[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text]     Am 22. Januar 2021 wird das Album "The Eagle Will Rise" via PURE STEEL RECORDS auf CD veröffentlicht. Der Vorverkauf beginnt am 08. Januar 2021. Heute wird neben dem Artwork auch die Tracklist vorgestellt. "The Eagle Will Rise" Tracklist: 1. The Eagle Will Rise 2. Invoke The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   KISS sind wieder aktiv, und zwar auf dem Getränkemarkt mit der KISS Rum Kollektion, welches den KISS Black Diamond Premium Dark Rum und den KISS Detroit Rock Premium Dark Rum beinhaltet. Beschreibung: KISS Black Diamond Premium Dark Rum hat seinen Namen und Charakter vom Rock Monolith

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020 Die aus Athen stammende Sängerin Andry Lagiou konnte 2017 bei The Voice Of Greece alle Coaches überzeugen und ist seither eine feste kulturelle Größe in Griechenland. Zudem ist sie in ihrer Heimat mit ihrer Band The Harps erfolgreich. Mit Mistress Of The Night wurde

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 17.11.2020   REZET bringen am 29.1.2021 ihr neues Album "Truth In Between" heraus. Den ersten Videoclip könnt ihr hier bereits antesten: Seht das Video hier: VIDEOLINK     Das Album wird folgende Songs enthalten:   Tracklist 01) Back For No Good 02) Deceived By Paradise 03) Populate. Delete. Repeat. 04) Renegade 05) Half A Century (feat.

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41173" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 28.08.2020 Label: ASHtunes Spielzeit: 01:16:18 Line-Up Faust: Christian Venzke Hexe: Carina Castillo Mephista: Jessica Fendler Erdgeist: Michail Mamaschew Goethe: Eda Schilling Valentin: Jimmy Gee Gretchen: Anika Bollmann Halbhexe: Vivian Fuchs Gott: Martin Constantin Brandner: Leo Sieg Siebel: Andreas Weimer Chor: Jimmy Gee, Melli Preuße, Michail Mamaschew, Carina Castillo, Ulrike Dombrowa,

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

HomeReviewSix Reasons To Kill – Kiss The Demon

Six Reasons To Kill – Kiss The Demon

Six Reasons To Kill - Kiss The Demon

 

 

 

 

 

Wertung:

5.0/7

Info:

VÖ: 0000-00-00

Label: 

Spielzeit: 00:00:00

Line-Up:

Tracklist:

01. Kiss The Demon
02. Inside My Shell
03. As The Earth Sleeps
04. Awakening
05. Coldness
06. In Splitted Tongues We Speak
07. The Voice Inside…
08. Knights Of The Apocalypse
09. These Days
10. Unknown Path

Amazon

„“

Koblenz rockt! Das beweisen die Newcomer von SIX REASONS TO KILL mit ihrem 2000er Debüt „Kiss The Demon“, das in stranger Aufmachung und mit professionellem Sound schon im Vorfeld positiv auffällt. In einer Schnittmenge von Death-Truppen wie BOLT THROWER, den Thrash-Göttern SLAYER und ein wenig NY-Hardcore (stellenweise merkt man gar MACHINE HEAD-Einflüsse) läßt man hier einen groovenden Kracher nach dem anderen auf den Hörer los. Bemerkenswert auch die harten Grind-/Death-Vocals, die ab und zu in Kreischen umschwingen und so mehr Abwechslung in die Sache bringen. Songs wie das zu Beginn und im Mittelteil überaggressive „Inside My Shell“ oder das walzende „Awakening“ wissen durchaus zu überzeugen, allerdings läßt „Kiss The Demon“ leider die wirklichen Hits vermissen und bildet somit zwar ein überdurchschnittliches Werk, aber keinen echten Alltime-Fave. Ich denke, man sollte auf dieses Werk auf jeden Fall einen Blick werfen und sich selbst von den -nicht wenigen- Qualitäten der Band selbst überzeugen. Mehr läßt sich an dieser Stelle nicht mehr sagen, außer vielleicht anzumerken, dass man sich die hessische Truppe einmal auf der Bühne zu Gemüte führen sollte; hier überzeugt sie auf ganzer Linie!

Markus Jakob / 05.07.2002

Facebook Kommentare
Share With: