[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_empty_space height="10"][vc_single_image image="41084" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 6/7 Punkten Info VÖ: 06.09.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:56:28 Line-Up Tony Kakko - Vocals Elias Viljanen - Guitar Henrik Klingenberg - Guitar Pasi Kauppineni - Bass Tommy Portimo - Drums Tracklist 01. Message From The Sun 02. Whirlwind 03. Cold 04. Storm The Armada 05. The Last Of The Lambs 06. Who Failed The Most 07. Ismo’s Got

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] Foto: Nuclear Blast   Das neue Album von SABATON nennt sich verheißungsvoll „The Great War“. Unser Redakteur hat sich mit Bassist und Manager in Personalunion Pär Sundström über den großen Krieg, die Karriere an sich und sogar APOCALYPTICA unterhalten.   Hallo Pär. Ich freue mich, mal ein Interview

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41070" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5/7 Punkten Info VÖ: 19.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:38:27 Line-Up  Joakim Broden - Vocals Chris Rörland - Guitar Tommy Johansson - Guitar Par Sundström - Bass Hannes Van Dahl - Drums Tracklist 01. The Future Of Warfare 02. Seven Pillars Of Wisdom 03. 82nd All The Way 04. The Attack Of The Dead Men 05. Devil Dogs 06.

[vc_row][vc_column width="3/4"][vc_column_text] [caption id="attachment_41064" align="alignnone" width="1500"] Interview mit Luca und Fabio[/caption] Foto: Nuclear Blast   Luca Turilli und Fabio Lione haben sich zusammen gefunden und ein Album aufgenommen. Der Bandname RHAPSODY thront zwar über dem Ganzen, dennoch kann man mit Fug und Recht behaupten, die beiden Herren haben ein

[vc_row][vc_column width="1/4"][vc_single_image image="41058" img_size="medium"][vc_column_text] Wertung 5,5 / 7 Punkten Info VÖ: 05.07.2019 Label: Nuclear Blast Spielzeit: 00:53:48 Line-Up Fabio Lione - Vocals Luca Turilli - Guitars, Keyboards, Piano Dominique Leurquin - Guitars Patrice Guers - Bass Alex Holzwarth - Drums Tracklist 01. Phoenix Rising 02. D.N.A. [Demon And Angel] [feat. Elize Ryd | AMARANTHE] 03. Zero Gravity 04. Fast Radio

15 Jahre nach ihrer Live-Scheibe "From The Cradle To The Stage" kehrt die deutsche Metal-Legende RAGE zum Hannoveraner Label Steamhammer/SPV zurück.

HomePosts Tagged "2.0" (Page 3)

Attraktive fünfzehnjährige Menschen müssen im Normalfall schon auf beide Hände zurückgreifen, um die Zahl der bislang absolvierten Kurzzeitromanzen aufzuzählen. Doch wie sieht es mit bewusst hässlich klingen wollenden Bands aus, denen ähnlich viele Lenze den

Sturköpfigkeit kann man diesem schwedischen Quartett vielleicht nur dahingehend vorwerfen, als dass sie ihre musikalische Vision ungeachtet von Reaktionen Außenstehender weiterverfolgen. Ihr Debüt "Empty World" verstimmte die Metal-Welt nicht so sehr aufgrund des absoluten Fehlens

Bisher gelang es mir recht gut, SVARTTJERN aus dem Weg zu gehen, auch wenn ihr Debüt für einige minimale euphorische Ausschläge im Presse-Seismographen sorgte. Angesichts der Qualität des neuen Albums möchte ich allerdings gar nicht

Was waren das noch für Zeiten! Zeiten, in denen Bands, die begrifflich unter einem Sound subsummiert wurden noch unterschiedlich klangen. Die Zeiten scheinen vorbei

Nein! Was haben sie getan?! „The Reign Of Darkness", so hieß der ikarushafte Hoffnungsschimmer von ANNOTATIONS OF AN AUTOPSY am ansonsten trübe unausgereiften, vom Sog des Hades heimgesuchten Deathcore-Firmament, welcher musikalische Raubkopien ad infinitum gleich einer

Eine alte Band aus den 80ern will uns zeigen, wie richtiger Hardcore klingt? Es ist wirklich ein hartes und zähes Stück Brot, an dem man sich die Zähne ausbeißt, mehr ausbeißen kann, als soll oder muss.

Verglichen mit "Navigator", dem bisherigen Höhepunkt in der Diskographie von ENDSTILLE, entpuppte sich "Endstilles Reich" als unheimliche Enttäuschung. Gewiss, man konnte die ganz eigenen Trademarks weiter beibehalten, was dank nahezu gleichem Equipment und demselben Studio

Wenn eine Band auf den Namen AMARANTHE hört, beim finnischen Spinefarm-Label unter Vertrag steht und einem vom Frontcover nicht nur fünf stylishe junge Männer, sondern auch eine fesche junge Dame anschauen, ist man schnell dazu

DR. ACULA [geiler Name, wenn auch mit leichtem Bart] sind sieben furchtlose Partymonster im Mallcore-Outfit mit Emofrisuren und lustigen Basecaps, die uns den ultimativen Partygrind bringen möchten. Wie stellt man sich „Slander” also vor? Bunt,

Man kann es kaum anders sagen: LIFELOVER sind ein seltsames Phänomen. Die seit 2005 aktiven Schweden sorgen für Kniefall und Ehrfurcht in der Dunkelhartwurst-Szene – und das mit eher gemächlichem, depressivem Metal samt rockigen Einflüssen,