[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41112" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 7/7 Punkten Info VÖ: 08.11.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:10:33 Line-Up Hansi Kürsch André Olbrich Tracklist 01. 1618 Overture 02. The Gathering 03. War Feeds War 04. Comets And Prophecies 05. Dark Clouds Rising 06. The Ritual 07. In The Underworld 08. A Secret Society 09. The Great Ordeal 10. Bez 11. In The Red Dwarf's Tower 12. Into The Battle 13. Treason 14.

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41107" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4/7 Punkten Info VÖ: 04.10.2019 Label: Südpol Music Spielzeit: 00:43:12 Line-Up Heli Reißenweber - Vocals Mike Sitzmann - Guitar Matthias Sitzmann - Guitar Korbinian Stocker - Bass Michael Frischbier - Drums   Tracklist 1. Zorn 2. Ohrblut 3. Die Sünde lebt 4. Schwarzer Schnee 5. Reich 6. Bittersüß 7. Einer wie alle 8. Flammenhände  9. Menschling 10. Die Welt reißt auf 11. Zeig mir

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Sänger Tony Kakko und Gitarrist Elias Viljanen baten zum Interview, denn das neue Album „Talviyö“ erscheint im September 2019. Das Malheur im Nuclear Blast Headquater vom Vortag [Tony war Dank einer defekten Tür auf der Toilette gefangen und musste mittels Feuerwehreinsatz befreit

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41084" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 06.09.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:56:28 Line-Up Tony Kakko - Vocals Elias Viljanen - Guitar Henrik Klingenberg - Guitar Pasi Kauppineni - Bass Tommy Portimo - Drums Tracklist 01. Message From The Sun 02. Whirlwind 03. Cold 04. Storm The Armada 05. The Last Of The Lambs 06. Who Failed The Most 07. Ismo’s Got

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue Album von SABATON nennt sich verheißungsvoll „The Great War“. Unser Redakteur hat sich mit Bassist und Manager in Personalunion Pär Sundström über den großen Krieg, die Karriere an sich und sogar APOCALYPTICA unterhalten.   Hallo Pär. Ich freue mich, mal ein Interview

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41070" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 19.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:38:27 Line-Up  Joakim Broden - Vocals Chris Rörland - Guitar Tommy Johansson - Guitar Par Sundström - Bass Hannes Van Dahl - Drums Tracklist 01. The Future Of Warfare 02. Seven Pillars Of Wisdom 03. 82nd All The Way 04. The Attack Of The Dead Men 05. Devil Dogs 06.

HomeReviewRob Zombie – The Electric Warlock Acid Witch Satanic Orgy Celebration Dispenser

Rob Zombie – The Electric Warlock Acid Witch Satanic Orgy Celebration Dispenser

Rob Zombie - The Electric Warlock Acid Witch Satanic Orgy Celebration Dispenser

 

 

 

 

 

Wertung:

5.0/7

Info:

VÖ: 29. April 2016

Label: Universal

Spielzeit: 00:31:23

Line-Up:

Rob Zombie – Vocals
John 5 – Guitars
Piggy D – Bass
Ginger Fish – Drums

Tracklist:

01. The Last Of The Demons Defeated
02. Satanic Cyanide! The Killer Rocks On!
03. The Life And Times Of A Teenage Rock God
04. Well, Everybody´s Fucking In A U.F.O.
05. A Hearse Overturns With The Coffin Bursting Open
06. The Hideous Exhibitions Of A Dedicated Gore Whore
07. Medication For The Melancholy
08. In The Age Of The Consecrated Vampire We All Get High
09. Super-Doom-Hex-Gloom Part One
10. In The Bone Pile
11. Get Your Boots On! That´s The End Of Rock And Roll
12. Wurdalak

Amazon

„In der Kürze liegt die Würze“

Rob Zombie ist eine Kultfigur. Mit seiner ersten Truppe WHITE ZOMBIE hatte er eine Menge Hits und konnte bereits die Charts stürmen. Später, als Solomusiker, konnte/kann er locker an den Erfolgen anknüpfen und den Übersong „Dragula“ kennt wohl jeder halbwegs erfahrene Metalhead. Neben seinen Tätigkeiten als Musiker und Comicautor macht er auch noch Filme. Kaum Zeit um in regelmäßigen Abständen musikalisch tätig zu werden und einfach mal den Erfolg genießen? Weit gefehlt!

Der Mann scheint ein ruheloser Geist zu sein, denn in mittlerweile übersichtlichen Abständen haut er neue Scheiben raus, die allesamt gut hörbar sind. Das neue Werk trägt den illustren Namen „The Electric Warlock Acid Witch Satanic Orgy Celebration Dispenser“ (im weiteren Verlauf einfach „TEWAWSOCD“ genannt) und Rob ist sich mal wieder treu geblieben. Eine knallbunte, brachiale Mischung aus Industrial/Electric, Heavy Metal, Hard Rock, Punk und Alternative. Kurzum ein Album, was die Fans in voller Dröhnung bedienen wird. Die Gitarrenriffs hinterlassen deutliche Spuren in den Hirnwindungen, vor allem dann, wenn kuriose Nummern wie „Well, Everybody´s Fucking In A U.F.O.“ oder „The Hideous Exhibitions Of A Dedicated Gore Whore“ aus den Boxen tönen. Mr. Zombie scheint es bei dem aktuellen Output mal wieder wissen zu wollen und zuckt das F-Wort so oft er es eben will, was in den Staaten zu einer „Piep-Orgie“ werden dürfte. Zu beachten ist an dieser Stelle auch noch, dass die Stücke die wohl kürzesten seiner Geschichte sind. Im Schnitt kommen die Nummern auf deutlich weniger als drei Minuten. Das hat wiederum den Vorteil, dass alle Songs (bis auf die Intros) sehr, sehr knackig daherkommen. Auf unnütze Längen wird einfach verzichtet (bis auf „Wurdalak“), die Songs werden auf den Punkt gebracht. Erfrischend anders irgendwie und durchaus packend. Seine von allen liebgewonnene Stimme überzeugt nocht immer auf ganzer Linie und lässt keine Müdigkeitserscheinungen aufkommen. Ja, teilweise sieht man sich zurückversetzt zu seligen WHITE ZOMBIE-Zeiten (z.B. „In The Age Of The Consecrated Vampire We All Get High“). Da wird dann gerne man die Rübe ausgiebig geschüttelt und ein Lächeln ins Gesicht getrieben.

„TEWAWSOCD“ klingt knackig, erfrischend und, wenn man sich darauf einlässt, sehr fesselnd. Man könnte zwar den ein oder anderen Querverweis zu MINISTRY ziehen („Psalm 69“!), allerdings hätte man dies auf älteren Werken auch schon machen können. Back with a bang, Mr. Zombie. Cooles Teil, allerdings nicht so stark wie ein unerreichbares „Hellbilly Deluxe“.

Ingo Nentwig / 02.05.2016

Facebook Kommentare
Share With: