wenn man auf dem Roadburn-Festival spielen darf?

Zumindest Punkt eins und drei darf man bei den Schweizern MONKEY3 getrost abhaken. Auf dem Roadburn waren sie und mit KYUSS hat ihr Sound wenig gemein. Die Schweizer spielen psychedelischen, größtenteils instrumentalen Rock der in etwa klingt, als ob sich KARMA TO BURN und COLOUR HAZE mit den AMORPHIS der jüngeren Vergangenheit eine Umlaufbahn teilen. Gut für MONKEY3 und „The 5th Sun“, dass keiner der Parteien dabei die Luft ausgeht oder sie unkontrolliert ins Trudeln gerät. Zwar haben die bis zu 17 Minuten dauernden Stücke immer wieder mal kleinere Längen und Unebenheiten. Insgesamt stimmt aber das Gemisch aus harten Riffs, treibender Rhythmik und ausladender, oft von Gitarre und Keyboard gleichermaßen getragener Melodien.

Ein wenig hätten MONKEY3 „The 5th Sun“ vielleicht straffen können, hätten nicht in jedem Song offenbar alle Aspekte ihres Sounds drin sein müssen. Langweilig wird’s dadurch nicht, aber spannender auch nicht – ihr versteht schon, was ich meine. Entdecken kann man in den sechs liebevoll arrangierten Psychotrips immer noch allerhand. Oder dazu abschalten. Oder abgehen. Ob es MONKEY3 damit geschafft haben? Das liegt bei euch!

Lennart Riepenhusen / 18.10.2013

Facebook Kommentare
Share With: