[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue NIGHTWISH Album heißt "Human // Nature" und erscheint am 10.04.2020 über Nuclear Blast. Unser Redakteur durfte in einem Hamburger Hotel in der Nähe vom Heiligengeistfeld erscheinen und mit Floor Jansen sowie mit Troy Donockley ein Gespräch über eben jenes neue

HomeReviewSlaegt – Domus Mysterium

Slaegt – Domus Mysterium

Slaegt - Domus Mysterium

 

 

 

 

 

Wertung:

6.0/7

Info:

VÖ: 05. Mai 2017

Label: Ván Records

Spielzeit: 00:54:33

Line-Up:

Olle Bergholz: Bass guitar, backing vocals and noise
Oskar J. Frederiksen: Lead vocals, acoustic and electric guitars
Anders M. Jørgensen: Acoustic and electric guitars
Adam CC. Nielsen: Drums, percussion and piano

Tracklist:

01. Succumb
02. I Smell Blood
03. Egovore
04. The Eye Of The Devil
05. The Tower
06. Burning Feathers
07. Remember It’s A Nightmare
08. Domus Mysterium

Amazon

„Familiengeheimnisse“

Zwei Jahre haben die Dänen SLÆGT für einen Nachfolger ihrer 2015er EP Beautiful And Damned“ gebraucht. „Domus Mysterium“ schlägt dabei in die Kerbe des Bandnamens. Ob hier zwischen Familiengeschichtsforschung(grobe Übersetzung für SLÆGT) und Familiengeheimnissen(Domus Mysterium) lyrisch mehr steckt, bleibt in Ermangelung fehlender Texte für die Rezension also unbeantwortet.

Es zählt also, wie üblich, nur die Musik und was soll ich sagen, diese hat es in sich. Der am ehesten als Classic Rock meets Black Metal zu bezeichnende Stil von „Beautiful And Damned“ wurde konsequent weiter gedacht und in 8 sehr lange Songs gepackt. Faszinierend ist, dass die Songs hochkomplex und verspielt daher kommen und trotzdem gut ins Ohr gehen. SLÆGT haben sich beeindruckend als Musiker weiterentwickelt. Das hier jedoch erst einmal nichts hängen bleiben mag, liegt eher an der Fülle an tollen Momenten als an schlechten Riffs und Allerwelt-Melodien. Eine passende erdige Produktion rundet „Domus Mysterium“ ab.

„Domus Mysterium“ möchte kein Album für jeden sein. Dafür ist es zu fordernd. Was ich als Abwechslung und Wachsend in der Musik empfinde mag für den ein oder anderen langatmig erscheinen. Ich empfehle dringend ein Ohr zu riskieren. Spreche aber für jeden, der Songs jenseits der 5-Minuten-Marke schätzt eine klare Kaufempfehlung aus. Ein starkes Stück Musik was SLÆGT hier vorlegen und ein Stück versöhnend für die beiden letzten enttäuschenden Ván Records Veröffentlichungen die den Weg auf meinen Schreibtisch gefunden haben.

Dom / 03.05.2017

Facebook Kommentare
Share With: