[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41165" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 4,5/7 Punkten Info VÖ: 10.07.2020 Label: Metal Unlimited Line-Up Torsten Pfundt(Apex Cordis) –Vocals Thomas Mielke (Ceyx) - Guitar Max Engel (Stultus Obscuram) - Guitar Marc Kirchhof (Aries) - Bass Lucas Zacharias(Saggitarius) - Drums Tracklist 1.Addicted 2.Ectopia Cordis 3.Breathing 4.Drowning 5.Hurriyya 6.Code ofSilence 7.Wrath 8.Delusion 9.Fate 10.Digital Cannibals 11.Socialution 12.Egolog 13.Power to My Words [feat. Cohiba Boyzz] [/vc_column_text][vc_empty_space][/vc_column][vc_column width="3/4"][vc_column_text]Berlin ist schon immer anders gewesen. Auch die kulturelle

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 05.06.2020   Die Offenburger Band LEGAL HIGH hat die Arbeiten zu ihrem neuen Album „Rough ReBoot" abgeschlossen. Veröffentlicht wird das neue Werk der Alternative-Rocker am 26.06.2020 via First Row Records,gemastert wurde das Album in den PEAK Studios. Mit „Rough ReBoot“ legen die Offenburger eine feine Platte in

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] TT.MM.JJJJ   Es ist ein wenig still geworden um die Sainted Sinners, die 2017 und 2018 mit zwei Alben und einer spektakulären Besetzung (u.a. David Reece, Ferdy Doernberg) auf sich aufmerksam machten. Für das dritte Album hat Band-Mitgründer Frank Pané, der auch mit der Hard Rock Band Bonfire

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41144" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6,5/7 Punkten Info VÖ: 10.M04.2020 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 01:13:48 Line-Up Tuomas Holopainen - Keyboards Marco Hietala – Bass Emppu Vuorinen – Guitar Kai Haito -Drums Floor Jansen - Vocals Troy Donockley - Uilleann pipes, low whistles, vocals Tracklist Disc 1: 01. Music 02. Noise 03. Shoemaker 04. Harvest 05. Pan 06. How's The Heart? 07. Procession 08. Tribal 09. Endlessness Disc 2: 01. All The

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] 27.03.2020   Die neu formierte Formation SUNCZAR veröffentlicht heute, am 27.03.2020 ihre neue EP. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde "The Unveiling" im Konoba Studio Frankfurt. Erst kürzlich wurde das Video zur Hymne "Back To Shadows" präsentiert, heute nun ist die komplette EP sowohl digital als auch

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue NIGHTWISH Album heißt "Human // Nature" und erscheint am 10.04.2020 über Nuclear Blast. Unser Redakteur durfte in einem Hamburger Hotel in der Nähe vom Heiligengeistfeld erscheinen und mit Floor Jansen sowie mit Troy Donockley ein Gespräch über eben jenes neue

HomeReviewSuicidal Tendencies – World Gone Mad
Das Cover des Suicidal Tendencies-Albums "World Gone Mad"

Suicidal Tendencies – World Gone Mad

Das Cover des Suicidal Tendencies-Albums "World Gone Mad"

Wertung:
5.5/7

Info:
VÖ: 30. September 2016
Label: Suicidal Records
Spielzeit: 00:56:15

Line-Up:
Mike „Cyco Miko“ Muir – Lead Vocals
Dean Pleasants – Lead Guitar
Jeff Pogan – Rhythm Guitar
Ra Díaz – Bass
Dave Lombardo – Drums

Tracklist:
Clap Like Ozzy
The New Degeneration
Living For Life
Get Your Fight On!
World Gone Mad
Happy Never After
One Finger Salute
Damage Control
The Struggle Is Real
Still Dying to Live
This World

Amazon

Cyco Miko is back und das wieder einmal mit nahezu komplett runderneuerter Mannschaft. Lediglich Muir-Intimus Gitarrist Dean Pleasants hält Mike Muir bei den SUICIDAL TENDENCIES nun schon seit fast 20 Jahren die Treue, der Rest der Truppe musste wieder einmal weichen, doch der mittlerweile 53-jährige Hardcore-Veteran Mike Muir wusste gerade am Schlagzeugthron mit einer mehr als prominenten Neubesetzung für staunende Gesichter zu sorgen. Niemand geringerer als ex-SLAYER-Sticksman Dave Lombardo vermöbelt auf den elf Tracks von „World Gone Mad“ die Kessel und wer die TENDENCIES kennt, der weiß, dass in diesem Fall Lombardo die Chance bekam sich aus dem SLAYER-Schatten freizuschwimmen, was er bei „Living For Life“ mit etlichen Mini-Drum-Soli zum Beispiel auch gleich tat.

 

„Suicidal For Life!“

 

„World Gone Mad“ wird das SUICIDAL-Universum jetzt nicht zwingend revolutionieren, aber mit Tracks wie dem rasend schnellen „Clap Like Ozzy“, den etwas groovigeren „The New Degeneration“, dem zu Anfang nachdenklichen „Get Your Fight On!“ („How Will I Laugh Tomorrow…“ lässt grüßen!) oder dem eindeutig Funk-inspirierten, deutlich an INFECTIOUS GROOVES erinnernden Titelsong kann der gute Cyco Miko wenig bis gar nichts falsch machen. Schon gar nicht, wenn man dann noch einen drückenden Stampfer á la „Happy Never After“ oder eine erneute Geschwindigkeitsorgie wie „The Struggle Is Real“ im petto hat. Danverzeiht man der Truppe auch, dass sie sowohl mit „Still Dying To Live“, als auch „This World“ das Album eindeutig zu ruhig ausklingen lassen.

 

Stolze 34 Jahre nach ihrer Gründung darf man den SUICIDAL TENDENCIES und insbesondere Mike Muir dazu gratulieren ihren ureigenen Sound nach wie vor im kleinen Finger zu haben. Es gibt auf diesem Planeten kaum eine Band die dem SUICIDAL TENDENCIES-Style auch nur annähernd nahe kommt. Auch wenn „World Gone Mad“ ein – sagen wir – eher traditionelles SUICIDAL TENDENCIES-Album geworden ist, die Skate/Hardcore-Community wird es auch dieses Mal, samt ihren bis zu den Augenbrauen hinuntergezogenen Bandanas, ins Herz schließen.

Reinhold Reither / 28.09.2016

Facebook Kommentare
Share With: