Die wieder erstarkten kalifornischen Sleaze Rock-Urgesteine L.A. GUNS haben mit "The Devil You Know" den Titel ihres nächsten Albums vorgestellt.

Die Schweizer Folk Metaller ELUVEITIE haben einen ersten Trailer zu ihrem kommenden Album "Ategnatos" [VÖ: 05. April 2019] ins Netz gestellt.

Die kanadischen Metaller ARRIVAL OF AUTUMN mit "Witness" einen brandneuen Song inklusive passendem Lyric-Video verfügbar gemacht.

Die schwedischen Heavy Metal-Jungspunde ENFORCER haben ihren Song "Die For The Devil" nun auch auf Spanisch veröffentlicht.

Die finnischen Metal-Überflieger CHILDREN OF BODOM haben mit "Platitudes And Barren Words" einen weiteren Song von ihrem neuen Album "Hexed" mitsamt Video veröffentlicht.

Die teutonischen Thrash Metal-Veteranen DESTRUCTION haben mit dem Bosnier Damir Eskic einen zweiten Gitarristen in ihre Reihen aufgenommen.

HomePosts Tagged "2.5" (Page 6)

Sie sind da! Die Sturmtruppen von FOREVER IT SHALL BE! Und sie haben Kassettenrecorder dabei, die uns mit grünen Audiowellen zerschmettern werden! Das zumindest verspricht das Cover der neuen Scheibe „Sonic Death Squad“. Leider wächst

Schon das Cover-Artwork von „Noir“ sieht aus, als würde man einen wirklich alten Schinken serviert bekommen. Was genau das Soloalbum des AIDEN Sängers zu bieten hat, lässt sich bei genauerem Hinhören erschließen. Fakt ist, dass WILLIAM

A HERO A FAKE mit „Let Oceans Lie“. Progressiver Geniestreich oder konfusiertes technisches Panoptikum? Das Werk beginnt mit einer filigran gespielten, sich ziemlich ins Ohr einnistenden Melodie der Marke vorgespielt harmonischer Eigenbau. Darauf folgt ein Wechselspiel

Zwar kann die Band nur bedingt für dieses Missverständnis zur Verantwortung gezogen werden, allerdings hat sich "Shadowreign" als Mogelpackung der Woche entpuppt: Die vermeintliche melodische Schwärze blitzt nur gelegentlich auf, stattdessen dominiert melodischer Tod im

Es ist irgendwie ein Dilemma: Da findet man mal eine vollkommen unterbewertete Band, preist ihr Schaffen verbal so laut, dass größere Labels als zuvor auf sie aufmerksam werden

Um "X-Torsion" mal schnell auf den Punkt zu bringen: KENOS wollen viel, schaffen aber nur wenig. Oder so ähnlich. Die Italiener lassen sich von ihrem Label als Techno-Melodic Death Metal beschreiben, versuchen sich auf ihrem

Tja, FORGET TO FORGIVE – das ging mal gründlich daneben. Eins kapiere ich an den heutigen Deathcore-Trend-Szenetypen nicht: Fast alle können überdurchschnittlich gut spielen, schreiben aber unterirdische Songs. Jüngstes Negativbeispiel: FORGET TO FORGIVE. Vom Label vollmundig

Wow. Also der Rezensent ist ja wahrlich kein Mensch, der den Blick über den musikalischen Tellerrand scheut, aber was einem hier vom Ambient Electronica-Duo SANKT OTTEN vorgesetzt wird, ist wahrlich harter Tobak. Mit Metal hat

Die letzte mir bekannte gute Scheibe, welche von Paragon Records zu mir nach Hause fand, war die US-Version von ELITEs zahflüssigem Einstand. Alles, was danach kam, war entweder einschläfernd, unterdurchschnittlich oder einfach nur schrottig. Bei

Ein neues Debüt aus dem Hause Victory Records erreicht die Welt in diesen Tagen. Bei dem Debüt handelt es sich um die Band BEFORE THERE WAS ROSALYN. Die christlichen Post-Hardcore-Mannen machen bei dem Coverartwork schon