[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 09.06.2021 AC/DC werden heute um 16 Uhr das offizielle Video zum Track „Witch’s Spell“ veröffentlichen, das mittlerweile vierte Video zum aktuellen Album „Power Up“. „Power Up“ erschien im November 2020 und avancierte nach nur 3 Verkaufswochen zum Album des Jahres und landete in 18 Ländern

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 25.05.2021   Das neue Album von ENEMY INSIDE  heißt  "Seven" und erscheint am 27.08.2021 via Rock Of Angels Records. Vom Song "Release Me" veröffentlichte die Band bereits ein Video, welches von Sängerin Nastassja konzipiert wurde. Seht das Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=ELqLqijXPtk TRACK LIST: 1. Crystallize 2. Alien 3. Release Me 4. Break Through 5.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 21.05.2021   HELLOWEEN veröffentlichen ihre neue, zweite Singleauskopplung "FEAR OF THE FALLEN" samt einem Lyric Videoclip, produziert von Carlos und David von theeasyrabbit.com Ab sofort läuft ebenfalls der Vorverkauf zu dem selbstbetitelten Longplayer "HELLOWEEN", das am 18. Juni über die Nuclear Blast Tonträger Produktions- und Vertriebs GmbH

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 21.05.2021   Mit der Ankündigung ihres neuen Studioalbums Call Of The Wild [VÖ 16.07.2021]haben POWERWOLF nun auch das erste Video veröffentlicht. Die erste Single des kommenden Longplayers trägt den Titel „Beast Of Gévaudan“ und entführt den Zuhörer auf eine beeindruckende Reise in die Tiefen des historischen Frankreichs. Matthew

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 26.01.2021   TEZURA nennt sich eine junge Band aus München. Aktuell stellen die vier Jungs zwei neue Songs vor, hier folgt das Video von "Stray Alone". Gegründet im Winter 2018, machen TEZURA erstmals 2019 mit ihrem Demo „Voices“ auf sich aufmerksam. Im Januar 2021 folgen mit ‚Stray Alone‘

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41211" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 29.01.2021 Label:Nuclear Blast Spielzeit: 00:52:14 Line-Up Wolf Hoffmann - Guitar Mark Tornillo - Vocals Christopher Williams - Drums Uwe Lulis - Guitar Martin Motnik - Bass Philip Shouse - Guitar Tracklist Zombie Apocalypse Too Mean To Die Overnight Sensation No Ones Master The Undertaker Sucks To Be You Symphony Of Pain The Best Is Yet To Come How Do

HomeNewsRotting Christ – in Georgien verhaftet
Ein Bandfoto der griechischen Black Metaller Rotting Christ

Rotting Christ – in Georgien verhaftet

Ein Bandfoto der griechischen Black Metaller Rotting Christ
16.04.2018

 

ROTTING CHRIST sind in Georgien verhaftet worden. Der Vorwurf lautete unter anderem Terrorismus, offenbar aufgrund des Bandnamens.

 

Frontman Sakis Tolis im offiziellen Statement dazu: „Wir kamen am 12. April früh morgens in Georgiens Hauptstadt Tbilisi an. Nach dem gewohnten Dokumentencheck an der Grenze wurden mein Bruder und ich auf dem Weg aus dem Flughafen von Polizisten aufgehalten. Nach einigen Minuten wurden wir aufgefordert, ihnen an einen anderen Ort innerhalb des Flughafens zu folgen, um einige Fragen zu beantworten, bevor wir das Land beträten. Stattdessen wurden uns unsere Pässe und Handys weggenommen und wir wurden in eine Zelle geführt. Als wir nach dem Grund dafür fragten, wurde uns lediglich gesagt, dies sei „vertraulich“. Unsere Anwälte informierten uns später, dass wir auf einer Liste unerwünschter Personen der nationalen Sicherheit seien, die uns als Satanisten führt und damit auch als Terrorverdächtige.

Ohne Vorwarnung und ohne offiziellen Grund fanden wir uns also im Gefängnis. Eingeschlossen in einer kleinen, dreckigen Zelle, ohne die Erlaubnis irgendjemanden, nicht einmal Rechtsbeistand, zu informieren – für ganze zwölf Stunden.

Glücklicherweise standen nur die Namen Tolis auf der Liste und die anderen beiden Bandmitglieder arbeiteten mit dem lokalen Veranstalter daran, und aus dem Gefängnis zu bekommen und befassten sich mit dem Rechtlichen. Es kostete einige Mühe und komplizierte Verfahren, um eine Lösung zu finden. Durch die harte Arbeit des Veranstalters, der Rechtsexperten, Journalisten und Aktivisten in Georgien einschaltete, wurden wie endlich gehen gelassen. Wir sind jedem, der mitwirkte extrem dankbar. Schlussendlich konnten wir auftreten und unsere Show lief großartig. Wir möchten uns außerdem bei all unseren georgischen Metalbrüdern für ihren unglaublichen Support danken!“

 

Die Band durfte daraufhin das Land Richtung Armenien ohne weitere Vorkommnisse verlassen, um die aktuelle Tour fortzusetzen.

 

ROTTING CHRIST live
02 Jun 18 Duisburg (DE) Rage Against Racism

Aktuelle Reviews
Facebook Kommentare
Share With: