[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue NIGHTWISH Album heißt "Human // Nature" und erscheint am 10.04.2020 über Nuclear Blast. Unser Redakteur durfte in einem Hamburger Hotel in der Nähe vom Heiligengeistfeld erscheinen und mit Floor Jansen sowie mit Troy Donockley ein Gespräch über eben jenes neue

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41129" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5/7 Punkten Info VÖ: 31.12.2019 Label: Spielzeit: 00:11:37 Line-Up BÖSE FUCHS aka Valeria Ereth – guitars, bass, drums, programming, keys SLY aka Seline Hönig – vocals, bass, drums, keys Tracklist 1. In Danger 2. Scream for Humanity 3. Futurium [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Der Bandname mag so gar nicht innerhalb des

HomeReviewOne Morning Left – The Bree-Teenz

One Morning Left – The Bree-Teenz

One Morning Left - The Bree-Teenz

 

 

 

 

 

Wertung:

5.5/7

Info:

VÖ: 30. September 2011

Label: Spinefarm Records

Spielzeit: 00:38:13

Line-Up:

Tumppi – Bass
Miksu – Vocals
Ari – Guitar
Vesku – Keyboard
Tomppa – Drums

Tracklist:

01. Intro
02. !liaF cipE
03. Hermione‘s Panties
04. The Bree-Teenz
05. IwrestledWithMyHairOnce
06. Reetu Inda House?
07. This Song Has A Massive Autotune Chorus
08. Depression After Eating
09. Hey Yo, Let‘s Play Tycoon
10. PARDON Me! Where Do I Find 4giveness

Amazon

„Willkommen in Gaga-Hausen“

Momentan ist es wohl als eine Welle zu bezeichnen, dass viele Junge Bands alles mögliche Mischen, um neue Stile zu erschaffen. Vor allem mit Techno, Spiele-Sound oder Pop wird viel gemischt. Gerade diese Grenzen waren es, die solange unangetastet blieben, weil dies eigentlich die Musik ist, die unser einer nicht so gerne hört. Nun aber bricht die neue Welle an und findet auch reichlich Anerkennung. Fakt ist aber auch, dass es bei den Genremischern gelungene und weniger gelungene Experimente gibt. Wozu das aktuelle Album „The Bree-Teenz” von ONE MORNING LEFT zählt, klären wir an dieser Stelle.

8-Bit-Sound, Emocore, Grindcore, Epik-Metal, Hip Hop, Death Metal, Euro-Dance-Techno, Metalcore uvm. Dies ist kein Archiv darüber, welche Musikrichtungen es gibt, sondern tatsächlich musikalische Mittel, mit welchen ONE MORNING LEFT arbeiten. Dass komische ist, dass die Finnin, die sich selber gar nicht ernst nehmen, mit sehr viel Struktur an die Sache ran gehen. So durcheinander die Stile auch sind, die hier verwendet werden, die Art wie sie ineinander verschachtelt sind, ist wirklich großartig. Klar muss man sehr offen sein, für eine so große Vielfalt von Musikarten aber wer das in Kauf nehmen kann, der wird schnell viele gute Momente auf dem Album entdecken können. Kein Lied klingt wie das davor und egal wie zuckersüß der Emo-Gesang sein mag, der einen fast die Frisur zu einem Scheitel verarbeitet, die Stimme passt dann einfach in diesen Moment. Sekunden Später gibt es dann wieder die wildesten Schreie und Grunze-Geräusche [tatsächlich gibt es eine Art Grunz-Turn-Table in einem Lied], um dann wieder alles mit Euro-Dance aus dem Weg zu räumen. Man tut also wirklich alles, um eine Disharmonie zu schaffen, in welcher man sich aber sehr wohl und Daheim fühlt. Man könnte ONE MORNING LEFT also als moderne Architekten bezeichnen, die mit sehr modernen Stilmitteln zum Erfolg kommen. Wie auch mit der modernen Architektur bleibt das Werk, welches am Ende entsteht, Geschmackssache…

Eine sehr skurrile Mischung, an die man sich erst gewöhnen muss. Hat man sich aber mit der Mischung der Jungs abgefunden, dann kann man sehr viel Spaß mit der Band haben. Man sollte dazu noch sagen, dass die Jungs sich auf gar keinen Fall ernst nehmen und auch ihre ganze Aufmachung auf Party und Spaß getrimmt sind. Von daher: Daumen hoch für

Frank-Christian Mehlmann / 06.10.2011

Facebook Kommentare
Share With: